Emirates investiert mehrere Milliarden Dollar, um das Flugerlebnis für ihre Passagiere zu verbessern. Dafür will die Airline einen Großteil ihrer Flotte neu ausstatten.

Die Nachfrage an Flugreisen steigt derzeit stetig an und lässt dadurch immer mehr Airlines ihre Flotten erneuern. Sei es, dass direkt ganze Flugzeuge ersetzt werden oder nur die Kabinen neu ausgestattet werden. Ziel ist es dadurch für die Passagiere interessant zu bleiben und sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Nun springt auch Emirates auf diesen Zug auf. Laut einer Pressemitteilung sollen die Kabinen von gleich 120 Flugzeugen erneuert und im Zuge dessen auch gleich die neuen Premium Economy Sitze verbaut werden.

Neue Kabinen und neue Sitze

Emirates nimmt mehrere Milliarden Dollar in die Hand, um einen Großteil ihrer Flotte zu erneuern und zu modernisieren. Dabei sollen rund 120 Flugzeuge der Typen Airbus A380 und Boeing 777 eine neue Kabinenausstattung bekommen und zudem mit der neuen Premium Economy Class bestückt werden. Dafür wird zunächst mit einigen Tests, sowie der Planung begonnen, damit der Kabinenumbau eines Flugzeuges in nur 16 Tage vonstattengehen kann. Das Projekt wird von Emirates’ Ingenieurteam geleitet werden und den Kunden von Emirates in den kommenden Jahren ein besseres Flugerlebnis garantieren. Bereits im November soll mit dem Vorhaben offiziell begonnen werden.

Emirates Premium Economy
Die neue Premium Economy von Emirates

Das ambitionierte Vorhaben sieht vor, dass pro Monat etwa vier Flugzeuge der Flotte umgerüstet werden sollen. Laut der Planung von Emirates wird der Umbau insgesamt mehr als zwei Jahre in Anspruch nehmen. Als Erstes sollen die Kabinen von 67 A380-Flugzeugen erneuert werden. Wenn dies erstmal geschafft ist und sich diese Flugzeuge wieder im Dienst befinden, sollen danach noch 53 Boeing 777 Flugzeuge folgen. Die Airline erwartet, das Projekt bis April 2025 abschließen zu können. Dabei sollen 4.000 neue Premium Economy Sitze verbaut, 728 First Class Suiten erneuert und 5.000 Business Class Sitze ausgetauscht werden.

Emirates Business Class Airbus A380
Neue Business Class von Emirates A380

Es gibt für die Flugzeugkabinen jedoch nicht nur neue Sitze, sondern auch Teppiche, Treppen und die Innenverkleidungen werden komplett erneuert. Diese werden bald in neuen Farbtönen und mit neuen Designmotiven erstrahlen, wobei dafür die ikonischen Ghaf-Bäume verwendet werden. Diese sind in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatet und als Motiv bereits in einigen Flugzeugen von Emirates zu finden.

Es gibt aber auch schon jetzt einige Flugzeuge von Emirates, die mit neuen Business Class sitzen oder First Class Suiten ausgestattet sind. Auf manchen Strecken gibt es sogar schon die neue Premium Economy Class.

Viel Arbeit für die Ingenieure von Emirates

Eine Umrüstung dieses Ausmaßes bedarf einer ausgiebigen Planung und einiger Tests seitens des Ingenieurteams von Emirates. Für diese Tests gab es im Juli erste Versuche bei einem Umbau eines Airbus A380, um zu sehen, wie dies am besten und am schnellsten vonstattengehen kann. Dafür wurden die Kabinen des Flugzeuges auseinander genommen und dabei jeder Schritt notiert. So konnte festgestellt werden, was beispielsweise beim Einbau der neuen Premium Economy Sitze zu einem Problem werden könnte. Durch diese Versuche können die Expertenteams nun ganz genau schauen, wie sie diese Hindernisse beheben können, damit der Umbau eines Flugzeuges auch tatsächlich in 16 Tagen erfolgen kann.

Fazit zum Umrüstungsprojekt von Emirates

Emirates plant 120 Flugzeuge ihrer Flotte neu auszustatten. Dafür nimmt die Airline einige Milliarden Dollar in die Hand und möchte in mehr als zwei Jahren sowohl eine Großzahl ihrer Airbus A380, als auch ihrer Boeing 777 umrüsten. Ziel der Airline ist es dabei, ihren Passagieren auch in Zukunft ein qualitativ hochwertiges Reiseerlebnis bieten zu können. Bei der Umrüstung sollen die Flugzeuge auch gleich die neue Premium Economy Class erhalten, welche bisher ja nur auf einigen ausgewählten Strecken buchbar ist. Durch das Projekt könnte sich das allerdings bald ändern, sodass die Premium Economy von Passagieren auch auf mehr Strecken geflogen werden kann.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.