Oman Air ist mit einem wirklich genialen Sale ab Paris zurück. Die mittelgroße Airline mit sehr gutem Bordprodukt bietet Business Class Flüge in den Mittleren Osten aktuell ab nur 999 Euro, nach Indien geht es ab 1.089 Euro und auch nach Südostasien bezahlt Ihr nur ab 1.169 Euro!

  • Start: Paris
  • Ziele: Bangkok, Delhi, Dubai, Kuala Lumpur, Manila und weitere
  • Buchung: bis 14. Juli 2018
  • Reisezeitraum: bis 31. März 2019
  • Stornierung/Umbuchung: 500 US-Dollar / 150 Euro plus Tarifdifferenz
  • Aufenthaltsdauer: mindestens 2 Tage, maximal 1 Monat

Buchungsbeispiel nach Dubai:

CDG DXB

Buchungsbeispiel nach Bangkok:

CDG BKK

Weitere attraktive Preise & Ziele:

Zur Suche nach passender Verfügbarkeit empfehlen wir Euch die ITA Matrix oder Google Flights.

Unglaubliche Oman Air Business Class Angebote ab Paris –  Komfort

Bei diesen Angeboten fliegt Ihr ab Paris meist mit einem Airbus A330 nach Muskat und von dort mit verschiedenen Flugzeugtypen direkt zu Eurer Enddestination. Nach Südostasien kommen dabei ausschließlich Langstreckenflugzeuge zum Einsatz. Die Business Class von Oman Air gilt generell als eines der besten Produkte am Himmel und bietet insbesondere einen ausgezeichneten Sitz.

Man darf sich in allen Langstreckenflugzeugen auf Sitze freuen, die sich zu einem komplett flachen Bett verstellen lassen. Zudem gibt es ein mehrgängiges Menü und eine äußert komfortable Freigepäckmenge von zwei Mal 32 Kilogramm. So kann man einen Urlaub besonders komfortabel beginnen, zumal Ihr natürlich auch noch Zugang zu Premium-Lounges habt und in Muskat nicht nur das neue Terminal, sondern auch die besonders gute neue Lounge genießen könnt!

Unglaubliche Oman Air Business Class Angebote ab Paris – Anreise

Die Anreise nach Paris ist relativ unproblematisch, da Ihr sowohl mit dem ICE als auch mit dem TGV oder Thalys innerhalb von knapp vier Stunden aus Städten wie Düsseldorf, Frankfurt oder Stuttgart anreisen könnt. Buchen könnt Ihr die Züge meist ab 29 Euro pro Strecke. Alternativ könnt Ihr natürlich ab zahlreichen deutschen Flughäfen nach Paris fliegen. Die meisten Flüge ab Deutschland gehen dabei auch zum Flughafen Charles de Gaulle, sodass Ihr keinen großen Stress beim Umstieg habt. Dennoch könnt Ihr den Abflug natürlich auch mit einem Aufenthalt in Paris verbinden. In diesem Fall könnt Ihr dann natürlich auch einen Flug mit einem Low Cost Carrier nach Orly nehmen. Flüge kosten Euch meist weniger als 100 Euro für einen Hin- und Rückflug.

Direktflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz findet Ihr mit folgenden Airlines:

  • Air France: Basel, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Wien, Zürich
  • Austrian Airlines: Wien
  • easyJet: Berlin, Genf
  • Eurowings: Düsseldorf, Hamburg, München, Salzburg (Saisonal auch ab Berlin)
  • Joon: Berlin
  • Lufthansa: Frankfurt, München
  • Swiss: Zürich
  • Vueling: Wien

Unglaubliche Oman Air Business Class Angebote ab Paris – Planung

Wir wollen Euch auf reisetopia nicht nur tolle Flug-Angebote präsentieren, sondern Euch auch bei der restlichen Planung Eurer Reise helfen. Deshalb findet Ihr bei uns die passenden Einreisebestimmungen für viele Länder sowie attraktive Hotelangebote, die Ihr mit Expedia Click & Mix direkt zu Eurem Flug hinzubuchen könnt! Noch Fragen? Schreibt uns einfach an buchungshilfe@reisetopia.de!

Wir empfehlen Euch zudem eine Reise-Kreditkarte. Dank kostenlosen Abhebungen, keiner Gebühr für Zahlungen im Ausland und Versicherungen spart Ihr bei jeder Reise viel Geld:

Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
American Express Gold Kreditkarte
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Punkte sammeln
  • Kostenloses Internet

Unglaubliche Oman Air Business Class Angebote ab Paris – Meilen

Leider ist Oman Air kein Mitglied einer der großen Luftfahrtallianzen. Dennoch könnt Ihr bei Oman Air Meilen sammeln. Möglich ist das entweder im hauseigenen Programm “Sindbad Miles” oder bei Etihad Guest. In beiden Programmen gibt es für diese Flüge 150 Prozent der Entfernungsmeilen.

Vielfliegerprogramm Meilengutschrift
Sindbad Miles (WY) 150% der Entfernungsmeilen
Etihad Guest (EY) 150% der Entfernungsmeilen

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

  • Jetzt seit Februar ist das neue Terminal aktiv. Super. Vor dem Security Check kann es manchmal voll werden (vgl. Abu Dhabi), aber mittig gibt es einen Fast Track, wo einer der Ordner mal aufmacht, wenn man sich bemerkbar macht. Lounge ist auch sehr angenehm, groß, hell und lecker. 😉

    • Hallo Christoph, danke für die Eindrücke. Das klingt wirklich gut. Da müssen wir uns schnellstmöglich auch einmal selbst ein Bild machen 🙂

  • Umsteigen in Muscat ist absolut problemlos und schnell. Vor allem viel kürzere Umsteigezeiten als z.B. in Dubai. Und für viele Flüge erfolgt das Boarding für Business-Class Passagiere direkt ab der Lounge mit eigenem Bus!

    • Also ganz so positiv würde ich es jetzt auch nicht beschreiben 😉 bei meinen beiden Flügen via Muscat (nach Sansibar und nach München) gab es je kein direktes Boarding aus der Lounge. Im Vergleich zu anderen Airports finde ich MCT immer noch etaws gewöhnungsbedürftig, aber die Wege sind wirklich angenehm kurz 🙂

    • Also ich fand es in Muskat jetzt nicht super angenehm, aber auch nicht so schrecklich. Das Bus-Boarding nervt und auch der weitere Check direkt am Gate, sodass es im Prinzip keine Priority für Business gibt, ist nicht gerade toll. Ansonsten fand ich das Erlebnis (inklusive Stop-Over in der Stadt) alles so schlimm nicht. Klar, ich würde jetzt Doha oder Dubai bevorzugen, ich war aber auch schon an deutlich schlimmeren Airports (z.B. ADD)

Alle Kommentare anzeigen (1)