China Southern Airlines ist die größte Fluggesellschaft Asiens und hat ihren Sitz sowie ihre Basis in Guangzhou. Schon bald könnte für die Airline ein neues Kapitel bei Oneworld beginnen?

Nachdem China Southern Airlines mit Beginn des Jahres 2019 aus der Luftfahrtallianz SkyTeam ausgetreten ist, war sie bei keiner entsprechenden Vereinigung mehr Mitglied. Nachdem die größte asiatische Fluggesellschaft in den vergangenen Jahren ihre Partnerschaft mit American Airlines intensiviert hat, könnte sie mit deren Hilfe sowie durch British Airways der Oneworld-Allianz beitreten, wie executivetraveller bekannt gibt.

Neues Mitglied für Oneworld

Die Aufnahme von China Southern in die Allianz von Oneworld würde für die Vereinigung einen wichtigen Ausbau ihrer Marktpräsenz in China bedeuten. China Southern ist demnach die größte Fluggesellschaft Asiens und neben ihrer Basis am Flughafen Guangzhou mit zwei wichtigen Drehkreuzen in Peking gut aufgestellt. Sie deckt einen Großteil der Flugverbindungen von und nach China sowie den nationalen Flugverkehr ab.

China Southern Airbus A320
China Southern Airbus A320

Laut internen Quellen befindet sich die Airline derzeit in Gesprächen über eine Mitgliedschaft bei Oneworld. Die Allianz würde sich mit dieser Mitgliedschaft einen wichtigen Zugang zu einem der am schnellsten wachsenden Luftmarkt-Märkte verschaffen, der zwar seit dem Ausbruch der Coronapandemie aus internationaler Sicht etwas eingebrochen ist, sowohl national, aber jetzt auch wieder international Auftrieb erhält. Konkrete Details zur Partnerschaft und ein mögliches Beitrittsdatum stehen allerdings noch nicht fest.

Seitdem China Southern Anfang 2019 SkyTeam verlassen hat, hat die Airline einige Partnerschaften intensiviert und bereits in der Vergangenheit die Gespräche zu Allianzen gesucht.

Partnerschaften mit American Airlines & Qatar Airways

Wichtige Treiber im Zuge der aktuellen Gespräche könnte auf die Partner von China Southern zurückzuführen sein. So halten American Airlines und Qatar Airways beide jeweils fünf Prozent Anteile an der chinesischen Fluggesellschaft und sind zudem beide Mitglieder in der Oneworld Allianz. Zudem besteht eine enge Partnerschaft mit British Airways, ebenfalls bei Oneworld und ein Codeshare-Abkommen mit Finnair, die ebenfalls bei Oneworld sind. Ein Betritt von China Southern wäre also auch vom strategischen Vorteil für ihre Partner.

Internationale Allianzen sind wichtiger denn je

Ein offizielles Statement von China Southern, Oneworld oder den Partnern gibt es bislang keines, doch die Notwendigkeit eines Beitritts liegt auf der Hand. Bereits vor der Coronakrise hatten sich British Airways und American Airlines immer wieder für eine Mitgliedschaft von China Southern gegenüber den anderen Allianz-Mitgliedern ausgesprochen. Durch die Pandemie und Chinas strenger Null-Covid-Politik wurden Gespräche und persönliche Treffen zwischen den Beteiligten aufgrund des Einreiseverbotes erschwert.

American Airlines Flughafen Flugzeug Oneworld
American Airlines ist ebenfalls Oneworld Mitglied

Ein Ausbau der Allianzen ist angesichts der Wichtigkeit von globaler Konnektivität für Fluggesellschaften und ihre Kunden wichtiger denn je. Seit 25 Jahren beherrschen, abgesehen von Emirates und Etihad, die drei großen Allianzen, Oneworld, SkyTeam und die Star Allianz das Luftfahrtgeschehen. Dadurch werden Marketingaktivitäten gestärkt, Ticketkäufe durch Codesharings maximiert und den jeweiligen Kunden wird ein breites Streckennetz angeboten. Ein schnelles Einchecken, ein umfassender Lounge-Zugang und das wohl wichtigste, das Sammeln und Einlösen von Flugmeilen zeichnet die Allianzen aus.

Fazit zur Mitgliedschaft von China Southern bei Oneworld

Die Anstrengungen sind da, die Gespräche laufen und die wichtigsten Partner stehen hinter Asiens größter Fluggesellschaft. Am Ende liegt die Entscheidung aber auch bei China Southern, ob sie sich dem internationalen Netzwerk von Oneworld anschließt, oder ob ihr ihre Partnerschaften zu Qatar Airways, American Airlines und British Airways reichen. Mit Blick auf das angestrebte Wachstum und für den chinesischen Markt wäre ein Beitritt allerdings lohnenswert. Was sagt Ihr?

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ihr könnt auch nur noch Artikel aus den Englischen übersetzen.
    Bezahlt Ihr eigentlich Gebühren an die Original-Verfasser, die sich die Mühen machen, derartige News zu recherchieren ?

    Oder schreibt Ihr nur ab bzw. übersetzt (ohne zusätzliche Infos).

    Reisetopia – ganz schwach !!
    Aber passend, da sich alles in diesem Deutschland abschafft !

    • Hi Rania, danke für dein kritisches Feedback. Schade, dass du ausgehend davon unser gesamtes Unternehmen als ganz schwach bezeichnest. Wir veröffentlichen auf unserer Seite täglich bis zu 15 neue Artikel – News haben es dabei oft so an sich, dass viele Medien mehr oder weniger das Gleiche darüber schreiben (das ist bei den großen Tageszeitungen nicht anders). Unser Anspruch ist es natürlich, Dinge noch einmal aus unserer Sicht einzuordnen und weitere Hintergrundinformationen zu liefern. Das klappt je nach Informationslage mal ausführlicher, mal weniger ausführlich und dies ist sicher ein Punkt, in dem wir noch besser werden können. Es gibt aber auch häufig News, bei denen wir etwas herausfinden und andere Seiten dann ausgehend von unseren Recherchen darüber berichten. Wir veröffentlichen nichts, ohne die Quelle zu nennen und sie zu verlinken. Zusätzlich haben wir noch viele andere Formate, die in der Form nirgendwo so zu finden sind (schau gerne mal in unsere Reviews und Kolumnen).

Alle Kommentare anzeigen (1)