Thailand steht kurz davor, seine Grenzen für internationale Touristen wieder zu öffnen – der Eintrittspreis soll aber besonders hoch sein, zumindest wenn man sich für ein Luxusressort entscheidet.

Am 8. Oktober wird Thailand zum ersten Mal seit Monaten wieder internationale Touristen empfangen. Doch was genau wird die Reisenden erwarten? Eine “Luxus-Quarantäne” mit einem Preis, der es in sich hat. Für alle Touristen, die die Landesgrenzen überqueren wollen, gelten von nun an strenge Gesundheitsmaßnahmen, wie wir sie bereits teilweise aus anderen Ländern kennen. Dazu zählen eine teure Quarantänepflicht, sowie die Durchführung von PCR-Tests.

14-tägige Quarantäne kann im Luxusressort 4.500 Euro kosten

Im September kündigte die thailändische Regierung die bevorstehende Wiederöffnung der Grenzen ihres Landes an. Allerdings ist nicht allen Ländern der Besuch gestattet. Tatsächlich werden in den kommenden Wochen nur wenige Touristen aus China und Skandinavien, Thailand besuchen können. Bei der Ankunft im Land müssen sich die Reisenden vierzehn Tage lang in einem speziell dafür vorgesehenen Hotel in Quarantäne begeben. Auf Phuket wurden neun Hotels für diesen Zweck bestimmt, darunter beispielsweise das luxuriöse The Senses Resort in Süd-Phuket.

Bangkok Thailand

Die vierzehntägige Quarantäne muss auf Kosten der Reisenden getragen werden – leider ist diese dabei aber relativ kostspielig! Wer sich etwa für ein Luxusressort auf Phuket entscheidet, der zahlt umgerechnet knapp 4.500 Euro. Der Preis beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Unterkunft, sondern umfasst auch alle Mahlzeiten, sowie medizinische Maßnahmen inklusive zwei PCR-Tests, 28 Temperaturmessungen sowie die Bereitstellung von Ärzten und Sicherheitspersonal. Diese befinden sich direkt in der Nähe und sind jederzeit verfügbar.

Doch nicht alle Hotels kosten 4.500 Euro, so gibt es auch etwa “günstigere” ab 1.000 Euro aufwärts, zumindest wenn man sich für eine Quarantäne in der Hauptstadt Bangkok und kein Strandressort entscheidet. Die Strategie der “Luxus-Quarantäne” soll darauf abzielen, den Tourismus und die lokale Wirtschaft anzukurbeln. In der Tat hoffen die Hotelbesitzer, durch die Erhebung eines so hohen Preises “Einnahmequellen zu finden, um das Team und die Wirtschaft zu unterstützen”. Nach Beendigung der Quarantäne können Reisende frei und uneingeschlossen durch ganz Thailand reisen. Doch aufgrund der hohen kosten bleibt fraglich, wie sehr diese Strategie gewinnbringend sein wird.

Erneuter Druck zur Aufhebung der obligatorischen Quarantäne

In Thailand beginnt die Hochsaison im Dezember. Daher bleibt der Regierung noch etwas Zeit, um eine neue Gesundheitsstrategie auf den Weg zu bringen, die eine Wiederbelebung des Tourismus ermöglicht, ohne die Sicherheit der Einwohner zu gefährden. Die Tourismusindustrie übt derzeit bei der Regierung enormen Druck aus, damit die obligatorische Quarantäne vor Beginn der Hochsaison abgeschafft wird.

Mit einer obligatorischen Quarantäne erwarte ich, dass im Jahr 2021 nicht mehr als ein paar hunderttausend ausländische Touristen in Thailand sein werden, kündigte der Vorsitzende des Thai Tourism Board, Trirattanajarasporn, an.

Chairat Trirattanajarasporn, Vorsitzende des Thai Tourism Board

Nach einem Rekordjahr 2019 mit 40 Millionen Touristen plant das Land für das gesamte Jahr 2020 nur noch sechs Millionen zu begrüßen. Die thailändische Tourismusindustrie, die 20 Prozent des BIP ausmacht, hat in den letzten Monaten einen katastrophalen Rückgang der Touristenzahlen erlebt.

Fazit zur obligatorischen Quarantäne in Thailand-Urlauben

Ich bin sehr gespannt, wie viele Buchungen die verschiedenen Hotels, in denen sich die Reisenden gegen relevante Summen isolieren müssen, in den nächsten Wochen tatsächlich verzeichnen werden. Der vorgeschriebene Preis scheint auf den ersten Blick ziemlich hoch, zumindest wenn man sich für ein Ressort am Strand entscheidet. Was denkt Ihr? Wird sich diese Maßnahme bewähren? Und wäre dies eine Option für Euch?

