Die attraktiven Meilen-Awards auf der Kurzstrecke von British Airways werden teurer.

Das Vielfliegerprogramm Executive Club von British Airways ist vor allem für die attraktiven Meileneinlösungen auf der Kurzstrecke von und nach London bekannt. Nun hat die britische Fluggesellschaft still und heimlich die Meilenwerte dafür erhöht. Wie headforpoints.com herausgefunden hat, beziehen sich die erhöhten Meilenwerte ab sofort auf alle Flüge.

750 Avios mehr pro Strecke

British Airways gehört zu den ältesten und größten Fluggesellschaften weltweit. Ihr Vielfliegerprogramm British Airways Executive Club ist eines der meistgenutzten – auch, weil das Programm Partner von American Express ist. Kreditkarteninhaber können davon profitieren und die gesammelten Membership Rewards Punkte dahin zu transferieren. Vor allem die Meileneinlösungen auf der Kurzstrecke gehören für viele zu den attraktivsten in Europa. Bis zu einer Distanz von 650 Meilen, hat ein One-Way-Flug in der Economy Class außerhalb der Saison lediglich 4.000 Avios gekostet – Avios heißen die Meilen im Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft.

Bildschirmfoto 2021 03 17 Um 14.09.42

Diese Meilenwerte wurden jetzt jedoch plötzlich um 750 Avios pro Strecke von British Airways erhöht. Für einen Hin- und Rückflug muss man damit insgesamt 1.500 Avios mehr einlösen. Eine enorme Steigerung im Vergleich zu den ursprünglich geringen Meilenwerten. Wie headforpoints.com anführt, waren diese Erhöhungen zunächst nur auf Flügen in 2022 zu finden. Mittlerweile wurden auch alle Flüge in 2021 um 750 Avios erhöht. Dabei werden alle Kategorien pauschal um 750 Avios erhöht – also auch die saisonalen Tarife sowie die Business Class, genannt Club Europe. Gleiches gilt für die Zonen 2, 3 und 4 – auch diese werden jeweils um 750 Avios erhöht. Alle Zonen darüber beinhalten hauptsächlich Langstreckenflüge, die von den Wertanpassungen jedoch vorerst nicht betroffen sind.

Beispiel Berlin – London

Wir haben für Euch auch direkt ein Beispiel geprüft. Eine sehr beliebte Strecke für Wochenendausflüge in beide Richtungen ist die Verbindung zwischen Berlin und London. Dafür habe ich einen Flug in der Nebensaison im November gesucht. In der Economy Class, bei British Airways Euro Traveller genannt, wären vor der Erhöhung 4.000 Avios dafür fällig geworden. British Airways bietet zwar verschiedene Einlösungsvarianten an – je höher die Avios, desto niedriger der Preis für Steuern und Gebühren. Wir würden dennoch die Standard-Einlösung für 4.000, beziehungsweise jetzt 4.750 Avios, empfehlen.

Bildschirmfoto 2021 03 17 Um 14.14.52

Wie man bei den verschiedenen Preisoptionen gut sehen kann, ist der Standardwert bereits um 750 Avios erhöht worden. Der Preis für Steuern und Gebühren bleibt jedoch gleich. Zusätzlich sei noch folgendes zu erwähnen: Möchte man einen Prämienflug, der mit Avios gebucht wurde, freiwillig ändern, so muss die Meilendifferenz zusätzlich entrichtet werden. Anders sieht das bei Flügen aus, die von British Airways selbst annulliert werden. Bei Umbuchungen in diesem Fall fallen keine zusätzlichen Avios an.

Fazit zur Preiserhöhung für Kurzstrecken-Awards

British Airways erhöht zum ersten Mal seit langer Zeit die Meilenwerte für Prämieneinlösungen. Die Werte wurden in den Zonen 1 bis 4 um jeweils 750 Avios pro Strecke erhöht. Damit fallen die attraktiven Einlösungen auf der Kurzstrecke mittlerweile leider deutlich höher aus. Im Vergleich zu ähnlichen Einlösungen anderer Fluggesellschaften und deren Vielfliegerprogramme bietet British Airways dennoch immer eine interessante Option für Vielflieger und Inhaber einer American Express Kreditkarte.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.