Bereits Ende Juni gab United Airlines im Zuge der Einreiseerleichterung für geimpfte Reisende aus den Vereinigten Staaten von Amerika einen Ausbau des bestehenden Deutschland-Angebots bekannt. Rund eineinhalb Monate später macht die Airline eine Erweiterung des Flugangebots öffentlich, wie beispielsweise fvw.de berichtet.

Immer häufiger sieht man Flugzeuge von United an den zwei größten Flughäfen Deutschlands – Frankfurt und München. Dass die Airline in Deutschland (wieder) so gut vertreten ist liegt in erster Linie an den gelockerten Einreisebestimmungen für geimpfte Reisende. Die Reiselust der US-Amerikaner ist geweckt und die Nachfrage auf den Flügen scheint so gut zu sein, dass die Airline reagieren muss.

Ausbau des Flugangebots als logische Konsequenz

Im Juni führte United Airlines bereits wieder 59 Flüge pro Woche nach Deutschland durch. Eine beachtliche Anzahl an Flügen, wenn man bedenkt, dass United lediglich in Frankfurt und München vertreten ist. Im Juli folgte der Ausbau auf bis zu 73 wöchentliche Flüge. So erhöhte die Airline die Frequenzen auf den Verbindungen zwischen San Francisco und München sowie zwischen Washington D.C. und Frankfurt. Gleichzeitig nahm die Fluggesellschaft den Flug zwischen New York Newark und München wieder auf – zunächst mit drei wöchentlichen Flügen. Auf eben jener Strecke sieht United Airlines so viel Potenzial, dass die Airline noch im August die Frequenz auf fünf wöchentliche Flüge erhöht, ehe sie ab dem 8. September täglich durchgeführt wird.

Darüber hinaus möchte United Airlines die Frequenz auf der Strecke zwischen Chicago und Frankfurt verdoppeln. Derzeit bedient die Airline die Strecke ein Mal täglich. Im August sollen an sechs Tagen die Woche eine zweite Verbindung dazukommen. Ab dem 8. September bietet die Airline gar zwei tägliche Flüge zwischen der US-Metropole und Frankfurt an. Mit dem Ausbau des Flugangebots bietet die Airline ab dem 8. September gewaltige 98 Flüge pro Woche auf insgesamt zwölf Strecken an.

United Airlines Boeing 787

Auf den Flügen zwischen den USA und Deutschland setzt United Airlines auf den Dreamliner. Dabei kommen alle Varianten des Dreamliners, also die Boeing 787-8, Boeing 787-9 sowie -10 zum Einsatz. Darüber hinaus fliegt die Airline den Zürcher Flughafen mit einer Boeing 767 an. Von Zürich fliegt United Airlines unter anderem nach New York Newark sowie Washington D.C.

Fazit zum erneuten Ausbau des Flugangebots

Mit dem erneuten Ausbau reagiert United Airlines auf die steigende Nachfrage auf den angebotenen Deutschland-Flügen. Auf einigen Strecken verdoppelt die Fluggesellschaft gar die Frequenzen. Neue Verbindungen nimmt die Airline in den kommenden Monaten jedoch nicht auf. Es bleibt zu hoffen, dass auch wir Europäer schon bald wieder touristisch in die USA reisen dürfen, sodass wir ebenfalls von dem ansprechenden Flugangebot profitieren können!

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)