Autorin

Seitdem Karolin als Schülerin an einem Austauschprogramm in Frankreich teilgenommen hat, wächst täglich ihre Begeisterung für das Reisen und Entdecken neuer Länder und ihre Leidenschaft für die französische Sprache.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Bin jetzt seit 30 Jahren immer 5 Monate im Winter in Thailand.Aber wen sie Melkkühe suchen sollen sie sich andere Nationen suchen.Nicht uns Europäer.

    • Hallo,
      o.k. die werden ein paar 1000 Dumme finden – aber längst nicht so viele wie se gerne hätten. Aber im Gesamten laufen die Gefahr durch die sehr sportliche Preisgestaltung und strikte und starre Anforderungen (z.B. diese unverschämte Covid19 Versicherung – wo auch keine private Versicherung die die Leistungen und Deckungssumme hat anerkannt ist – man soll schön die superteuren Thai-Versicherung abschliessen) dem Land kurz bis mittelfristig mehr Schaden.
      Leute die zuvor regelmässig Thailand besucht haben wenden sich vielleicht dauerhaft ab und weichen auf Alternativen aus, die es gibt.
      Thais und Planung bzw. Krisenmanagement kannste total vergessen.
      Man denke auch mal nach – wer von den Touristen legt sich für 14 Tage ins Kasernenhotel, wenn er nur 2-3 Wochen bleibt ? Und: wieviele Touristen prozentual sind länger als 2-3 Wochen in Thailand.
      Die allerwenigsten bleiben länger als diese Zeit. Und die vielleicht 10-20 % (mal grosszügig beschätzt) werden die 14 Tage eingesperrt auch nicht alle wollen. Somit verbleiben von 100 % Touristenvolumen vielleicht max. 5 % die sich auf den Mist einlassen.
      Die Thais schlagen mit der Vorgehensweise mehr Vertrauen und Bereitschaft der Kunden kaputt, dauerhaft das Land noch zu bereisen. Ich werde es lächelnd beobachten was passiert.
      Irgendwann müssen wir in Deutschland vielleicht noch das fiananzielle kaputte Thailand stützen.
      Der Deutsche Farang-Depp macht das auch noch………..

  • 14 Tage Quarantäne zu diesem Preis ? Nein danke, kein Interesse !
    Desweiteren stellt sich diese Frage für keinen Deutschen, denn wir leben momentan in einem “Hochrisikogebiet” und haben deshalb selbst bei diesen Bedingungen keine Chance zugelassen zu werden.

  • Meine Frau ist aus Thai. Ein Besuch bei ihrer Familie ist für uns zur Zeit mit solch extravaganten Kosten kein Thema. Schade, dass die thailändische Regierung durch diese exorbitante Massnahme dies verhindert. Die Leute zu schützen ist grundsätzlich ein guter Gedanke doch nicht noch mehr Abzocke für die Farang…

  • Die Rechnung wird nicht aufgehen. Also warte ich weiter ab. So werden keine Einnahme für alle erzielt und das thailändische Volk wird den Kürzeren ziehen, da, wenn überhaupt die verdienen, die es nicht so dringend nötig haben. Das tut mir für die vielen gastfreundlichen Menschen sehr leid.

  • Ich wäre gerne 4 bis 6 Wochen nach Thailand geflogen. 14 Tage Quarantäne und die viel zu hohen Kosten werden dies verhindern.
    Schade, gibt es keine verträglichen Temperaturen diesen Winter

  • Ich überwintere normalerweise für 3 – 6 Monate in Thailand und lasse natürlich etliche Tausend Euro im Land.
    Aber € 4500,- für die ersten 2 Wochen sind mir persönlich zu viel.

    • Hallo, Sie können das Spass auch günstiger bekommen wenn Sie ein Quarantäne buchen dass sich für die 14 Tage bei rund 35000 Bath bewegt.
      Plus: med. Checks täglich#
      Plus: die tolle Covid19 Versicherung, die total überteuert ist und wo auch keine private Versicherung, die die gleichen Bedingungen/Deckungssumme beinhaltet behördlich-
      akzeptiert wird. Sie sollen eine Thai-Versicherung buchen, die geschätzt 200-300 % überpreist ist.

