Die Eröffnung des neuen Flughafens in Istanbul stand des öfteren unter keinem guten Stern und kämpfte mit etlichen Verzögerungen und Problemen. Heute soll es aber nun endlich soweit sein und der Mega-Airport soll den Normalbetrieb aufnehmen. Dann soll der Flughafen auch alle Flüge des alten Atatürk-Airports übernommen haben.

Innerhalb von zehn Jahren soll der neue Istanbul Airport dabei denn auch gleich zum größten Flughafen der Welt avancieren. Für andere Standorte bedeutet die Eröffnung schon jetzt eine bedeutende Konkurrenz und erntet nicht nur bei Mitbewerbern teils heftige Kritik.

Auf dem Weg zum größten Flughafen der Welt

Der türkische Flagcarrier Turkish Airlines begeht dieses Wochenende den nach eigener Aussage “größten Umzug in der Geschichte der Luftfahrt” vom alten stadtnahen Flughafen Atatürk zum neuen Istanbul Airport. Das komplette Material, dass die Airline zum neuen Standort schaffen muss, könnte laut Turkish Airlines etwa 33 Fussballfelder füllen. Der Bau des Flughafens ist allerdings noch lange nicht abgeschlossen: Aktuell betriebsbereit ist das Hauptterminal – welches mit seinen mehr als 1,4 Millionen Quadratmetern das zweitgrößte Terminal der Welt ist –, das Vorfeld, sowie zwei der insgesamt sechs Landebahnen und damit soll es bereits jetzt für rund 90 Millionen Passagiere jährlich reichen. Der Istanbul Airport – wie er schlicht heißt – wird dabei das Flughafenkürzel IST des alten Istanbul-Atatürk Airports übernehmen, welcher wiederum zukünftig unter dem Kürzel ISL laufen und nur noch Fracht-, sowie Geschäftsreiseverkehr abfertigen wird.

Istanbul Airport

Langfristig soll der neue Airport in Istanbul zum größten Flughafen der Welt aufsteigen und dadurch mit der im Jahr 2028 geplanten endgültigen Fertigstellung und einer letztendlichen Größe von 76 Quadratkilometern den bisherigen Spitzenreiter Atlanta in den USA den Rang ablaufen. Geplant sind bis zu 200 Millionen jährliche Passagiere, Platz für bis zu 500 Flugzeuge von 250 Fluglinien gleichzeitig, die dabei etwa 350 weltweite Ziele anfliegen sollen, bei täglich 2.000 Starts und Landungen. Der Flughafen sollte ursprünglich schon deutlich früher den Betrieb aufnehmen, so hätte es sich zumindest der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan gewünscht, der diesen bereits im vergangenen Oktober offiziell einweihte. Allerdings weigerte sich Turkish Airlines damals, da man den Flughafen als noch zu unzureichend ausgebaut sah. Dem türkischen Flagcarrier wird darüber hinaus gemeinhin eine enge Verbindung zum alten Flughafen Atatürk nachgesagt.

Kritik und Argwohn von allen Seiten

Mehrere hundert Menschen sollen laut türkischer Medien seit Beginn der Bauarbeiten am Flughafen bereits gestorben sein. Die türkische Regierung bestätigte indes “lediglich” 28 Todesfälle. Doch nicht nur hier erfährt der neue Airport massive Kritik: Unter anderem warnen Umweltschützer, dass der Flughafen unweit wichtiger Speicherseen der Grundwasserversorgung der türkischen Metropole läge und diese damit gefährde. Des weiteren gibt es Bedenken über den Standort: Der Flughafen störe wichtige Vogelrouten zwischen Europa und Asien, sei auf aufgefüllten Kohlegruben gelegen, die nachgeben könnten und nicht selten soll es in der Region windig und neblig sein, was für den Flugverkehr selbstredend eher ungünstige Bedingungen darstellen.

turkish airlines airbus a321

Der neue Istanbul Airport bedeutet außerdem neue Konkurrenz für ältere Standorte, besonders auf dem europäischen Markt. Schon der alte Flughafen Atatürk spielte in Sachen Passagierzahlen regelmäßig bei den größten europäischen Airports in der oberen Liga mit. Die Airlines und Flughäfen in Europa fürchten um ihr Passagieraufkommen mit Ziel Asien zugunsten des neuen Istanbuler Mega-Airports. Aber auch die Fluglinien vom Golf blicken mit einer gewissen Sorge an den Bosporus, schließlich liegt der neue Flughafen geografisch deutlich günstiger als die Hubs vom Golf. Zudem unterliegt Turkish Airlines keinen Beschränkungen der Landerechte wie die arabischen Fluglinien, was es dem türkischen Flagcarrier in Sachen Zubringerflüge deutlich einfacher macht.

Fazit zur Eröffnung des neuen Istanbul Airport

Natürlich ist man als Vielreisender und Luftfahrtenthusiast schon sehr gespannt auf die Eröffnung des neuen und in Zukunft womöglich größten Flughafens der Welt in Istanbul und erfreut darüber, dass nun endlich ein großes Kapitel der europäischen Luftfahrt sein Ende, beziehungsweise seinen Anfang finden wird. Allerdings darf man bei all der Euphorie nicht vergessen, dass der Bau des Mega-Airports scheinbar unzählige Menschenleben forderte. Aber auch die Kritik der Umweltschützer und diverser Experten sollte Beachtung erfahren. Spannend bleibt es abzuwarten, wie die Zukunft des Flughafens aussehen und wie dieser sich entwickeln wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.