Ab Mai 2023 wird United Airlines eine Nonstop-Verbindung zwischen Washington, D.C. und Berlin aufnehmen. Ab diesem Zeitpunkt gibt es täglich Flüge zwischen den beiden Städten.

Der Berliner Airport BER bekommt eine neue transatlantische Verbindung. Ab dem 25. Mai 2023 fliegt United Airlines auch nonstop von Washington Dulles nach Berlin. In Zukunft wird ab dem BER täglich ein Flug zwischen beiden Metropolen angeboten. Das berichtet onemileatatime.com.

Ab 2.689 Euro in der Business Class von Berlin nach Washington und zurück

In der Business Class kommen Reisende bereits ab 2.689 Euro von der deutschen Hauptstadt in die der USA und zurück. Die Preise für die Economy Class beginnen bei 535 Euro pro Person. Der Flug in die politische US-Metropole dauert ca. neuneinhalb Stunden, von den Staaten zurück nach Deutschland wird die Strecke innerhalb von knapp achteinhalb Stunden zurückgelegt. Die täglichen Abflugzeiten sind wie folgt geplant:

Berlin – Washington: ab 11:10 Uhr, an 14:30 Uhr
Washington – Berlin: ab 17:45 Uhr, an 08:20 Uhr (+1 Tag)

Die neue Strecke war bereits seit längerer Zeit geplant. Jedoch hatte United die Umsetzung der Pläne aufgrund der Corona-Pandemie mehrmals verschoben. Der Erstflug zwischen Berlin und Washington sollte eigentlich schon im Mai 2022 stattfinden – wurde dann jedoch kurzfristig abgesagt. Dass die neue Strecke nun doch in Betrieb genommen wird, ist ein Erfolg für den BER, der was stetige transatlantische Verbindungen angeht noch kein allzu großes Portfolio bieten kann.

Neue Business Class erwartet

United wird auf der Strecke eine Boeing 767-400ER einsetzen. Für Reisende bedeutet das, dass diese mit hoher Wahrscheinlichkeit bald die Möglichkeit haben, die neue Polaris Business Class zu erleben. Zudem wird es nach einer Weile auch die Premium Plus Kabinen für die Premium Economy geben. Vorerst wird jedoch erst noch die alte Version der Boeing 767-400ER im Einsatz sein – das Update wird im Sommer 2023 erwartet.

United Polaris Business Class Boeing 767 Kabine Sitze 1024x768 Cropped
United Polaris Business Class in der Boeing 767

Die neue Strecke zwischen den beiden Hauptstädten eignet sich ebenfalls gut dafür, an der wieder eingeführten United Airlines Status Challenge für den Star Alliance Gold Status teilzunehmen. Alle Details erklärt euch Alex in diesem Artikel.

Highlights in Washington, D.C.

Washington, D.C. ist das Zentrum der US-amerikanischen Politik. Highlights der Stadt sind unter anderem das Weiße Haus, das Pentagon sowie das Capitol. Die Stadt ist geprägt von den verschiedensten Gedenkstätten – zu Ehren alter Präsidenten wie Lincoln oder John F. Kennedy, diverser Kriegsveteranen und auch Martin Luther King Jr.

Washington2

Die Museen der Hauptstadt sind meist sehr geschichtsträchtig. So zeigt beispielsweise die Nationale Porträt Galerie große Charaktere der US-Geschichte. Doch auch andere Kulturen bekommen ihre Repräsentanz in der Hauptstadt des Landes, das auch gerne als „Melting Pot“ bezeichnet wird.

Unterkünfte in der US-amerikansichen Hauptstadt

Wer einen Aufenthalt in Washington, D.C. plant, braucht natürlich auch eine Unterkunft. Dafür haben wir euch drei der besten reisetopia Hotels vor Ort zusammengesucht.