      Ich habe paarmal gerechnet: Mit einem günstigen Quarantäne Hotel bekommt man die Show komplett auch mit so ca. 2200-2500 EURO hin.

      Aber selbst das ist noch eine Unverschämtheit.

  • Ist auf jeden Fall zu teuer. Wenn man nur die Leistungen im Hotel in Anspruch nehmen kann und die Annehmlichkeiten (weshalb man ja hauptsächlich nach Thailand kommt) außerhalb nicht genießen kann, ist es nur für reiche Urlauber, die zeitlich nicht begrenzt sind interessant. Die können allerdings auch für das gleiche Geld an schöneren Plätzen als Thailand Urlauben.

  • Leider ist der Artikel schlecht recherchiert oder nur auf einen reisserischen Titel aus ( klicks)
    Die normalen Qarantänehotels beginnen preislich bei unter 1000 Euro für 14 Nächte inklusiv medizinischer Betreuung
    Also weit entfernt von den 4500
    Klar gibt es Luxusresorts die teuer sind ,
    Die gibt es aber immer und überall ,auch in normalen Zeiten
    Da ich seit Jahrzehnten in Thailand und Europa lebe finde ich man sollte als reiseblog oder ähnliches die Leute wahrheitsgetreu informieren
    Und nicht ne Headline in die Welt setzen die so nicht stimmt
    Also bitte nächstes mal ein bisschen besser informieren
    Zb.
    Myland.thailand auf youtube
    Vielen Dank im Namen der Leute die Thailand mögen und sich ernsthaft gedanken machen ob sie dieses Jahr nach Thailand reisen können oder nicht

  • Danke da fahren wir bestimmt woanders hin. Ich glaube das Geld ist zu viel für 2 Wochen Luxus Urlaub. Malediven ist günstiger und der Strand ist garantiert sauber.

  • Ich war im März 2020 zum ersten Mal in Thailand. Was ich da gesehen habe, reicht für den Entschluss: einmal und nicht wieder. Auf der einen Seite riesige klimatisierte Einkaufstempel und ein paar Straßen weiter hoppeln die Ratten über die Straße. Das liegt daran,dass die keine Müllabfuhr haben. Ansonsten trifft man auf eine Gesellschaft die nur daran interessiert ist einem auf eine aufdringliche Art irgendeine Dienstleistungen zu verkaufen. Mein Urlaubsziel werden auch in Zukunft die kanarischen Inseln sein.

  • Also generell eine gute Idee für die ,die es sich leisten können!! Ich denke 4500 € da werden nicht viele ins Land kommen .Wir sind Thailand Liebhaber aber das nee da warten wir lieber mal ab wie sich das alles weiter entwickelt.

  • Dieses Konzept ist zum scheitern verurteilt. Nur einige wenige werden dies auf sich nehmen in einem Hotelzimmer eingesperrt zu sein. Man darf nicht raus!!! Dann macht auch das ganze keinen Sinn ob es in einem super Luxus resort ist. Genauso wenig gibt es direkte flüge nach Phuket oder koh Samui. Was heißt das man in einem privatem Flugzeug dorthin muss. Die Prozedure ist ist nicht wirklich durchdacht. Meine Empfehlung wartet bis es wieder auf normalen Weg geht. Und wenn eure Liebe euch unbedingt sehen will trefft euch in der turkei als Alternative. Wobei sie auf der ruckreise in Quarantäne muss. In Thailand

    • Oscar, du hast es auf den Punkt gebracht.
      Das Projekt wird scheitern.
      Wir sind begeisterte Thailandreisende und wir könnten uns auch diesen Preis leisten, aber es macht für uns keinen Sinn und auch keinen Spaß so den Urlaub zu verbringen. Wer Thailand kennt, der weiß , dass sich der Urlaub in Thailand nicht im Hotel abspielt. Das faszinierende an diesem Land ist seine Kultur, sowie Land und Leute. Es ist traurig, dass sich die ganze Welt auf Tests verlässt, die nicht einmal validiert sind. In allen Bereichen ist man erpicht, dass zum bestimmen bestimmter Symptome validierte Systeme zum Einsatz kommen und hier bei Covid 19 benutzt die ganze Welt NICHT validierte Tests, die nachgewiesen auf viele andere unbedeutende Symptome ansprechen und auch nicht zuverlässig auf Covid 19 Ergebnisse ansprechen. Aber leider sind diese Tests für die Regierungen weltweit ein gutes Mittel, um die Menschen einzuschüchtern und in Angst zu versetzen, damit die Regierungennim Hintergrund das Eigentliche ungestört vorbereiten können. Mehr will ich jetzt dazu nicht sagen.
      Daher werden wir einfach die Zeit abwarten, bis es wieder möglich ist uneingeschränkt zu reisen.

