News

Turkish Airlines benennt Lounge in “July 15 Heroes of Democracy Lounge” um

Es klingt wie ein Scherz und ist doch eine offizielle Ankündigung: Die staatliche Airline Turkish Airlines bennent ihre Lounge in Istanbul in “July 15 Heroes of Democracy Lounge” um.

Turkish Airlines Lounge Istanbul

Turkish Airlines, immerhin Mitglied der Star Alliance und eine der größten Airlines Europa, ist eine großenteils staatliche Airline. Diese Information ist vielleicht hilfreich, um nachvollziehen zu können, was sich in den letzten Tagen und Wochen in Istanbul abgespielt hat. Seit dem Putschversuch am 15. Juli 2016 hat die Airline sich mit Kommunikation zurückgehalten und einzig eine Meldung veröffentlicht, in der sie die Wiederherstellung der Demokratie und die Wiederherstellung des Flugbetriebs begrüßte. Nun allerdings wird Turkish Airlines äußerst politisch.

Bekannte Lounge wird in “July 15 Heroes of Democracy Lounge” umbenannt

Die beliebte und als eine der besten Business Class Lounges der Welt bekannte “Turkish Airlines CIP Lounge Istanbul” heißt seit heute offiziell “July 15 Heroes of Democracy Lounge”, wie dem offiziellen Magazin der Airline zu entnehmen ist. Nachdem ein Nutzer auf Twitter auf die Meldung aufmerksam gemacht hatte, verbreitete diese sich rasant.

Turkish Airlines Lounge Istanbul

Die Lounge in Istanbul heißt zukünftig “July 15 Heroes of Democracy Lounge”

Außergewöhnlich ist diese politische Stellungnahme insbesondere deshalb, weil sie in einer solchen Art in der internationalen Airline-Branche ein Novum darstellt. Während Flughäfen durchaus öfter Namen von Persönlichkeiten tragen, hielten sich alle Airlines bei der Benennung von Lounges oder Flugzeugen stark zurück. Turkish Airlines verteilt laut einem anderen Twitter-Nutzer mittlerweile sogar “Propaganda”-Briefe an Bord.

Politische Einmischung bei Turkish Airlines ist kein Novum

Die Umbenennung der Lounges ist allerdings nur die Spitze des Eisbergs. Schon immer galt Turkish Airlines als politisch stark beeinflusst und finanziell stark von der Politik abhängig. Zuletzt wurden zahlreiche führende Persönlichkeiten von Turkish Airlines in Folge des Putschversuchs ausgetauscht.

Turkish Airlines Lounge Istanbul

Auf Grund der schwierigen Lage könnte die Lounge zukünftig seltener besucht werden

Die Expansionspläne von Turkish Airlines könnten dadurch ins Wanken geraten, denn die finanzielle Lage ist alles andere als gut. Die Buchungszahlen sind in Folge des Putsches zudem stark eingebrochen, die politischen Einflussnahme auf die Airline wird einen weiteren Einschnitt darstellen. Besonders auf dem wichtigen deutschen Markt steht Turkish Airlines voraussichtlich vor Problemen.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

2 Antworten »

Kommentar verfassen