Melbourne wird ab dem 7. Dezember wieder den internationalen Flugverkehr aufnehmen. Die Einreisenden müssen sich allerdings auf strenge Auflagen einstellen, nachdem die Stadt zur Viruseindämmung mehrere Monate komplett abgeriegelt war.

Victoria war der am schwersten von der Pandemie betroffene Bundesstaat Australiens. Die Bundeshauptstadt Melbourne hatte es darunter am schlimmsten getroffen und den längsten Lockdown weltweit von fast vier Monaten durchstehen müssen. Auch die Grenzen zwischen den einzelnen Bundesstaaten sind nach offiziellen Informationen noch geschlossen, sollen aber mit Ausnahme der Grenze zu Western Australia, alle bis vor Weihnachten wieder geöffnet werden. Nachdem die Pandemie-Lage in Melbourne, wieder weitestgehend unter Kontrolle gebracht wurde, geht die Stadt einen Schritt weiter und nimmt den internationalen Flugverkehr, rechtzeitig vor Weihnachten, ab dem 7. Dezember wieder auf.

Melbourne erlaubt internationale Ankünfte mit 160 Passagieren pro Tag

Die rund 4,9 Millionen Bewohner Melbournes haben die Konsequenzen infolge der globalen Krise besonders intensiv zu spüren bekommen: mit einem Lockdown von 112 Tagen – fast vier Monaten. Mit Ende des Lockdowns wurden gleichermaßen auch wieder Bars, Restaurants, Geschäfte und vieles mehr geöffnet und die Australier bekamen wieder ein Stück der Normalität zurück. Schritt für Schritt werden die Lockerungen nun erweitert. Die Inlandsgrenzen zu Victoria könnten demnach voraussichtlich am 1. Dezember wieder eröffnet werden, wie abc.net.au vor Kurzem berichtet hatte. Sechs Tage später plant Melbourne dann auch wieder Rückkehrer und Ausländer in der Stadt willkommen zu heißen – zumindest unter der Einhaltung strenger Einreisebedingungen. Ziel sei es vor allem die in Übersee gestrandeten Australier über Weihnachten nach Hause zurückkehren zu lassen, wie Premierminister des Bundesstaates Victoria Daniel Andrews verkündete.

We should be able to hit the agreed target we agreed to at National Cabinet and it is to have flights returning, people reunited with their families for Christmas.

Premierminister Daniel Andrews

Zudem werden die Ankünfte internationaler Passagiere anfänglich auf 160 Passagiere pro Tag begrenzt werden, womit die wöchentliche Obergrenze für Australien auf fast 8.000 Personen angehoben wird, verkündet die Landesregierung. In Sydney gilt eine ähnliche Regelung, wobei hier deutlich mehr Passagiere am Tag aus internationalen Destinationen ankommen dürfen.

Melbourne, Australien

Die neue Ankündigung trifft der Bundesstaat, da Victoria drei Wochen lang infolge keine neuen Coronavirus-Fälle oder Todesfälle mehr verzeichnete und derzeit mit nur zwei aktiven Fällen die Lage stets unter Kontrolle hat. Die Absicht der australischen Regierung ist es außerdem, bis Ende dieses Jahres alle Staatsgrenzen wieder zu öffnen, mit der Aussicht auf internationale Reiseblasen mit anderen Ländern, in denen die Virusverbreitung ab Anfang 2021 kontrolliert und unproblematisch verläuft. Gelten könnte das etwa für Neuseeland.

Vorschlag des australischen Premierministers zum “Quarantäne-Ampelsystem”

Internationale Flüge nach Melbourne waren Anfang Juli ausgesetzt worden, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die zweite Welle des Staates durch Verstöße im Hotelquarantäne-Programm ausgelöst worden war. Nachdem das Hotelquarantäne-Programm des Bundesstaates, das vor rund fünf Monaten entwickelt wurde, mehrfach überarbeitet wurde, sollen sich daher auch wieder alle ankommenden Passagiere in Melbourne weiterhin 14 Tage in Quarantäne begeben. Die Regierung hat ebenfalls bisher noch nicht bestätigt, ob die zur Verfügung gestellten Hotels zur Quarantäne im Zentrum von Melbourne liegen werden, oder ob die Isolierung von zu Hause für Australier ein Teil des neuen Programms sein wird.

Die Regierung prüft derweil einen Zwischenbericht über das fehlgeschlagene Hotelquarantäne-Programm in Victoria, dass Empfehlungen für die Einführung eines überarbeiteten Quarantäne-Programms für ankommende Reisende enthält. Die ausführlichen Einzelheiten darüber, wie das überarbeitete Programm aussehen wird, werden in den kommenden Tagen noch bekannt gegeben, bestätigt der Premierminister Andrews. Touristische Einreisen sind aus den meisten Ländern dabei generell untersagt, auch deutsche Touristen können voraussichtlich noch für Monate nicht nach Australien einreisen. Die neuen Regeln sollen sich daher primär an Heimkehrer oder ausländische Arbeitskräfte und Touristen richten, die länger in Australien bleiben.

Melbourne Australien 1

Der australische Premierminister Scott Morrison schlug letzten Monat vor, dass ein “Ampelsystem” für die Quarantänebedingungen hilfreich sein könnte. Einreisende aus Ländern mit geringem Risiko würden daher als “grün” eingestuft werden und keine Quarantäne-Zeit erfordern, vorausgesetzt, der Gast hat in den vorangegangenen 14 Tagen keine “gelben” oder “roten” Ziele besucht. Passagiere, die aus “gelben” Destinationen ankommen, könnten daher laut dem Vorschlag des Premierministers zu Hause unter Quarantäne gestellt werden, anstatt für ein Hotel zu bezahlen. Diese würden dann aber elektronisch über Smartphones oder sogar über Fuß- oder Handgelenksarmbänder überwacht werden, um sicherzustellen, dass die Menschen tatsächlich zu Hause bleiben. Der Standort des Trägers würde dann einem staatlichen Überwachungsdienst gemeldet werden. Somit würden ausschließlich Passagiere, die aus “roten” Ländern und Regionen kommen, sich weiterhin zwei Wochen in Hotelisolation begeben müssen.

Fazit zur Wiederaufnahme internationaler Flugverbindungen am Flughafen Melbourne

Ab dem 7. Dezember wird Melbourne den internationalen Flugverkehr wieder aufnehmen. Reisende, die in den Bundesstaat einreisen, werden sich jedoch an strenge Vorschriften halten müssen, nachdem die Stadt fast vier Monate lang vollständig im Lockdown gewesen ist. Ziel sei es auch die in Übersee gestrandeten Australier über Weihnachten nach Hause zurückzuholen. Die Ankünfte werden zu Anfang auf 160 Passagiere pro Tag begrenzt und auch über die Einführung eines überarbeiteten Hotelquarantäne-Programms in Victoria wird in der Regierung aktuell noch diskutiert. In den kommenden Tagen wird man erfahren, welche Maßnahmen Melbourne für den Start Anfang Dezember einführen wird!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seitdem Karolin als Schülerin an einem Austauschprogramm in Frankreich teilgenommen hat, wächst täglich ihre Begeisterung für das Reisen und Entdecken neuer Länder und ihre Leidenschaft für die französische Sprache.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Jonas,

      Nein, leider nicht. Derzeit gilt für ausländische Touristen ein striktes Einreiseverbot nach Australien. Ausgenommen von dem Verbot sind ausschließlich australische Staatsangehörige und Personen mit einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis (Permanent Resident) oder Transitpassagiere unter bestimmten Auflagen.

      Viele Grüße

      Karolin

Alle Kommentare anzeigen (1)