    • 14 Tage Quaratäne VOR Reiseantritt in “zertifizierten” Hotels mit Internet für Home-Office-User inkl. Ärztlicher Kontrolle und Test vor Abflug würde der Reisebranche (Hotel&Flug&Arbeitgeber bzw. ungestörtes Arbeiten) helfen und nicht nur Dienstreisen wieder für die Zielländer ungefährlicher machen.

  • 1) für” normale ” Menschen hochpreisig aber die sollen erst einmal gar nicht anreisen und Blogger wollen ja alles kostenlos und die erwünschten langzeit Touristen zahlen das aus der Portokasse ,
    2) es wird ja auch noch genügend dazu Angeboten

    • man tut alles, um die Wirtschaft komplett zu zerstören. “Wir haben das Virus besiegt”
      gegenseitiges Schulterklopfen der “Regierung” und rund herum liegt alles in Schutt und Asche, wie nach einem Atomkrieg. Dieses Bild habe ich vor Augen, wenn ich mir diese total kontraproduktiven Maßnahmen anschaue. die 14 tägige Qurantäne ist ja nur der Anfang. Man muss eine app namens Thaichana installieren und bei betreten und auschecken eines Geschäfts einen QR code scannen, dazu dann noch die drahtlose biometrische Gesichtserkennung inklusive Temperaturcheck. und das bei jedem betreten eines Ladens oder größerem Gebäude. Totalüberwachung, Track und Tracing , usw. eine Thailändische Freundin hat die Schna… gestrichen voll. Welcome to 1984. und das alles, obwohl kaum Tote zu beklagen sind. aber darum ging es nie. Es wurde ein Grund geliefert, um die Total Überwachung des Volkes rechtfertigen zu können.

  • Ich glaube nicht dass sich die Strategie bewähren wird wer lässt sich schon 14 Tage einsperren um anschließend noch mal 1oder 2 Wochen Urlaub zu machen ich reise seit 1977 regelmäßig 2bis3 mal nach Thailand darunter viele male für mehrere Monate ich werde meine Reisepläne überdenken es gibt auch noch andere schöne Orte auf dieser Welt wo ich mein Geld ausgeben kann zum Schluß schade um Thailand

  • Sorry, aber ein bisschen besser hätte der Artikel schon recherchiert werden können. Das ist keine Öffnung. Das sind zwei kleine, gezielte Tests, die da gemacht werden mit 154 Personen, die im Laufe des Monats kommen. Hier herrscht eine Autokratie. Und die Herrschenden erfreuen sich an den aktuellen Notstandsmaßnahmen. Das wird sich so schnell auch nicht ändern.

  • Hallo das was da geplant ist , ist absoluter Schwachsinn.
    Es kommen keine Touristen.
    Und die, die sich das leisten könnten, kommen sicherlich nicht nach Thailand

    • 2 Wochen eingesperrt für 4500 Euro. Dazu ein teurer Flug der von der Botschaft zugewiesen wird.Man kann nichtmal den Reisetag selbst bestimmen.
      Was soll das für ein Urlaub sein.

  • Offenbar zielt dies Programm auf SadoMasotouristen ab, die nichts lieber tun, als Unsummen in Thailand für einen Gefängnisaufenthalt mit permanenten Gesundheitschecks auszugeben….eine ganz neue Form des Sadomasoschismus! Das dürften wohl nur ganz wenige sein…

  • Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, das dieses Angebot überhaupt jemand annimmt! Das Geld wird nicht das Problem sein … die 14 Tage sind es! Es gibt zu viel andere Orte auf der Welt, die es ohne die 14 Tage machen! … keiner hat Lust auf 14 Tage-Luxus-Gefängnis! 😀

    • Schweinerei, also Urlaub nur für Reiche, der normale Tourist bleibt wieder auf der Strecke. Vielleicht sollten die Urlauber, die sich eine luxus Quarantäne leisten können, mal überlegen, wen sie mit diesem Geld reich machen, auf keinen Fall den kleinen Thai. Aber solange wie wir in Deutschland den thailändischen König mit offenen Herzen beherbergen, ist die Welt doch in Ordnung.

Alle Kommentare anzeigen (1)