Das neue Bonvoy-Treueprogramm der Marriott Hotelkette wurde bisher scheinbar nicht ganz so gut angenommen, wie es sich das Unternehmen erhofft hatte. Viele Mitglieder von Marriott Bonvoy sind  unglücklich mit dem neu aufgelegten Treueprogramm der Hotelkette. Nun plant man offenbar mit einer neuen Kampagne für die höchsten Statusinhaber ein wenig die Wogen glätten zu wollen.

(K)eine Überraschung und Freude

Wie nun anhand von Memos, die an zwei Hotels der Kette geschickt wurden, zu entnehmen ist, möchte Marriott unter dem Namen “Surprise and Delight” eine Aktion für alle Inhaber des höchsten Status des Treueprogramms, dem Ambassador Elite-Status, ins Leben rufen.

JW Marriott Parq Vancouver Zimmer 6

Zwischen dem 22. April und dem 31. Juli 2019 sollen dabei ausgewählte Ambassador Elite-Mitglieder bei Aufenthalten, die sie mit Punkten bezahlt haben, mit folgenden Vorzügen überrascht werden:

  • Einem personalisierter Brief vom “persönlichen Botschafter” und Senior Vice President of Global Loyalty von Marriott
  • Die eingesetzten Punkte werden für eine Nacht ihres Aufenthalts zurückerstattet
  • Nach Ermessen des Hotels wird es ein “größeres” Willkommens-Geschenk geben

Außerdem sollen ab dem 1. Mai 2019 (und ohne festes Enddatum) bestimmte Elite-Mitglieder eine Geschenkkarte von Marriott per E-Mail erhalten. Allerdings ist absolut nicht bekannt, welche Elite-Statusinhaber für die Geschenkkarten in Frage kommen. Bekannt ist nur, dass diese per E-Mail zugestellt werden sollen und wohl in keinem Zusammenhang mit bestimmten Aufenthalten stehen.

Fazit zur Marriott Bonvoy-Aktion

“Surprise and Delight”, zumindest eine Überraschung dürfte es nicht mehr geben, wo die geplante Kampagne der Marriott Hotelkette für Ihre höchsten Statusinhaber nun direkt geleaked wurde. Im Zeitalter des Internets gibt es eben keine wirklichen Überraschungen mehr. Wenn solche Dinge online geteilt werden, können viele Menschen – in diesem Fall die Ambassador Elite-Statusinhaber – nicht anders als enttäuscht sein, wenn sie für die Kampagne scheinbar nicht in Frage kommen.

Aber dennoch sollte man festhalten, dass Marriott wenigstens etwas versucht, um dem Frust der eigenen Mitglieder etwas entgegenzusetzen. Fragt sich nur, wie die Aktion ankommen und ob das irgendetwas an der Meinung der Enttäuschten über Marriott Bonvoy ändern wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.