News

Swissôtel, Fairmont und Raffles ab sofort über Accorhotels buchbar

Swissotel Bremen

Vor wenigen Monaten wurde bekannt, dass die Marken Swissôtel, Fairmont und Raffles vom französischen Hotelriesen Accorhotels übernommen werden. Nun ist die erste Eingliederung abgeschlossen und die drei bekannten Namen gehören endgültig zu Accorhotels. Wie es mit den Loyalitätsprogrammen weitergeht, ist derweil noch offen.

Wer heute die Seite von Accorhotels.com besucht, der findet bei der Suche nach Hotels auf einmal deutlich mehr Marken als zuvor. Seit heute morgen sind nämlich auch Hotels der Marken Swissôtel, Fairmont und Raffles über die Website des französischen Hotelriesen buchbar. Schon länger war bekannt, dass Accorhotels die drei Marken übernehmen würde, für den Kunden hat die Übernahme bis dato aber noch keine Folgen gehabt. Ab sofort kann man auf der Seite von Accorhotels nun aber nicht mehr nur die bekannten Marken wie Sofitel, Novotel, Mercure oder ibis buchen, sondern kann sich auch über viele zusätzliche Optionen im Luxusbereich freuen!

Swissôtel, Fairmont und Raffles ab sofort über Accorhotels buchbar – Hotels in Deutschland

Die Ergänzung des Portfolios stärkt Accor besonders im Luxusbereich. Hier gibt es in Deutschland bislang nur wenige Optionen. In Berlin, Hamburg und München findet man ein Sofitel, in einigen Städten ein Pullman. Auch die Marke MGallery, die im individuellen Luxussegment platziert ist, wächst in Deutschland momentan.

Swissotel BremenFairmont Vier Jahreszeiten

Ein Raffles gibt es in Deutschland zwar nicht, dafür dürfen sich Kunden von Accorhotels auf das renommierte Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg sowie Swissôtel Häuser in Berlin, Bremen, Dresden und Düsseldorf freuen. Auch in Zürich in der Schweiz gibt es ein Swissôtel. In Montreux, ebenfalls in der Schweiz, gibt es zudem ein weiteres Fairmont!

Swissôtel, Fairmont und Raffles ab sofort über Accorhotels buchbar – weitere Hotels

Auch außerhalb von Deutschland darf man sich über einige neue Optionen freuen! Besonders in Nordamerika ist Accorhotels dank Fairmont im Luxussektor nun deutlich besser aufgestellt. In allen Weltregionen kommen zudem einige Swissôtel und ausgewählte Fairmont-Hotels zum Portfolio hinzu.

Fairmont San Francisco

Raffles Singapore

Ohne Zweifel interessant ist natürlich auch die Eingliederung der absoluten Luxusmarke Raffles mit Hotels in Peking, Dubai, Hainan, Istanbul, Jakarta, Makati, Mekka, Paris, Phnom Penh, Praslin, Siem Reap und Singapur. 2017 soll zudem ein neues Raffles Hotel in Warschau eröffnen.

Swissôtel, Fairmont und Raffles ab sofort über Accorhotels buchbar – Loyalitätsprogramme

Die exklusiven Raffles-Hotels sind genauso wie die Marken Swissôtel und Fairmont seit heute über Accorhotels buchbar. Dennoch ist noch unklar, wie es mit den verschiedenen Loyalitätsprogrammen weitergeht. Fairmont und Swissôtel haben je ein eigenes Programm. Im deutlich größeren Programm Le Club Accorhotels fehlt es derweil an besonderen Vorteilen für Luxusmarken. Für den Moment werden die Hotels von Swissôtel, Fairmont und Raffels bei Accorhotels allerdings noch mit “Loyalty Not Accepted” angezeigt, man sollte als Le Club Silber, Gold oder Platinum Mitglied also noch auf keine Vorteile in diesen Hotels hoffen. Auch Punkte erhält man für Buchungen noch nicht. Allgemein ist uns aufgefallen, dass die Preise auf der Seite von Accor für die neuen Marken vergleichsweise hoch sind. Für den Moment empfehlen wir Euch auf jeden Fall einen Vergleich mit anderen Buchungsportalen!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kategorien: News

Tags: , , ,

Kommentar verfassen