Touristische Übernachtungen sind von 2. bis mindestens 30. November in Deutschland komplett untersagt. In der Folge schließen viele Hotels im Lande wieder ihre Türen. Wir geben Euch einen Überblick über die geschlossenen reisetopia Hotels!

Nachdem bereits der Frühjahr für die Hotellerie katastrophal war, wird die Branche nun wieder sehr schwer getroffen. Das Verbot von Übernachtungen zu touristischen Zwecken sorgt dafür, dass im Prinzip kein Hotel in Deutschland im November eine Chance auf einen profitablen Betrieb hat. Schließen werden dennoch nicht alle Hotels, denn wie schon während der ersten Welle der Pandemie bleiben einige Häuser für geschäftliche Übernachtungen geöffnet. Damit Ihr immer informiert seid, versuchen wir diesen Artikel so aktuell wie möglich zu halten und alle möglichen Schließungen sowie mittelfristig hoffentlich auch Wiedereröffnungen zu kommunizieren!

Ihr habt von weiteren Luxushotel-Schließungen gehört? Schreibt gerne einen Kommentar oder schickt uns eine E-Mail an [email protected]!

Fast alle Luxushotels an Urlaubsdestinationen schließen

Besonders stark von den Einschränkungen betroffen sind offensichtlich Luxushotels an Urlaubsdestinationen. Auf Inseln wie Sylt oder Rügen schließen nahezu alle Hotels, genauso in den bayerischen Alpen. Aus dem Portfolio von reisetopia Hotels haben bislang die folgenden Häuser eine temporäre Schließung kommuniziert:

  • Schloss Elmau (bis 30. November)
  • Seehotel Überfahrt (bis 30. November)
  • Kempinski Berchtesgaden (bis 3. Dezember)
  • Grand Hotel Heiligendamm (bis 30. November)
  • Bachmair Weissach (bis 30. November)
  • Brenners Park Hotel Baden-Baden (bis 30. November)
  • Roomers Baden-Baden (bis 30. November)
  • Schloss Lieser (bis 30. November)
  • Traube Tonbach (bis 30. November)

Mit Blick auf das Verbot touristischer Übernachtungen kommt es sicher nicht überraschend, dass nach und nach alle Hotels angekündigt haben, ihre Türen im November zu schließen.

Althoff Seehotel Überfahrt Pool 2

Teilweise sind in den Buchungssystemen zwar noch Raten geladen, geschlossen sind die oben genannten Hotels allerdings dennoch. Buchungen sind erst wieder ab dem 1. Dezember möglich, dann eröffnen außer dem Kempinski Berchtesgaden nach aktuellem Plan alle genannten Hotels wieder.

Ausgewählte Stadthotels nehmen im November keine Buchungen an

Es sind allerdings nicht nur Urlaubshotels, die mit Blick auf das Verbot touristischer Reisen und die klare Aussage der Bundesregierung, auf Reisen so gut es geht zu verzichten, die ihre Türen temporär schließen. Aus dem Portfolio von reisetopia Hotels haben auch bereits einige Luxushotels in Städten beschlossen, ihre Türen vorerst zu schließen. Das trifft aktuell auf die folgenden Hotels in Deutschland zu:

  • Grandhotel Schloss Bensberg (bis 30. November)
  • Taschenbergpalais Dresden (bis 30. November)
  • Hotel Louis C. Jacob Hamburg (bis 30. November)
  • Tortue Hamburg (bis 30. November)
  • The Ritz-Carlton Wolfsburg (bis 15. Januar 2021)

Vermutlich dürfte die Liste der Hotels in den kommenden Tagen noch deutlich länger werden, denn schon in der ersten Welle haben mehr als die Hälfte der Luxushotels in Großstädten geschlossen, weil die Zahl der Gäste pro Nacht teils nur noch einstellig war. Unter diesen Vorzeichen ist ein Hotelbetrieb kaum aufrechtzuerhalten, zumal Freizeitangebote sowie Restaurants ebenfalls schließen müssen.

Kettenhotels bleiben großenteils geöffnet

Nach reisetopia aktuell vorliegenden Informationen, betreffen die Schließungen großenteils kleinere und privat geführte Luxushotels in Großstädten. Die Ketten planen ihre Häuser für den Moment offenzuhalten. So sollen beispielsweise alle Hyatt Hotels in Deutschland geöffnet bleiben, auch bei Marriott kommt es nur bei einigen Hotels zu temporären Schließungen. Rocco Forte plant ebenfalls alle drei Luxushotels in Deutschland geöffnet zu halten.

Park Hyatt Hamburg Junior Suite 9

Ebenfalls offen bleibt nach unseren Informationen das Waldorf Astoria Berlin. Weiterhin dürften in den meisten Städten auch die größten Namen der Hotellerie geöffnet bleiben, so etwa das Adlon Kempinski in Berlin, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf oder der Bayerische Hof in München. Alle Hotels könnt Ihr im Rahmen einer Geschäftsreise auch im November weiterhin über reisetopia Hotels mit umfangreichen Vorteilen buchen.

Fazit zu den geschlossenen Luxushotels im November

Das Verbot touristischer Übernachtungen macht es für Hotels in Deutschland enorm schwierig, für die nächsten Monate zu planen. Gerade für auf Urlaub spezialisierte Hotels bedeutet das Verbot mehr oder weniger eine sichere Schließung im November, doch auch einige der von reisetopia angebotenen Luxushotels in Großstädten kommt es zu einer Schließung. Selbstverständlich halten wir Euch über die Entwicklungen auf dem Laufenden und helfen gerne jederzeit bei möglichen Rückfragen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Vielen Dank für euren Beitrag. Welchen Service bieten die Hotels noch an? Was bleibt noch vom Luxus wenn Spa, Fitness und/oder das Restaurant geschlossen ist? Oder darf ein Hotel-Gym noch genutzt werden? Die Frage geht insbesondere in Richtung Hotelguthaben, was nutzt mir der 100$ Gutschein wenn ich für den Mehrpreis dieser Hotels nur noch ein Club-Sandwich auf mein Zimmer bekomme.

    • Hey Manuel, in den meisten Hotels wird es weiter Cleaning geben, Room Service ebenfalls, zudem natürlich Concierge, ggf. Schuhputzservice. Die 100 Dollar nützen dir dann aber überwiegend leider wirklich nur etwas beim Room Service. Viele Grüße

Alle Kommentare anzeigen (1)