Kanada scheint die Pandemie-Lage im Griff zu haben und plant erste Lockerungen der aktuellen Einreiseregeln.

In den USA werden bereits seit längerer Zeit weitere Lockerungen der Einreiserestriktionen gefordert. Doch wieder einmal geht Kanada voran und plant die Vereinfachung der Regeln. Demnach soll kein PCR-Test mehr bei Einreise verpflichtend sein, wie die Tagesschau berichtet. Ungeimpften bleibt die Einreise jedoch weiterhin verwehrt.

Einreise bald ohne Test?

Noch vor den USA öffnete Kanada seine Grenzen Anfang September für vollständig geimpfte Reisende aus aller Welt. Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen wieder nach Kanada einreisen, sofern sie über einen vollständigen Impfschutz verfügen und vor Abreise einen negativen PCR-Test vorlegen, welcher maximal 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Antigen-Schnelltests sind bis dato nicht erlaubt. Die Einreise für Ungeimpfte gar ist nur unter bestimmten Ausnahmegenehmigungen erlaubt. Sie müssen sich bei Einreise jedoch eines weiteren PCR-Tests unterziehen und in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Auch für Geimpfte wurde zwischenzeitlich ein weiterer PCR-Test nach Ankunft debattiert. Nun ist jedoch klar, dass Kanada die Auflagen zur Einreise für diese Personengruppe wieder lockern wird.

Kanada Flaggen

Zum 28. Februar 2022 will die Regierung des Landes weitreichende Lockerungen vornehmen. Dazu gehört vor allem auch bei der Einreise, zusätzlich zum Nachweis einer vollständigen Impfung, ein negativer Antigen-Schnelltest. Dabei ist davon auszugehen, dass dieser maximal 24 Stunden vor Abflug durchgeführt werden darf. Zusätzlich müssen Reisende auch weiterhin die Einreiseanmeldung über die ArriveCan-App ausfüllen und bei Einreise vorzeigen. Außerdem wollen weitere Provinzen Kanadas Lockerungen vorantreiben. Der Nachweis einer Impfung für die meisten öffentlichen Bereiche soll nicht mehr zwingend notwendig sein. Zuletzt kündigte die Provinz Quebec die schrittweise Abschaffung des Impfpasses zum 14. März 2022 an. Bei Reisen mit Bus, Bahn oder dem Flugzeug gilt jedoch weiterhin die Pflicht zum Nachweis einer vollständigen Impfung.

Fazit zu den Lockerungen Kanadas

Zwar ist noch kein Ende der zusätzlichen Testpflicht absehbar, dennoch sind die aktuell geplanten Lockerungen meiner Meinung nach nur als erster Schritt zu verstehen. Vollständig Geimpfte müssen ab März keinen PCR-Test mehr bei Einreise nachweisen, ein Antigen-Schnelltest reicht ebenfalls aus. Gleichzeitig bleiben die Grenzen Kanadas für Ungeimpfte jedoch geschlossen. Einziger Hoffnungsschimmer für diese Personengruppe: Die Impfpasspflicht für die meisten öffentlichen Einrichtungen Kanadas wird in vielen Provinzen des Landes sukzessive abgeschafft.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.