Die berühmte British Airways-Flugnummer BA1 kehrt für einen einmaligen Flug zurück. Damit feiert die Fluggesellschaft die Wiederöffnung der USA.

British Airways bringt eine der wohl berühmtesten Flugnummern zurück. Im November wird ein Flugzeug mit der Flugnummer BA1 von London nach New York fliegen. Allerdings kehrt die ikonische Flugnummer nur für ein einziges Mal zurück. British Airways feiert damit die Wiederöffnung der USA und schickt einen Airbus A350 als BA1 auf den Quasi-Eröffnungsflug, wie aeroTELEGRAPH berichtet. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Flugnummer der Concorde und des Airbus A318.

BA1 kehrt zum zweiten Mal zurück

Mitte letzen Jahres fiel eine besondere Flugroute der Corona-Krise zum Opfer, als British Airways erklärte, den ikonischen Flug BA1 aus dem Flugprogramm zu nehmen. Doch nun soll der Flug zwischen London-Heathrow nach New York JFK wieder zurückkehren – zumindest für einen ganz speziellen Flug. „Wieder zurückkehren“ ist dabei sogar wörtlich zu nehmen, denn ursprünglich wurde BA1 von keinem geringeren Jet durchgeführt, als der legendären Concorde, die für die Strecke über den Atlantik nur rund dreieinhalb Stunden benötigte – dank des Überschallantriebs. Allerdings war BA1 nicht nur was das Flugzeug betrifft prestigeträchtig, auch der Preis hatte es in sich. Ganze 12.000 US-Dollar wurden für ein Return-Ticket aufgerufen. Nachdem sich British Airways im Jahr 2003 endgültig von der Concorde verabschiedete, war mit ihr auch die ikonische Flugnummer gestorben.

British Airways Airbus A350 3
British Airways bringt die Flugnummer BA1 für ein einziges Mal zurück.

Doch dann im Jahre 2009 brachte British Airways BA1 wieder zurück und der neue Flug war ebenfalls etwas ganz Besonderes. Denn die Route von London nach New York wurde nun mit einem Airbus A318 durchgeführt, der über eine reine Business Class-Kabine verfügte, mit 32 Sitzen. Mit Tankzwischenstopp im irischen Shannon, flog der „Babybus“ vom London-City Airport, und damit quasi direkt aus der Londoner Innenstadt, nach Manhattan. Doch auch diesem Flug machte eine Krise den Gar aus: Corona. Nun dauerte es nicht mehrere Jahre, wie das letzte Mal, dass British Airways die Rückkehr von BA1 verkünden kann. Allerdings dieses Mal in einem anderen Rahmen. Denn bei BA1 wird es sich um einen Sonderflug handeln, beziehungsweise wird die Flugnummer einem speziellen Flug vergeben.

Am 8. November wird ein Airbus A350-1000 von London-Heathrow nach New York JFK fliegen – mit der Flugnummer: BA1. Damit will British Airways die Wiederöffnung der USA für unter anderem europäische Reisende zelebrieren. Entsprechend bleibt es auch bei diesem einen Flug und BA1 wird nicht als regelmäßige Flugnummer wiederverwendet werden.

Fazit zur Wiederkehr von BA1

Unter der Flugnummer BA1 flog die berühmte Concorde bis Anfang der 2000er Jahre gutbetuchte Reisende in kurzer Zeit von London nach New York. Den Überschalljet wurde schließlich vom Airbus A318 beerbt, der mit reiner Business Class-Bestuhlung die selbe Strecke, ab London-City und mit Tankstopp in Irland, flog. Doch auch dieser Flug wurde schließlich aufgrund der Corona-Krise eingestellt. Nun kehrt BA1 zurück, wenn auch für ein einziges Mal. Aber der Grund ist in der Tat feierlich!

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)