Nicht ganz geplant war die Veröffentlichung der neuen Business Class von Air New Zealand. Mittlerweile sind die Bilder auch nicht mehr einsehbar.

Überraschende Wendung bei Air New Zealand: Die Fluggesellschaft, die schon seit vielen Jahren keine First Class mehr anbietet, könnte in Zukunft wieder ein Produkt über der Business Class anbieten. Darüber hinaus will die Airline scheinbar aber auch ein allgemein neues Business Class-Produkt zur Verfügung stellen. Etwas ungeplant wurden erste Bilder dazu nun veröffentlicht, wie paxex.aero berichtet.

Neue Business Class bereits im April`?

Da ist Air New Zealand beziehungsweise dem DoT ein kleiner Fauxpas unterlaufen. Ungeplant hat das DoT nämlich Bilder der Sicherheitsabnahme der vermeintlich neuen Business Class von Air New Zealand veröffentlicht. Mittlerweile sind die Bilder wieder von der Website genommen worden, daher können wir diese nicht zur Verfügung stellen. Ob es sich dabei um die wirklich neuen Sitze von Air New Zealand handelt, ist noch nicht zu 100 Prozent bestätigt. Dennoch geht paxex.aero bei der Berichterstattung etwas in die Tiefe und veröffentlicht zumindest erste Anhaltspunkte. So soll die Boeing 787 als erstes Flugzeug in der Flotte die neue Business Class erhalten, die zukünftig aus Reverse Heringbone-Sitzen in einer 1-2-1 Konfiguration bestehen soll. Die Bilder zeigen genau solche Sitze, lassen aber nicht viel Aufschluss über den Hersteller geben. Zudem soll es sich dabei lediglich um ein Mock-up handeln, das finale Design der Sitze war also ohnehin noch nicht ersichtlich.

Air New Zelaand Business Class Seat
Bild des ersten Entwurfs aus 2020

Dennoch erinnern die vermeintlich neuen Sitze von Air New Zealand an die neue Business Class von Qatar Airways in der Boeing 787-9. Zudem soll in der neuen Business Class auch eine exklusivere Variante den Passagieren angeboten werden, wie sie bereits vor zwei Jahren erstmals geplant war. Die neue Business Class Plus (damals) beziehungsweise Business Class Luxe (heute) soll ebenfalls in einer 1-2-1 Konfiguration daherkommen, aber lediglich in der ersten Reihe vorhanden sein. Damit würde der neuseeländische Flag-Carrier dem Vorbild von jetBlue folgen, die bereits in ihrer neuen Mint Business Class eine Suite in der ersten Reihe gegen Aufpreis anbieten. Diese bieten neben mehr Privatsphäre vor allem mehr Platz. Ein Konzept, was in dieser Art und Weise wohl auch bei Air New Zealand denkbar ist. Die neuen Sitze sollen bereits ab April 2022 in den Dienst der Airline gestellt werden.

Fazit zur neuen Business Class von Air New Zealand

Bilder der vermeintlich neuen Business Class von Air New Zealand wurden veröffentlicht. Ob es sich dabei wirklich um ein Mock-up handelt, oder lediglich ein vergleichbares Beispiel für den neuen Sitz sein soll, lässt sich noch nicht final belegen. Sollte die Veröffentlichung der Bilder aber wirklich die neue Business Class zeigen, dürfen sich Passagiere trotz der 1-2-1 Konfiguration auf einen Sitz mit durchaus mehr Privatsphäre und Stauraum freuen. Bereits ab kommenden Monat sollen sich Passagiere davon ein Bild machen dürfen. Für etwas mehr Luxus und Privatsphäre will die Star Alliance-Airline in der ersten Reihe zudem einen Sitz anbieten, welcher sich noch etwas mehr von der üblichen Business Class abheben soll.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.