Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch die große Frage: wohin geht es dieses Jahr? Während die einen immer wieder aufs neue Länder und Städte entdecken, reisen andere lieber immer an den gleichen Ort. Genau mit diesen Vor- und Nachteilen wollen wir uns heute befassen.

In unserer pro/contra-Serie diskutieren zwei unserer Autorinnen oder Autoren im Artikel-Format über ein bestimmtes Thema. Die Themen reichen von aktuellen bis hin zu allgemeinen, wichtigen oder einfach interessanten Themen, die uns – und hoffentlich auch Euch – derzeit bewegen. Jede Autorin und jeder Autor übernimmt dabei entweder den Pro- oder den Contra-Part – In dieser Ausgabe von pro/contra beschäftigen sich Julia und Livia mit der Frage, was jeweils für und gegen einen Urlaub immer an der gleichen oder an einer neuen Destination spricht. Dabei wird Julia sich dafür aussprechen, neue Orte kennenzulernen und Livia die Vorzüge von Altbewährtem aufzeigen. Wir freuen uns auch auf Eure Meinung – verbringt Ihr Eure Urlaube lieber in der gleichen oder einer neuen Destination? Diskutiert gern mit uns mit!

Pro: Neue Destinationen sind unendlich faszinierend

Als mich Livia auf dieses Thema ansprach war ich zuerst ganz klar pro neuer Ort, doch nach etwas Überlegung finde auch ich großen Gefallen an einem zweiten zu Hause, wie Livia ihre Meinung passend zusammenfasst. Dennoch schätze ich die Vielfalt unserer Welt und die Magie, in verschiedene Orte und Kulturen eintauchen zu können und dabei immer wieder etwas Neues zu lernen.

Faszination Malediven: Gleiche Destination & neue Orte

Ich fange gleich einmal mit meiner absoluten Lieblingsdestination an, die für mich beide Seiten perfekt verbindet. Zum einen, kann man sich hier eine zweite Heimat schaffen und immer wieder die gleiche Destination bereisen, doch mit über 1.000 Inseln bieten die Malediven auch für jeden immer wieder neue Orte. Und die gilt es für mich zu entdecken. Dabei gleicht keine Insel der anderen. Nicht nur unterscheiden sich die Inseln durch das Hotel, das auf ihnen errichtet wurde und dem Management, das es führt, auch die Aussicht, der Strand und das Meer sowie das Korallenriff und nicht zu vergessen die Flora und Fauna sind jedes Mal ein ganz besonderes, neues Erlebnis.

Malediven Lieblingsreiseziel Kanuhura
Beides in Einem: Eine Destination – 1.000 neue Orte

In Kombination mit immer wieder neuen Flugverbindungen fliegt man zwar zur gleichen Destination, aber jedes Mal wieder an einen anderen Ort. Zudem bestechen die Malediven auch mit einer großen Auswahl exklusiver Luxushotels. Neben dem neuen Six Senses, das auf meiner Lieblingsinsel Kanuhura, eröffnen wird, stehen auf meiner Besuchsliste noch das Waldorf Astoria, das Park Hyatt und unter anderem Soneva Fushi. Auch wenn einen das Inselparadies lediglich mit weißen Sandstränden und kristallblauen Wasser empfängt – langweilig wird es auf keiner der Inseln.

Städtetrips

Ganz oben und ein durchaus ausschlaggebendes Argument für die Reise an immer wieder neue Orte sind Städtetrips. Insbesondere Europa hat so viele verschiedene und inspirierende Städte zu bieten, dass ich am liebsten jedes Wochenende in einer neuen Stadt sein möchte. Klar, habe auch ich meine Lieblingsstädte wie München oder Mailand, doch jedes Land hat so viele verschiedene Städte zu bieten, die einen jedes Mal aufs Neue in die Kultur und das Leben dort eintauchen lassen. Das beste Beispiel ist für mich Italien. Ich bin zudem ein großer Fan von Kunst, Mode und Kultur und auch wenn ich in Mailand alles bekomme – mit dem Castello Sforzesco, der Galleria Vittorio Emanuele und dem Mailänder Dom – so möchte ich in Rom nochmals auf eine andere Art in die Geschichte des Landes und der religiösen Kunst und Kultur eintauchen. Auch Venedig steht ganz oben auf meiner Liste.

Reise Julia Emirates Dubai 1
Meine erste Reise nach Dubai

Ich denke ein Blick über den heimischen Tellerrand lohnt sich besonders nicht weit weg von der Heimat und sogar hier, können wir in unterschiedlichen Städten ganz neue Gegebenheiten und Lebensweisen kennenlernen.

Einmal um die Welt

Wer träumt nicht davon, einmal um die Welt zu fliegen. Einige Airlines bieten diese Art von Tickets bereits an und auch auf eigene Faust lohnt es sich, einen Blick auf die Weltkarte zu werfen. An einem Urlaub an einem neuen Ort begeistert mich diese innerliche Aufregung und die Planung vor dem Abflug am meisten. Ich liebe es, mich vorher von der Vielfalt des Landes inspirieren zu lassen und dann das passende Hotel herauszusuchen. Ein neuer Ort bedeutet für mich also auch ein neues Hotel und hier kommen wir schon zur zweiten Vorfreude. Wer nicht gerade zu den größten Abenteurern zählt – wie auch ich – der kann auch in der Unterkunft seiner Wahl tief ins Land eintauchen.

Weltkarte Reisen 1
Die Faszination immer neue Orte zu entdecken

Sei es durch die ideale Lage, die perfekte Aussicht oder durch den besonderen Charme und die Einbindung von Kultur und Lebensweise in das Hotel. Für mich gibt es nichts Schöneres, als mich zuvor mit allen Annehmlichkeiten und Angeboten zu beschäftigen, also eigentlich genau zu wissen, wo alles ist und vor Ort letztendlich immer wieder überrascht zu werden, wie unterschiedlich Vorstellung und Realität sind. Meistens glücklicherweise auf positive Art und Weise.

