Der Lufthansa ist es doch noch gelungen, den drohenden Pilotenstreik abzuwenden.

Die Vereinigung Cockpit hatte für Mittwoch und Donnerstag neue Streiks der Piloten angekündigt, nachdem diese bereits am vergangenen Freitag ihre Arbeit niedergelegt hatten. Die Gewerkschaft wollte damit Druck auf die Lufthansa ausüben und hatte der Airline am heutigen Dienstag noch einmal einen Verhandlungstermin angeboten. Laut fvw.de ergriff die Airline diese Chance, um den drohenden Streik möglicherweise doch noch abzuwenden. Laut dem Redaktionsnetzwerk Deutschland wurde sich nun erst einmal geeinigt – weitere Details stehen aber noch aus.

Erneute Verhandlungen in letzter Sekunde

Bereits heute Morgen kam die Meldung, dass die Pilotinnen und Piloten von Lufthansa sowohl am Mittwoch, als auch am Donnerstag erneut streiken wollten. Und das, obwohl der letzte Streik gerade einmal wenige Tage her ist. Da bei den letzten Verhandlungen keine Einigung erfolgt war und es bisher auch noch keinen neuen Verhandlungstermin gegeben hatte, nutzte die Vereinigung Cockpit die Drohung eines erneuten Streiks, um Druck auszuüben. So bot sie der Airline am heutigen Dienstag einen neuen Verhandlungstermin an, in der die Lufthansa die Möglichkeit bekommen sollte, den Streik doch noch abzuwenden.

Lufthansa Airbus A350
Lufthansa

Bei den erneuten Verhandlungen war es besonders wichtig, so schnell wie möglich zu einem Ergebnis zu kommen. So hätten im Falle eines Streiks schließlich noch am heutigen Tage erneut Flüge gestrichen werden müssen. Die Lufthansa ging mit einem neuen Angebot in die Verhandlungsrunde. Dieses soll eine jährliche Tariferhöhung um 500 Euro ab dem 1. September 2022 und nochmal um 400 Euro ab dem 1. April 2023 beinhaltet haben.

Einigung zwischen Piloten und Lufthansa

Wie rnd.de mitteilt, soll es zwischen den beiden Parteien nun doch noch zu einer Einigung gekommen sein. Damit konnte Lufthansa den Streik für Mittwoch und Donnerstag tatsächlich abwenden. Worauf genau sich die Piloten und die Airline geeinigt haben, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden und informieren Euch, sobald es etwas Neues gibt.

Fazit zum abgewendeten Streik

Die Vereinigung Cockpit hat mit der erneuten Androhung eines Streiks für die nächsten Tage erneut Druck auf die Lufthansa aufgebaut und dabei scheinbar Erfolg. Die Airline nahm den Vorschlag für einen neuen Verhandlungstermin am heutigen Dienstag an und kam dabei mit einem neuen Angebot an den Verhandlungstisch. Obwohl noch keine genaueren Details bekannt sind, konnten die beiden Parteien sich scheinbar endlich einigen. Damit ist es der Kranichairline erfolgreich gelungen, den Pilotenstreik abzuwenden. Sowohl die Airline als auch Passagiere können also erstmal aufatmen. Bald erfahren wir sicher auch, was bei der heutigen Verhandlung herausgekommen ist.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Gute Nachricht. Hoffentlich sind damit auch Streiks in den nächsten Wochen ausgeschlossen.

    Und noch etwas anderes: “Sowohl die Airline, als auch Passagiere können also erstmal aufatmen.” Das Komma ist falsch, da “sowohl als auch” grundsätzlich nicht durch ein Komma getrennt werden.

  • Eine gute Nachricht.
    Der Haken an der Geschichte: Das Kabinenpersonal ist auch noch dran. Und auch da wird es wohl LH auch erst wieder zum Streik kommen lassen bevor man sich einigt.

Alle Kommentare anzeigen (1)