Die thailändische Tourismusbehörde TAT versprach bereits vor Beginn des Phuket Sandbox die Zahlen der Ankünfte zu veröffentlichen. Nun gibt sie ein Update nach den ersten drei Tagen.

Am 1. Juli startete das umstrittene Phuket Sandbox Projekt, dass zuletzt häufiger Schlagzeilen machte und harsche Kritik erntete. Vor wenigen startete dann die Beantragung von Einreisegenehmigungen mit dem “Certificates Of Entry” (COE) und die Behörden verzeichneten einen regelrechten Ansturm. Die ersten Ankünfte begrüßte Thailands Premierminister sogar noch persönlich am internationalen Flughafen Phuket, wie internationale Medien bereits berichteten.

1.300 Touristen reisten nach Phuket

Einfach so nach Thailand reisen? Das geht derzeit nicht. Auch nicht im Rahmen des eingeführten “Phuket Sandbox” Projekts, mit dem Phuket seit dem 1. Juli wieder ausländische Touristen begrüßt. Wer einreisen möchte, muss nicht nur vollständig geimpft sein, sondern auch ein regelrechtes Anmeldeverfahren durchlaufen. Erst mit einem gültigen Einreise-Zertifikat kann der “Urlaub” beginnen.

Phuket Sandbox

Trotz vollständiger Impfung sind Einreisende zum Vorzeigen eines negativen PCR-Testergebnisses, der nicht vor mehr als 72 Stunden bei Abflug alt sein darf, verpflichtet. Nach der Einreise müssen sich die Touristen während ihres 14-tägigen Aufenthalts in Phuket außerdem insgesamt drei COVID-19-Tests unterziehen. Für den gesamten Aufenthalt in Phuket ist darüber hinaus die aktive Nutzung einer offiziellen Tracking-App der thailändischen Regierung verpflichtend. Sollte dieser Schritt nicht erfolgen, kann die Ausreise aus Phuket in andere Teile Thailands nach den obligatorischen 14 Tagen in Phuket verweigert werden.

3C338C2B 2E31 4A09 A6DF 968FE7B5D218 1 201 A

Generell ist die Einreise nur Urlaubern vorbehalten, die aus Ländern mit niedrigem oder mittlerem Risiko stammen und sich dort in den letzten 21 Tagen aufgehalten haben. Die Einstufung in die Risikogruppen erfolgt dabei durch die thailändische Regierung. Trotz der strengen Bestimmungen gab es zuletzt einen regelrechten Ansturm auf die Anmelde-Webseite. Die thailändischen Behörden verzeichnen insgesamt mehr als 1.300 ausländische Besucher. Nach Angaben von Nanthasiri Ronnasiri, Direktor der thailändischen Tourismusbehörde, reisten am Donnerstag 326 Touristen auf die beliebte Ferieninsel, am Freitag 514 und gestern Nachmittag nochmal 484 Touristen.

Drei Thai Airways Flüge gestern aus Europa

Derzeit ist Regenzeit in Thailand und damit eigentlich eine weniger beliebte Reisezeit. Doch die Zahl der Ankünfte in den ersten Tagen macht deutlich, dass die Sehnsucht vieler Reisenden groß ist – auch wenn es ein Urlaub mit Einschränkungen wird. Insgesamt erwartet die thailändische Regierung im Rahmen ihres Projektes etwa 100.000 Touristen im dritten Quartal und damit eine langsame Ankurbelung des lokalen Tourismus. Nach Angaben von LoyalityLobby landeten gestern auch drei Flüge der nationalen Fluglinie Thai Airways aus Europa in Phuket. Unter den 484 Touristischen Ankünften gestern befanden sich 122 Touristen an Bord der drei Flüge aus Kopenhagen, Frankfurt und Paris. Einige wenige Passagiere flogen nach Bangkok weiter.

Thai Airways

Nach dem vierzehntägigen Aufenthalt in Phuket können sich die Touristen frei durch das Land bewegen, was sicherlich auch viele Vorhaben werden. Innerhalb der 14 Tage müsst Ihr Euch auf Phuket in einem zertifizierten SHA Plus Hotel aufhalten. Die SHA Plus-Zertifizierung versichert Euch einen umfassenden Infektionsschutz, durch Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsrichtlinien, außerdem sind rund 70 Prozent der Mitarbeiter in allen teilnehmenden Einrichtungen mit dieser Auszeichnung vollständig geimpft. Der vierzehntägige Aufenthalt in diesen Hotels ist jedoch nicht mit einer Quarantäne zu vergleichen, denn Ihr könnt Euch dennoch frei auf der Insel bewegen. 

Samui Plus Model (SPM)

Neben dem Phuket Sandbox Projekt will auch Koh Samui mit einem entsprechenden Modell wieder für Touristen öffnen und das bereits am 15. Juli. Das Öffnungsprojekt unter dem Namen  Samui Plus Model (SPM) dürfen Touristen dann wieder auf die beliebte Ferieninsel reisen, müssen die ersten drei Tage allerdings in Quarantäne und dürfen sich zwischen dem vierten und siebten Tag nur auf ausgewiesenen Routen aufhalten. Freies Reisen auf der Insel und in Thailand selbst soll erst vom achten bis vierzehnten Tag möglich sein. Natürlich wird es auch hier – wie beim Phuket Sandbox Projekt – eine Reihe von Coronatests geben. Auch wenn derzeit noch keine genauen Details vorliegen, sollen Touristen auch hier dreimal getestet werden: Am Tag der Anreise, am sechsten oder siebten Tag und zu Ende der 14 Tage.

