Die Lufthansa Group bietet über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr insgesamt 80.000 zusätzliche Sitzplätze und viele Extraflüge an, um der Nachfrage nachzukommen.

Über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr will die Lufthansa Group insgesamt 440 zusätzliche Flüge aufnehmen. Darunter Ziele, die wieder aufgenommen werden, eine Erhöhung der Frequenzen oder auch der Einsatz größerer Flugzeuge, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab. Besonders beliebte Ziele über die Feiertage sind demnach beispielsweise New York, die Kanaren, Portugal, aber auch einige nordeuropäische Ziele. Besonders die Kranich-Drehkreuze Frankfurt und München profitieren von der Aufstockung.

New York, Kanaren und Nordeuropa besonders beliebt

Die Airlines der Lufthansa Group bieten über die Weihnachtszeit und Neujahr insgesamt 440 zusätzliche Flüge an. Damit sollen laut des Unternehmens ganze 80.000 Extra-Sitzplätze zur Verfügung stehen. Ein besonderer Fokus liegt demnach auf den laut Lufthansa sehr beliebten Zielen New York, Florida, Portugal, Spanien und den Kanaren. So sollen darunter Flugstrecken wieder aufgenommen werden, Frequenzen erhöht werden oder größere Maschinen über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr zum Einsatz kommen. Entsprechend hoch soll laut Lufthansa Group auch die Nachfrage für jene Feiertage sein. Von den Lufthansa-Drehkreuzen in Frankfurt und München will das Unternehmen insgesamt 25.000 zusätzliche Sitzplätze in der Weihnachtszeit anbieten.

Lufthansa Umbuchungsgebühren
Die Lufthansa stockt über die Feiertage kräftig auf.

Bei den US-Zielen stechen demnach New York und der US-Bundesstaat Florida besonders hervor. Innerhalb Europas erfreuen sich beim Kranich das spanische Festland, sowie die Kanarischen Inseln, als auch Portugal großer Beliebtheit bei Sonnensuchenden, doch auch Skandinavien steht hoch im Kurs. Im nördlichen Europa ebenfalls als Reiseziele bei der Lufthansa Group beliebt sind zudem die Ziele Ivalo und Kuusamo ab Frankfurt sowie ab München Kittilä in Lappland und Tromsö in Norwegen. Laut Lufthansa sind die Flüge schon jetzt buchbar.

Daneben verwies die Lufthansa erneut auf die Möglichkeit der Kompensation. Hier könnte es ab nächstem Jahr zudem eine große Neuerung bei der Lufthansa geben. Denn der Kranich plant die Einführung eines neuen Prämienprogramms, bei dem die Kunden für die Verringerung ihres CO2-Fußabdrucks zahlen sollen. So sollen die Mitglieder des Programms gegen Bezahlung einen Nachweis beispielsweise ob der Unterstützung alternativer Treibstoffe oder den Erwerb von Emissionszertifikaten erhalten können. Dabei soll sich die Lufthansa einige Möglichkeiten überlegt haben, damit Kunden ihr Umweltbewusstsein zeigen können: Beispielsweise über grüne Markierungen der Sitze oder auch digitaler Plaketten für das Smartphone.

Fazit zur Aufstockung bei der Lufthansa über die Feiertage

Über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr zieht es viele Menschen zu sonnigen, aber auch schnee-versprechenden Zielen, wie die Lufthansa an der Nachfrage spürt. Auch Weihnachts- und Silvester-Dauerbrenner wie New York stehen bei den Kranich-Kunden hoch im Kurs. Deshalb stockt die Lufthansa Group auf den entsprechenden Strecken deutlich auf, mit vielen Extraflügen und zahlreichen zusätzlichen Sitzplätzen. Damit können noch mehr Menschen Flüge zu diesen beliebten Zielen buchen.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)