In der Vergangenheit gab es zahlreiche Kritik am Bau des neuen Flughafens in Mexiko-Stadt. Vor wenigen Tagen hat der NLU nun endlich den Betrieb aufgenommen.

Der neue Felipe Ángeles International Airport (IATA code, NLU) ist der zweite Flughafen in Mexiko-Stadt und soll die Überlastung des internationalen Flughafens von Mexiko-Stadt (MEX) lindern. Für seinen Bau wurde ein Militärstützpunkt nördlich von Mexiko-Stadt umgerüstet und in einen gemischten Militär- und Verkehrsflughafen umgewandelt. Die Kosten für den Bau belaufen sich bisher auf rund 5,7 Milliarden US-Dollar. Zuvor hagelte es reichlich Kritik am Bau des neuen Flughafens, da die derzeitige Regierung den Bau eines anderen Flughafens abgesagt hat, um den NLU zu bauen, so simpleflying.

Neuer Flughafen, neue Flüge

Der erste Flug vom neuen Flughafen in Mexiko-Stadt wurde von Aeromexico zwischen NLU und Villahermosa an Bord eines Flugzeuges vom Typ Embraer E190 durchgeführt. Trotz seiner Größe haben laut aviacionline bislang nur vier Fluggesellschaften ihren Betrieb am neuen Flughafen bestätigt: Aeromexico Connect, Viva Aerobus, Volaris und Conviasa. Laut Isidro Pastor Román, dem Generaldirektor von NLU, werden derzeit Gespräche mit anderen internationalen Fluggesellschaften geführt, um das neue Drehkreuz zu nutzen und zukünftig noch mehr Slots zu verkaufen.

Aeromexico 1

Er betonte dabei ausdrücklich, dass auch die Fluggesellschaften Delta Air Lines und Copa Airlines vom neuen Flughafen aus fliegen könnten. Offizielle Ankündigungen der beiden Fluggesellschaften bleiben aber noch aus. Ein Grund dafür, warum bisher erst wenige Airlines den neuen Flughafen nutzen, könnte die lange Anfahrt aus Mexiko-Stadt sein, berichtet die Börse Frankfurt. Ziel ist es, dass der NLU in der zweiten Jahreshälfte bereits 30 inländische Zielorte hat und bis 2023 jährlich rund 5 Millionen Passagiere befördern soll.

Keine neuen Slots mehr am MEX

In Zukunft wird es für Airlines keine, beziehungsweise nur noch begrenzte Möglichkeiten geben, neue Slots am MEX zu erwerben. Beide Terminals des Mexiko International Airports sind gesättigt. Das Terminal 1 ist in 18 von 24 Stunden an jedem Tag ausgelastet, das Terminal 2 in 16 von 24 Stunden. Stattdessen soll auf den neuen NLU ausgewichen werden.

“Necessarily, those (airlines) that wish to have more landing and departure slots or more routes will have only one option: to come here (to NLU) or to Toluca.”

Pastor Román, Generaldirektor NLU

Der neue Flughafen hat eine Kapazität von 120.000 Flugbewegungen und zwanzig Millionen Fluggäste pro Jahr. Mit zwei Start- und Landebahnen bietet der NLU allerdings nicht dieselbe Kapazität wie der ursprünglich geplante Flughafen, welcher mit sechs Start- und Landebahnen ausgestattet gewesen wäre.

Fazit zur Eröffnung des neuen Flughafens in Mexiko-Stadt

Der neue Felipe Ángeles International Airport in Mexiko-Stadt konnte sich bislang aufgrund der langen Anfahrt vom Flughafen bis nach Mexiko-Stadt erst bei wenigen Airlines behaupten. Erst vier Airlines haben ihren Betrieb am NLU bestätigt. Um das Ziel von 30 inländischen Zielorten, sowie fünf Millionen Passagieren zu erreichen, muss sich also noch einiges tun. Trotzdem stellt die Kapazität des neuen Flughafens eine wichtige Entlastung für den Mexiko International Airport dar, welcher jährlich mehrere Millionen Passagiere befördert.

Autor

Schon immer ist Reisen Ninas größte Leidenschaft. Sie liebt es, neue Orte und Kulturen zu entdecken und neue Erfahrungen zu sammeln und würde am liebsten die ganze Welt bereisen. Durch Ihr Tourismusmanagementstudium möchte sie Ihre Leidenschaft zum Beruf machen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.