Das Infektionsgeschehen auf den Balearen entwickelt sich weiterhin positiv – die Einreise könnte deshalb ab Mai nur noch für Geimpfte möglich sein.

Die Balearischen Inseln sind stark vom Tourismus abhängig. Im Vor-Krisen-Jahr 2019 besuchten alleine über 4,5 Millionen Deutsche Mallorca. Deshalb möchte man sich nun auch wieder dem Tourismus öffnen, diesmal aber kontrolliert, um eine Wiederholung des vergangenen Sommers zu verhindern. Wie derwesten.de berichtet, bereitet die Regierung Spaniens und der Balearen deshalb neue Einreisebestimmungen vor. Demnach könnte die Einreise nur noch geimpften Personen erlaubt sein.

Keine Wiederholung des vergangenen Sommers

Die Balearischen Inseln gehören zu den beliebtesten Reisezielen vieler Europäer. Vor allem in Deutschland erfreut sich die Inselgruppe großer Beliebtheit. So war die Freude im vergangenen Sommer groß, als erste Touristen wieder nach Mallorca fliegen durften. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer. Die Infektionszahlen stiegen erneut rasant an. Kurze Zeit später wurde die Inselgruppe und später das gesamte Land Spanien zum Risikogebiet erklärt. Als das wird Spanien mittlerweile auch noch eingestuft, nachdem es zwischenzeitlich sogar als Hochinzidenzgebiet bewertet wurde. Der Inzidenzwert im gesamten Land liegt weiterhin weit über 100 pro 100.000 Einwohner, auf der spanischen Inselgruppe sieht das aber anders aus. Auf Mallorca liegt die Sieben-Tages-Inzidenz aktuell bei 41 und ist damit deutlich geringer als der bundesdeutsche Durchschnitt von knapp 60. Dennoch ändert das Auswärtige Amt vorerst nichts an der Bewertung. Das könnte die balearische Regionalregierung nun aber tun.

Alexander Schimmeck 9RYA2vDlmqs Unsplash Cropped

Diese plant nämlich, die Einreise nur noch geimpften Personen ohne Auflagen zu ermöglichen. Damit möchte man den bisherigen Erfolg im Kampf gegen das Virus sichern und gleichzeitig den Tourismus wieder ankurbeln. Eine generelle Überlegung zur Einführung von einheitlichen Impfzertifikaten ist schon länger Thema bei der spanischen Regierung und wird auch immer wieder innerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen – wenn auch zu beachten ist, dass es sich dabei nicht automatisch um eine Impfpflicht handelt. Genau das wird nun aber auf den Balearen thematisiert. Ab Mai könnte eine Einreise ausschließlich noch mit einer Impfung möglich sein.

Keine Impfung – keine Einreise

Da sich innerhalb der Europäischen Union nichts in Richtung einer einheitlichen Regelung bewegt, plant die Regierung Spaniens nun den Alleingang. In Abstimmung mit den jeweiligen Regional-Regierungen haben die Balearen vorgeschlagen als erste Region das neue Impfzertifikat für die Einreise zu testen. Details zum Impfzertifikat liegen nicht vor. Dafür wird aber auch eine Ausnahme diskutiert. Die Einreise könne auch ab Mai weiterhin möglich sein, sofern Reisende ein negatives COVID-19 Testergebnis vorlegen können. Ob vor Ort jedoch ein erneuter Test verpflichtend wird, ist ebenfalls aktuell fraglich.

Miguel Angel Sanz TTVRD06Apz0 Unsplash Cropped

Trotz des Alleingangs ist eine Genehmigung des EU-Parlaments für diese Regelung nötig. Darüber hinaus könnte ein Abkommen mit Großbritannien getroffen werden, wo sich die Insel ebenfalls großer Beliebtheit erfreut. Möglich ist zudem auch, dass bestimmte Hotels beispielsweise nur geimpften Personen vorbehalten sind. Als Basis dient dazu das Konzept aus dem vergangenen Sommer. Damals sind spezielle Flüge eingerichtet worden, wobei alle Passagiere negativ getestet wurden. Auch das wäre durchaus eine zusätzliche Methode.

Fazit zu den Einreiseplänen auf den Balearen

Leider steht zum aktuellen Zeitpunkt wenig zur neuen Sonderregelung Spaniens für die Balearen fest. Es ist aber durchaus denkbar, dass sie genau so umgesetzt wird. Geht es nach der Regierung Spaniens und der Inselgruppe im Mittelmeer, würde diese Regelung umgehend umgesetzt werden. Dafür bedarf es aber noch der Prüfung des EU-Parlaments. Bis dahin wird noch viel Zeit vergehen. Zeit, die die Regierung nutzen wird, um das neue Konzept gänzlich auszuarbeiten und zu strukturieren, damit auch bei Reisenden schon bald mehr Klarheit herrscht. Inwiefern diese neue Regelung auf Zuspruch treffen wird, ist aktuell mindestens genauso fraglich wie der gesamte Inhalt des Konzepts.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.