Fazit zu den ersten Touristen des Phuket Sandbox Projekts

Nach langem Hin und Her und vielerlei Kritik ging das umstrittene Phuket Sandbox Projekt dennoch am 1. Juli an den Start und begrüßte bereits in den ersten Tagen mehrere hundert Touristen. Wer etwas vom Land sehen und reisen möchte, der kann dies erst nach 14 Tagen tun. Angesichts des Aufwands schon bei der Anmeldung und des Urlaubs mit Einschränkungen vor Ort ist das Projekt sicherlich nicht für jeden Thailand-Reisenden Optimal. Vielleicht verspricht das geplante Projekt auf Ko Samui ja einen weitestgehend normalen Urlaub auf der Trauminsel.

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich lebe schon länger hier auf Phuket und kann versichern, das 90% aller Leute die über dieses Programm nach Phuket kommen,,und es sind ja auch nur eine lächerliche Anzahl, wen wunderts, bei diesen Restriktionen, sind aber trotzdem nur Ausländer, die ebenfalls hjer leben und endlich zu ihren Familien zurückkehren wollen. Kein halbwegs normaler Tourist würde sich dies auch sonst antun. Und das auch nochnin der erwähnten Regenzeit, wo das baden an den meisten Stränden verboten ist,,weil Lebensgefägrlich! L.G. Harry aus Phuket

    • Hallo Harry, sind denn auf Phuket die Restaurants wieder geöffnet, wir überlegen Phuket im September ggfs. anzusteuern, falls Florida nichts wird, aber ich will halt nicht nur im Hotel essen müssen. Wie ist da aktuell die Lage vor Ort?

      • Mal ein Frage: wollt ihr Urlaub machen in Thailand? Jetzt in dieser Situation hier?! Informiert euch aktuell was hier los ist!!!
        Ok ihr habt alle Strände für euch fast alleine, aber die meisten Restaurants sind geschlossen oder es gibt sie nicht mehr!
        Hier Infos bei yt: my landthailand,my Koh Samui florenz Kittel!

    • Hallo Harry, ich lese ganz überrascht heute zum ersten Mal von diesem Sandbox Programm. Ich war schon sehr oft in Thailand und war nun aktuell auf der Suche nach einem Urlaubsplatz für April 2022. Wenn ich das so lese, welche Bedingungen daran geknüpft sind, vergeht es mir jedoch. wo soll das noch hinführen? Das hat mit Urlaub nichts mehr zu tun. Ob ich es irgendwann nochmal nach Thailand schaffe? Sehr traurig.

      LG aus Deutschland
      Heike

  • So wie ich dir Regularien verstanden habe darf man sich schon frei auf der Insel bewegen, das man das Hotelgende wie im Artikel geschrieben nicht verlassen darf ist m.E. nicht korrekt.

    • Hallo Alexandra,
      wie ich im Artikel auch geschrieben habe, können sich die Touristen frei auf der Insel bewegen und ein verpflichtender Aufenthalt im Hotelgelände steht nicht drin. Phuket allerdings darf erst nach einem vierzehntägigen Aufenthalt verlassen werden. Anders dagegen sieht der Plan für das Modellprojekt auf Ko Samui an. Dazu gibt es allerdings noch keine detaillieren Informationen, eine Quarantäne ist aber im Gespräch. Hast Du dahingehend schon andere Informationen?

      LG

      • Hallo Julia, dann habe ich das wohl falsch verstanden, weil halt unter dem Punkt „Fazit“ das so geschrieben ist, dass das Hotel nicht verlassen werden darf. Zu Koh Samui hab ich leider keine Infos, verfolge es aber gespannt, weil wir ggfs. überlegen, Phuket ins Visier zu nehmen, falls es mit dem Urlaub in Florida aufgrund des noch bestehenden Travel Bans nichts werden sollte.

      • Hallo Alexandra,
        das klingt natürlich nach spannenden Urlaubsplänen. Den Irrtum in meinem Fazit habe ich tatsächlich übersehen aber korrigiert!
        Ich wünsche Dir in jedem Fall schon einen schönen Urlaub.

        LG

    • Ja klar will ich da Urlaub machen, warum auch nicht. Ich kann mich auf Phuket frei bewegen, Restaurants etc. haben offen, die Strände sind leer wie noch nie und die Hotelpreise versprechen wahre Schnäppchen, warum dann nicht nach Phuket fliegen wenn man eh nur einen Strandurlaub machen will?

  • Im Bericht heißt es,
    “Der vierzehntägige Aufenthalt in diesen Hotels ist jedoch nicht mit einer Quarantäne zu vergleichen, denn Ihr könnt Euch dennoch frei auf der Insel bewegen.”
    Im Fazit allerdings heißt es:
    “Einmal im Hotel angekommen wird es ein vierzehntägiger Aufenthalt, bei dem das Hotelgelände nicht verlassen werden darf, alle Angebote im Hotel dürfen aber genutzt werden. ”

    Was gilt denn nun?

    • Hallo Max,
      Es gelten die Angaben aus dem Text, natürlich darf man sich als negativ getestete Person frei bewegen. Mein Fazit sollte sich eher auf das Reisen innerhalb Thailands und das geplante Ko Samui Projekt beziehen. Ich habe die irrtümliche Aussage natürlich angepasst.

      LG

  • Wieso darf man 14 Tage das Hotelgelände nicht verlassen?
    Das stimmt so nicht. Man muss auf das Ergebnis des ersten PCR Tests vom Flughafen warten. Das kann bis zu 12 Stunden dauern. In dieser Zeit darf man sein Hotelzimmer nicht verlassen. Ist das Ergebnis negativ darf man sich sofort frei auf der ganzen Insel bewegen.

Alle Kommentare anzeigen (1)