Der Flughafen Frankfurt vermeldet einen deutlichen Anstieg der Passagierzahlen und Flugbewegungen am wichtigsten Lufthansa-Drehkreuz. Der Frachtverkehr wiederum erfährt jedoch zurzeit Gegenteiliges.

Nicht nur die Airlines hat die Corona-Krise hart getroffen, auch die Flughäfen wurden selbstredend durch die Pandemie stark in Mitleidenschaft gezogen, ging der Flugverkehr doch auf ein absolutes Minimum zurück.

Über 250.000 Passagiere in KW 27

Dabei kam auch Lufthansas wichtigstes Drehkreuz, der Flughafen Frankfurt, nicht gut weg. Doch genau dieser gab nun bekannt, dass sich Deutschlands größter Airport auf Erholungskurs befindet, nachdem der Flugverkehr wieder stark zugenommen hat, wenngleich die Passagierzahlen auch weiterhin sehr niedrig sind, besonders im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wie der Flughafen nun bekannt gab, nutzten im Zeitraum der 27. Kalenderwoche, also zwischen dem 29. Juni und 5. Juli, etwa 251.000 Passagiere den Airport für ihre Flugreise. Das ist zwar ein deutlicher Anstieg zur Woche davor mit nur 78.000 Fluggästen, jedoch auch immer noch ein 83,3 Prozent geringeres Passagieraufkommen, als zur selben Zeit im vergangenen Jahr.

Frankfurt Flughafen/Airport Terminal 2
Bild: Fraport

In der selben Woche wurden außerdem insgesamt 3.074 Starts und Landungen gezählt und damit noch 71,2 Prozent weniger Flugbewegungen, als noch 2019 im selben Zeitraum. Dennoch ist auch hier eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorwoche gemeldet worden, wo der Rückgang noch knapp 80 Prozent betrug, beziehungsweise insgesamt 2.365 Starts und Landungen gezählt worden.

Nachdem sich die Situation fast weltweit jedoch weiter zu beruhigen scheint, erlebt das Frachtgeschäft am Frankfurter Flughafen nun einen steten Rückgang, erlebte jene Sparte zur Höchstzeit der Krise doch noch einen massiven Aufschwung. Hier verzeichnete der Airport mit 34.155 Tonnen Luftfracht und -post einen Rückgang von fast einem Fünftel im Vergleich zum Vorjahr. Eine Woche zuvor lag der Rückgang noch bei “nur” 17,8 Prozent.

Fazit zu den Zahlen des Frankfurter Flughafens

Besonders die europäischen Airlines bieten zurzeit immer mehr Flugverbindungen an, wovon natürlich auch die bedienten Flughäfen von profitieren, die von der Krise ebenso hart getroffen wurden. Der Frankfurter Flughafen kann nun einen deutlichen Anstieg der Passagierzahlen vermelden, wenngleich sich diese Zahlen im Vergleich zum Vorjahr natürlich noch sehr weit unten bewegen. Dennoch zeigen uns die Daten, dass es von Woche zu Woche stetig bergauf zu gehen scheint.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.