Um ihren Passagieren künftig mehr Planungssicherheit zu bieten, führt die Lufthansa Group auf ausgewählten Flügen die digitale Integration der Coronatestergebnisse, schon vor Abflug, ein.

Der Service wird erstmal nur auf ausgewählten Lufthansa Flügen verfügbar sein. Passagiere von Swiss können sich aller Wahrscheinlichkeit nach Mitte März auf die Einführung dieser Datenübermittlung freuen. Das teilte die Lufthansa in einer aktuellen Pressemitteilung mit.

Einreiseanmeldung und Testergebnis über Kontaktformular senden

Damit der Check-in künftig reibungsloser Abläuft und Passagiere mit etwas weniger Zettelwirtschaft fliegen können, testet die Lufthansa Group, zunächst nur auf ausgewählten Flügen, die Integration von digitalen Reisezertifikaten. Konkret handelt es sich um Flüge mit der Lufthansa zwischen Frankfurt und Istanbul und auf den Flügen zwischen Newark und Frankfurt und München. Passagiere dieser Flüge haben zukünftig die Möglichkeit bis zu 72 Stunden vor dem geplanten Abflug, ihre negativen Coronatestergebnisse und die entsprechenden Einreiseanmeldungen über ein Kontaktformular an das extra eingerichtete Lufthansa Group Health Entry Support Center zu schicken.

FRAPORT

Als Passagier erhaltet Ihr vorab eine Mail mit dem entsprechenden Link zum Kontaktformular. Im Lufthansa Group Health Entry Support Center werden diese Dokumente dann geprüft und ist alles korrekt, erhaltet Ihr eine Bestätigungsmail. Falls nicht, wendet sich das Support Center mit einer Rückmeldungen bei Euch. Dennoch müssen die Originalzertifikate bei der Einreise mitgeführt werden. Durch die digitale Eingabe soll der Check-in und das Boarding jedoch wesentlich schneller ablaufen. Zudem ist die Integration ein wichtiger Bestandteil der digitalen Reisekette, in die künftig auch digitale Gesundheitspässe eingebunden werden sollen.

Swiss Passagiere müssen sich noch gedulden

Die digitale Übermittlung der Dokumente ersetzt natürlich nicht die Maskenpflicht, die an Bord jedes Lufthansa Fluges gilt. Während des Boardings, des Fluges und beim Verlassen des Flugzeuges müsst Ihr entweder eine OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise Masken mit dem Standard KN95/N95 tragen.

C72AA72F DC17 4293 90E2 58C5BAF84AF9 1 105 C

Passagiere von Swiss müssen sich mit diesem Service jedoch noch etwas gedulden. Mitte März können diese auf den Strecken Newark-Zürich mit den digitalen Reisezertifikaten rechnen. Für die Passagiere der Lufthansa Group soll somit mehr Planungssicherheit geschaffen werden. Je nachdem wie die Tests ausfallen, ist die Zusendung der Testzertifikate und Anmeldungen auf allen Flügen der Lufthansa Group geplant.

Fazit zur Einführung digitaler Reisezertifikate bei Lufthansa

Viele Airlines setzen in Zeiten von Corona auf den Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur und sind damit Vorreiter. Allen voran Emirates hat bereits einige technische Neuheiten eingeführt. So hat die Golf-Airline als eine der ersten Fluggesellschaften den digitalen Reisepass der IATA getestet und an ihrem Heimatflughafen in Dubai Self-Check-ins eingeführt. Der Kranich flog bei solchen Neuheiten zuletzt hinterher, die Testphase eines vorläufigen digitalen Reisepasses, in dem Testergebnisse und Einreiseanmeldungen hochgeladen werden können, ist jedoch der erste Schritt in die richtige Richtung.

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.