Es hatte sich ein wenig angedeutet: Eurowings verabschiedet sich von seinem bisherigen Langstrecken-Hub Köln-Bonn und siedelt alle Langstrecken zukünftig in Düsseldorf an. Für den Kölner Flughafen hat dies gravierende Folgen. Düsseldorf ist seit jeher der wichtigere der beiden Großflughäfen in Nordrhein-Westfalen. Seit der airberlin Insolvenz ist die Zahl der Langstreckendestinationen allerdings auf ein ähnliches Niveau gefallen wie in Köln-Bonn. Sowohl Eurowings als auch Condor und die Lufthansa haben jedoch schon vor Monaten ausgewählte Strecken ab Düsseldorf neu aufgenommen, etwa nach Miami oder in die Karibik. Dennoch ist das Angebot ab Düsseldorf im Vergleich zur ersten Jahreshälfte stark eingebrochen.

Eurowings platziert sieben Langstreckenflugzeuge in Düsseldorf

Zum Winterflugplan hatte Eurowings recht spontan vier Langstreckendestinationen ab Düsseldorf aufgenommen. Bei den Zielen Cancun, Punta Cana, Varadero und Puerto Plata wird es aber nicht bleiben, denn bereits jetzt ist bekannt, dass Eurowings ab dem Sommerflugplan 2018 auch nach Fort Myers, New York und Miami ab Düsseldorf fliegen will. Auf diesen Strecken soll auch die neue Eurowings Business Class debütieren.

eurwings biz class

Doch dabei wird es nicht bleiben, denn laut übereinstimmenden Medienberichten will Lufthansa ab Herbst 2018 (für den Winterflugplan) insgesamt sieben Maschinen in Düsseldorf stationieren. Damit wird die Airline insgesamt vermutlich mehr als 15 Ziele ab der Landeshauptstadt bedienen und damit das frühere Angebot von airberlin nahezu ausgleichen. Welche Ziele genau Eurowings ab dem Winterflugplan 2018 ab Düsseldorf ansteuern wird, ist aktuell noch unbekannt.

Eurowings zieht sechs Airbus A330 aus Köln-Bonn ab

Was dagegen bereits feststeht, ist woher die sechs “neuen” Flugzeuge für Düsseldorf kommen. Eurowings schließt im Zuge der Umstellung die Langstrecken-Basis in Köln-Bonn und verschiebt alle Langstreckenmaschinen nach Düsseldorf. Ab Köln fliegt Eurowings aktuell nach Bangkok, Havana, Montego Bay, Orlando, Phuket, Puerto Plata, Punta Cana, Seattle, Varadero und Windhuk.

Seattle

Feststeht, dass alle diese Ziele mit Abflug in Köln ab dem Winterflugplan 2018 eingestellt werden. Unklar ist dagegen, ob dieselben Ziele zukünftig ab Düsseldorf bedient werden. Vermutlich wird es allerdings leichte Änderungen geben, die in den kommenden Wochen Form annehmen werden. Die meisten Ziele bedient Eurowings aktuell nur mit zwei oder drei Flügen pro Woche.

Eurowings zieht sich nicht komplett aus Köln-Bonn zurück

Rund um die aktuellen Meldungen will Eurowings verstanden wissen, dass man sich nicht komplett aus Köln-Bonn zurückziehen will. Es klingt wie ein schwacher Trost, aber als “Ersatz” für die sechs Langstreckenmaschinen platziert die Airline drei neue Mittelstreckenjets in Köln-Bonn. Das Angebot auf der Kurz- und Mittelstrecke könnte also wachsen, für die Langstrecke müssen Menschen aus dem Raum Köln und Bonn zukünftig allerdings wohl wieder nach Düsseldorf. Ab Köln verbleibt ab dem Winterflugplan vorerst nur eine einzige Urlaubsstrecke von Condor.

Eurowings startet mit drei Airbus A330 in München

Komplett zusammenziehen will Eurowings die Flotte für die Langstrecke allerdings nicht. Im Sommerflugplan startet die Günstigtochter der Lufthansa am Hub der Mutter in München. Von dort aus fliegt Eurowings mit drei Airbus A330 nach Bangkok, Las Vegas, Fort Myers, Windhoek, Mauritius, Varadero, Montego Bay, Puerto Plata, Cancun und Punta Cana.

Flughafen München

Auch neue Flüge ab Berlin-Tegel sind geplant, vorerst wird Eurowings auf jeden Fall den Lufthansa-Flug nach New York nehmen, auch Flüge von Berlin nach Miami sind im Gespräch. Weitere Destinationen ab der Hauptstadt scheinen möglich.

Fazit zu den Änderungen am Eurowings Streckennetz

Dass Eurowings die gesamte Langstreckenflotte vom bisherigen Hub in Köln-Bonn abzieht, ist ein deutlich Zeichen. Der Flughafen Düsseldorf ist mit einem Einzugsgebiet von 18 Millionen Menschen für Eurowings schlichtweg attraktiver. Mittlerweile scheint man sich zudem auf bessere Gebühren geeinigt zu haben, was die Airline bewegt hat, die Langstrecken nach Düsseldorf zu schieben. Welche Destinationen genau Eurowings bedienen wird und wo es eine echte Business Class geben wird, bleibt aktuell noch abzuwarten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hello Moritz,

    Do you have any idea if Eurowings will still be flying from Cologne or Dusseldorf to Puerto Plata in winter 2018? I have been trying to find any information about it, but so far no luck at all…

    Thanks!

    • Hey Carlo, acutally there’s no information about the destinations for winter 2018 so far, but I would personally expect Eurowings flights to Puerto Plata out of Düsseldorf in Winter 2018. As soon as we’ll have more information about new / ending routes, we’ll have a post on that 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)