Auch im weiteren Jahresverlauf schafft es United Airlines, als eine von Amerikas größten Airlines, nicht aus dem Coronatief heraus und verzeichnet weiterhin milliardenschwere Verluste.

Bereits mit der Veröffentlichung der ersten Bilanz zum Jahresbeginn konnte die schlechte finanzielle Lage des amerikanischen Carriers United Airlines abgesehen werden. Die tiefroten Zahlen ziehen sich bis dato durch die Unternehmensbilanz, sodass die Fluggesellschaft auch noch heute Verluste in Milliardenhöhe verzeichnen muss. Die Airline leidet weiterhin unter der Corona-Krise wie aero.de berichtet.

Krise des vergangenen Jahres zieht sich weiterhin ins neue Jahr

Die am Jahresanfang veröffentlichten Bilanzen des Pandemiejahres 2020 konnten erstmals die schwerwiegenden Corona-Folgen in Zahlen verdeutlichen – diese waren in der gesamten Reisebranche tiefrot. Auch United Airlines, als eine der größten Fluggesellschaften Amerikas, musste extreme Buchungsrückgänge und somit schwere Verluste verzeichnen. Die schlechte finanzielle Lage der großen amerikanischen Fluggesellschaft bedingte das strikte Ziel eine umfassende Liquidität sicherstellen zu können, während weltweit erste Airlines Insolvenzen anmeldeten. Tatsächlich konnte United dieses Ziel erreichen und sogar beginnen erste Verluste zu minimieren.

UNITED AIRLINES

Trotz erste Minimierungen der Verluste und sogar der erneuten Flugaufnahme nach Europa, sieht die finanzielle Stellung der Airline weiterhin schlecht aus. Während bereits zum Jahresbeginn ein gesamter coronabedingter Verlust in Höhe von rund 1,7 Milliarden US-Dollar verzeichnet werden musste, stellt auch das aktuelle Jahr keine positiveren Veränderungen in Aussicht. Im Gegenteil steigt der Verlust in den vergangenen drei Monaten weiterhin an. Die anhaltenden Reisebeschränkungen in einem Großteil der Länder weltweit, sowie eine zunehmende Verunsicherung bei Reisenden bedingen das weiterhin sehr große Buchungstief.

United Airlines 1

United musste das vergangene Jahr mit ernüchternden roten Zahlen und einem gesamten Umsatzverlust in Höhe von rund 3,2 Milliarden Dollar abschließen. Trotz anhaltender Verluste in Milliardenhöhe rechnet die Airline bereits noch für dieses Jahr eine Rückkehr zu schwarzen Zahlen. Der Optimismus seitens United wird sicherlich nicht zuletzt durch das schnelle Voranschreiten der Impfdurchführungen im Land und die damit verbundene erhöhte Nachfrage nach Inlandsflügen gestützt.

Fazit zu den anhaltenden Verlusten bei United Airlines

Die weiterhin andauernden Buchungstiefstände für internationale Flüge lassen die finanzielle Lage bei United Airlines weiterhin schlecht aussehen. Auch im aktuellen Jahr muss die Airline somit weitere Verluste in Milliardenhöhe verzeichnen. Es bleibt zu hoffen, dass der schnelle Impffortschritt innerhalb Amerikas bald eine Verbesserung der Lage in Aussicht stellen kann. United plant bereits zum jetzigen Zeitpunkt noch in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben zu können. Was denkt Ihr?

Autor

Seit Ann-Cathrin ihr erstes Praktikum in der Reisebranche absolviert hat stand fest, dass sie beruflich in die Welt des Reisens eintauchen möchte. Ihr Tourismusstudium und viele Kurztrips während der Semesterferien haben ihr bereits viele Einblicke in die Hintergründe und Abläufe und genauso die wunderschönsten Orte in den verschiedensten Ländern gezeigt.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.