Das Sofitel Lafayette Square Washington DC

Unweit vom Weißen Haus liegt das Sofitel Lafayette Square. Direkt im politischen Zentrum der USA lässt es sich hier nach einem langem Tag voller Sightseeing in den modern eingerichteten Zimmern und Suiten entspannen.

Sofitel Lafayette Square Washington DC

Die Buchung über reisetopia beinhaltet ein 100 US-Dollar Hotelguthaben, ein Willkommensgeschenk, inkludiertes Frühstück für zwei Personen sowie – jeweils nach Verfügbarkeit – ein kostenfreies Upgrade und früher Check-in bzw. später Check-out.

Das St. Regis Washington DC

Für einen etwas dekadenteren Aufenthalt empfiehlt sich das St. Regis. Das im Barock-Stil gehaltene Hotel ermöglicht den Verweil in Washington mit besonderem Luxus-Feeling.

The St Regis Washington Dc

Auch hier bieten sich bei einer Buchung über reisetopia die je nach Verfügbarkeit vorhandenen Vorteile wie kostenfreie Upgrades und frühe Check-in und späte Check-outs sowie ein Willkommensgeschenk, Frühstück und 100 US-Dollar Hotelguthaben.

Morrison House Altstadt Alexandria

Das Morrison House in der Altstadt von Alexandria liegt direkt vor den Toren Washingtons. Wer es ein weniger ruhiger haben möchte, ist dort gut aufgehoben. Etwas kleiner gehalten, aber dafür voller heimischem Charme lädt das Hotel zu einer Auszeit ab des Großstadtrummels ein. Dennoch ist man in kurzer Zeit zurück in der US-amerikanischen Hauptstadt und kann jegliche Highlights erkunden.

Washington Morrison House

Mit einem täglich Frühstück für zwei Personen, einem kostenloses Upgrade nach Verfügbarkeit, einem Willkommensgeschenk sowie früher Check-in / spater Check-out (nach Verfügbarkeit) wird der Aufenthalt mit einer Buchung über reisetopia perfekt abgerundet.

Fazit zu der Washington-Berlin Verbindung von United Airlines

Für den BER ist die neue Verbindung zwischen Berlin und Washington, D.C. ein großer Gewinn. Direktflüge in die USA gibt es bisher nur wenige. Das Portfolio wird ab Mai 2023 also endlich erweitert. Ein Roundtrip zwischen der deutschen und der US-amerikanischen Hauptstadt ist ab 2.689 Euro in der Business Class verfügbar. Ein Highlight: nach einer Weile wird mit großer Wahrscheinlichkeit die neue Polaris Business Class auf der Strecke buchbar sein.

Autor

Sonja Issel ist seit Juni 2022 als Autorin Teil des reisetopia Content-Teams. Sie ist mit Leib und Seele Journalistin. Besondere Orte und Geschichten aufzuspüren sind ihre Leidenschaft. Ihre Expertise setzt sie jetzt für euch ein, um die besten Reisedestinationen zu finden - und um euch bezüglich News Up-To Date zu halten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Beim Hinflug ist immer noch der Fehlerteufel! Ab 11 Uhr, an 8. Uhr, da braucht es ein Überschallflugzeug! Realistisch währe Ankunft 14 Uhr. 😉

    • Hallo Pete,

      kurz erklärt liegt das daran, dass das Flugzeug auf dem Rückflug Rückenwind bekommt. Aus Deutschland in die USA muss die Maschine gegen den Gegenwind ankommen – das wirkt sich auch auf die Flugzeit aus. Unter dem Begriff Jetstream kannst du zu diesem Thema mehr erfahren.

      Liebe Grüße,
      Sonja

      • Nichts desto trotz scheint da aber was nicht zu stimmen.
        Wenn der Flieger um 17:45 Uhr Deutscher Zeit abhebt, dann ist in Washington 11:45 Uhr. Dann kann er nicht am nächsten Morgen erst ankommen.
        Zurück das gleiche…

Alle Kommentare anzeigen (1)