Der deutsche Ferienflieger Condor ist mit der griechischen Airline Sky Express eine neue Partnerschaft eingegangen, die Passagieren zusätzliche Umsteigeziele in ganz Griechenland bietet.

Condor hat eine neue Partner-Airline. Mit der griechischen Sky Express soll es ab kommendem Sommer neben 17 Direktzielen in Griechenland zu elf weiteren Umsteigeverbindungen im beliebten Urlaubsland gehen, wie der deutsche Ferienflieger in einer Mitteilung bekannt gab. Darunter finden sich somit nun auch Ziele wie Naxos, Paros und Mytilini im Streckennetz von Condor. Beide Fluggesellschaften zeigten sich derweil sehr erfreut über die neue Partnerschaft.

„Unkomplizierte Weiterreise zu den schönsten Zielen Griechenlands“

Der deutsche Ferienflieger Condor und die griechische Airline Sky Express haben eine neue Partnerschaft bekannt gegeben. Condor selbst bietet ab kommendem Sommer insgesamt 17 Direktflüge nach Griechenland an. Mit der neuen Partnerin Sky Express soll es so dank Umsteigeverbindungen zu elf weiteren Zielen innerhalb Griechenlands gehen. Außerdem sollen damit Verbindungen zu bereits bestehenden Zielen erhöht werden.

Condor Airbus A320
Condor ist eine neue Partnerschaft mit der griechischen Sky Express eingegangen.

So erklärte Condor, dass ab Juli dieses Jahres die Passagiere des Ferienfliegers über „Athen, Rhodos, Korfu und Heraklion zu den elf neuen Zielen weiterreisen können, darunter beliebte Destinationen wie Naxos, Paros und Mytilini“. Die Abflughäfen sind dabei ab Deutschland Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Leipzig. Die neue Partnerschaft kommentierte Condor-CEO Ralf Teckentrup wie folgt:

Gemeinsam mit Sky Express bietet Condor ihren Fluggästen eine unkomplizierte Weiterreise zu den schönsten Zielen Griechenlands und ermöglicht damit eine flexible Reiseplanung. Wir erweitern damit nicht nur unser Streckennetz, sondern bieten Gästen auch die Möglichkeit die Vielfältigkeit des Landes für sich zu entdecken.

Ralf Teckentrup, CEO von Condor

Auch bei der auf Kreta ansässigen Fluggesellschaft Sky Express zeigt man sich ob der neuen Zusammenarbeit erwartungsvoll. So bedankte sich Yiannis Lidakis, Commercial Director von Sky Express für die Zusammenarbeit mit Condor und betonte die kontinuierlichen Bemühungen seines Unternehmens, „weitere neue Kooperationen mit wichtigen Fluggesellschaften in unserer Region einzugehen“. Die Zusammenarbeit mit dem deutschen Ferienflieger stärke die Strategie von Sky Express. Denn das Hauptziel sei es, „unseren Passagieren mehr Möglichkeiten zu bieten, aber auch das Potenzial unseres Landes als dynamisches Reiseziel zu stärken“, führte Lidakis fort.

Fazit zur neuen Partnerschaft zwischen Condor und Sky Express

Condor erweitert das eigene Streckennetz in Griechenland durch die neue Partnerschaft mit der griechischen Airline Sky Express. Dadurch stehen den Reisenden des deutschen Ferienfliegers ab kommenden Sommer neben den 17 Direktzielen, auch noch elf weitere Umsteigeverbindungen innerhalb Griechenlands zur Verfügung. Die letzten Jahre erfreute sich Griechenland einer besonders hohen Beliebtheit auch bei deutschen Reisenden, weshalb die neue Partnerschaft zwischen den beiden Airlines sicherlich ein guter Schachzug sein dürfte.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Sky Express ist eine relativ junge Konkurrenz aus Heraklion, die zunächst komplementär zur Aegean/Olympic auftritt. Die ATRs fliegen in GR seit den 80ern, so dass es viele Piloten mit Erfahrung auf diesem Modell gibt. In GR ist das politisch gewollt und gefördert, da die dortige Antimonopolbehörde darauf achtet, dass es einen funktionierenden Wettbewerb gibt.
    Wir sind selber mit Sky Express geflogen und werden weiterhin sowohl die Aegean/Olympic Gruppe als auch Sky Express nutzen. Insgesamt ist es erstrebenswert, dass ein funktionierender Wettbewerb – auch im Flugverkehr- in allen Ländern der EU existiert.

Alle Kommentare anzeigen (1)