Contra: Argumente für die Reise an die gleiche Destination

Ähnlich wie bei meinem letzten pro/contra Artikel zu Urlaub in der Stadt oder in der Natur, sehe ich auch hier die Vor- und Nachteile beider Optionen. Geprägt von meiner Familie, hat jedoch das Reisen an die gleichen Destinationen in meinem bisherigen Leben eine größere Rolle gespielt. Und das aus guten Gründen.

Die Magie von einem Zuhause fern von der Heimat

Neben meiner Heimat und mittlerweile auch Berlin, gibt es zwei weitere Orte auf der Welt, die ich als mein Zuhause bezeichnen würde. Lenk und Menorca. Wie ich schon in meinem “Wie ich zum Reisen gekommen bin“- Artikel beschrieben habe, bin ich knapp zwei Jahrzehnte jährlich mit meiner Familie an die beiden selben Orte gereist. So ein Gefühl von “Nachhausekommen” habe ich bei Reisen an immer neue Destinationen bisher nie entwickeln können.

Lenk Livia
Zuhause, auch wenn nicht per Definition

Doch es ist nicht nur ein Gefühl von Zuhause zu sein. Auf der balearischen Insel Menorca habe ich ein Lieblingscafé. Im kleinen Bergort Lenk im Berneroberland der Schweiz kenne ich die Mitarbeitenden in der Bäckerei und habe eine liebste Ski-Piste wie auch Wanderroute. Jahrelang habe ich Rituale gegründet und gepflegt, die sich so natürlich anfühlen, wie Fahrradfahren. Mein Gefühl von Zuhause geht sogar so weit, dass ich an der Lenk den Dialekt vor Ort, Berndeutsch, etwas übernehme. Beispielsweise grüße ich Menschen auf der Straße anders oder benutze die lokalen Begriffe für Brötchen.

Die ständige Veränderung eines Ortes

Doch das ist bei Weitem nicht der einzige Vorteil, immer an die gleiche Destination zu reisen. Schon als ich ein Kind war, haben meine Eltern und ich immer bei der Ankunft auf Menorca oder an der Lenk das Spiel gespielt: “Was hat sich verändert?”. Dabei haben wir nach neuen Restaurants ausschau gehalten, renovierte Häuser bestaunt oder besorgt den Rückgang des Plaine-Morte-Gletschers angeschaut.

Klippenspringen Menorca
Neue Erfahrung in bekannter Destination: Klippenspringen in Cala en Brut

Noch heute erwische ich mich dabei, wie ich beim ersten Rundgang vor Ort, neugierig herumblicke und so gut wie jede Veränderung entdecke. Egal ob Jahre oder Monate verstrichen sind, jedes Mal fällt mir etwas Neues oder leicht verändertes auf. So ein Spiel ist nichtexistierend an einer neuen Destination, denn als reisende Person lernt man die Ortschaft so kennen, wie sie sich zum ersten Mal präsentiert.

Die Schönheit liegt im Auge der betrachtenden Person

Schlussendlich kommen wir zu einem Vorteil, den ich erst in den letzten Jahren so richtig kennengelernt habe. Nämlich, dass eine Reise an einen bekannten Ort mit neuen Personen ein ganz neues Reisegefühl auslösen kann. Da jede Person, ein anderes Auge wie auch andere Bedürfnisse hat, kann sich ein Urlaub am gleichen Ort völlig anders anfühlen.

Menorca Livia
Eine neue Person bringt spannende Perspektiven mit sich

So kam es beispielsweise dazu, dass ich an der Lenk schon intensive Wandertage erlebt, jedoch auch einen entspannten Wellnessurlaub gemacht habe. Umso gespannter bin ich zudem, wie meine beste Freundin und ich diesen Sommer unseren Urlaub auf Menorca gestalten werden 😉

Je nach Größe der Destination ist bei diesem Punkt jedoch mehr oder weniger Spielraum vorhanden. Doch wie bei jeder Reise hängt der Horizont der Destination wie auch der Möglichkeiten stark von der reisenden Person selbst ab.

Fazit zur Diskussion um Urlaub in der gleichen oder einer neuen Destination

Ob nun in das zweite zu Hause abseits der Heimat, so wie Livia es gern macht oder immer wieder neue Orte kennenzulernen, so wie Julia es bevorzugt – Reisen bringt uns egal in welcher Weise der Kultur und der Lebensweise eines Ortes näher. Letztendlich gibt es nicht nur die eine Seite. Auch wir beide schätzen die Vorteile der jeweils anderen Ansicht und lassen uns auf Neues oder altbewährtes ein.

Wie sieht es bei Euch aus? Wohin verreist Ihr am liebsten?

Autorin

Livia Güntert ist Country Managerin Switzerland und seit September 2021 Teil des reisetopia Teams. Nach ihrem Studiengang in Marketing und Kommunikation ist die gebürtige Züricherin voller Vorfreude nach Berlin gezogen. Fasziniert von der Reisebranche und der Nähe zu ihrer Heimat, schreibt Livia leidenschaftlich gerne Artikel, Kolumnen und Deals rund um die Schweiz.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hi Livia!

    Immer das Gleiche gibt es schon im Alltag, im Urlaub braucht es daher neue Reiseziele um abschalten zu können. Der Urlaub kommt einem auch länger vor wenn man Neues entdeckt. Die Welt ist groß und will entdeckt werden! So sehe ich es zumindest. Am liebsten verreise ich ans Meer, Hauptsache dort ist es warm.

Alle Kommentare anzeigen (1)