Die Billigfluggesellschaft Ryanair verzeichnete im Juni nur etwa 400.000 Passagiere. Dies entspricht einem Rückgang von mehr als 95 Prozent im Vergleich zum Juni des letzten Jahres.

Nachdem Ryanair im April nur 40.000 und im Mai 70.000 Passagiere registriert hatte, verzeichnete die irische Billig-Airline im Juni 400.000 Fluggäste. Diese Zahl entspricht einem Rückgang von 97 Prozent gegenüber Juni 2019.

Die Zahlen sind katastrophal

Am 2. Juli gab Ryanair in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie im Juni 2020 einen Rückgang der Passagiere um 97 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet hatte. Grenzschließungen und Reisebeschränkungen sollen die Ursache für diesen drastischen Rückgang der Passagiere sein.

Die Fluggesellschaft erwähnte, dass diese Anzahl an Passagieren auf etwas mehr als 2.800 Linienflügen gezählt wurde, so wären ursprünglich 79.600 Flüge geplant gewesen.

Ryanair Boeing 737 Max Flugzeug

In den letzten zwölf Monaten ist der Flugverkehr der Fluggesellschaft um 27 Prozent zurückgegangen. Es wird geschätzt, dass Ryanair nur rund 107,2 Millionen Fluggäste befördert hat, verglichen mit 144,3 Millionen zur gleichen Zeit des letzten Jahres.

Flüge im Juli sollen steigen

Während die Zahlen der letzten Monate eher katastrophal waren, bereitet sich die Fluggesellschaft auf einen viel erfolgversprechenderen Juli vor.

In einer Pressemitteilung vom 12. Mai erwähnte Ryanair, dass sie ab dem 1. Juli wieder zu einem fast normalen Flugplan zurückkehren werden. Seit fast einer Woche fliegt die Fluggesellschaft 1.000 Mal täglich verschiedene europäische Ziele an.

Die Fluggesellschaft hat die Flüge von den meisten ihrer 80 Basen in Europa wieder aufgenommen, doch gibt es auf den Hauptstrecken weniger tägliche Frequenzen. So fliegt Ryanair ab fast jedem Flughafen in Deutschland zu mehreren touristischen Destinationen, allen voran natürlich nach Mallorca oder Griechenland.

Fazit zum Flugpassagier-Rückgang von Ryanair

Ryanair ist aufgrund der günstigen Preise eine der beliebtesten Fluggesellschaften für Flüge innerhalb Europas. Da die meisten europäischen Länder ihre Grenzen nun wieder geöffnet haben und Ryanair nach und nach mehr Flüge anbietet, dürfte es daher nicht lange dauern, bis die Airline einen weiteren Anstieg des Flugverkehrs verzeichnet.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.