Bali öffnet sich wieder für ausländische Besucher. Diese müssen zwar auch mit vollständiger Impfung noch in Quarantäne, jedoch „nur“ noch halb so lang.

Das bei internationalen Touristen sehr beliebte Bali öffnet seine Tore wieder dem internationalen Tourismus. Damit werden auch die bisher geltenden sehr strengen Einreisebedingungen gelockert. So bleibt zwar die Quarantäne auch für vollständig geimpfte Reisende bestehen, wird jedoch um die Hälfte halbiert, wie unter anderem fvw.de berichtet. Allerdings bleiben noch ein paar offene Fragen, wie etwa was mit den weiteren Bedingungen passieren wird.

Quarantäne wird halbiert

Indonesien plant Bali ab dem 4. Februar wieder für alle ausländischen Reisenden zu öffnen, wobei zwar weiterhin eine Quarantäne anfällt, diese jedoch immerhin verkürzt wurde. Damit versucht das Land den Tourismus wiederzubeleben und die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen. In diesem Zuge wird das Einreiseverbot für alle Ausländer aufgehoben und am 4. Februar die Quarantänezeit für vollständig geimpfte Reisende von zehn auf fünf Tage verkürzen, wie Luhut Panjaitan, indonesischer Kabinettsminister, der zusätzlich über die Pandemiebekämpfung der Regierung wacht, nun mitteilte. Wer keine vollständige Impfung vorweisen kann, muss sich dagegen in eine siebentägige Quarantäne begeben.

Bali, Indonesien
Bali öffnet am 4. Februar wieder für ausländische Besucher – jedoch unter Bedingungen.

Die indonesische Insel ist allen voran für ihre Tempel und Strände berühmt. Bali wurde dabei im Oktober letzten Jahres in begrenztem Umfang wieder geöffnet. Allerdings schreckten die Reisebedingungen die meisten Reisenden davor ab nach Bali zu reisen. Dazu gehörte etwa eine zehntägige Quarantäne, ein Visum mit einem lokalen Bürgen und eine obligatorische internationale Krankenversicherung.

Über weitere Anforderungen wird separat entschieden

Dabei durften demnach nur Reisende aus ausgewählten Ländern direkt nach Bali fliegen, während die meisten über die Flughäfen in Jakarta und Manado nach Indonesien einreisen mussten. Ab dem 4. Februar sollen ausländische Reisende mit Direktflügen oder internationalen Anschlussflügen auf die Insel kommen dürfte, wie Wiku Adisasmito, Sprecher der COVID-19 Task Force des Landes, erklärte. Wie es mit den anderen Reisebestimmungen, wie beispielsweise dem lokalen Bürgen und einer Reiseversicherung aussieht, ist noch nicht bekannt, soll demnach aber in einer separaten Verordnung geregelt werden, wie Adisasmito weiter erklärte.

Fazit zur touristischen Wiederöffnung Balis

Bali öffnet wieder und das mit lockereren Bedingungen. Zwar fällt immer noch eine Quarantäne an, jedoch dürfte diese besonders für Langzeitreisende etwas weniger ins Gewicht fallen. Auch mehr Direktflüge scheinen ab dem 4. Februar wieder möglich. Nun gilt es noch zu klären, wie es mit den weiteren bisherigen Reisebestimmungen aussieht, die besonders streng sind. Die Lockerungen kommen erstaunlicherweise in einer Zeit, in der sich auch Indonesien mit stark gestiegenen täglichen Neuinfektionen – im Schnitt waren es 9.150 in den letzten sieben Tagen – konfrontiert sieht. Dennoch geht die Regierung davon aus, dass die Welle bald ihren Höhepunkt überstanden haben wird.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)