In letzter Zeit waren die Meldungen bezüglich Swiss eher negativer Natur. Heute geht es um ein erfreuliches Thema – die Airline übernimmt die erste Maschine ihrer Airbus A321neo-Bestellung.

Swiss hat im Rahmen der Flottenerneuerung 25 Maschinen aus der Airbus A320neo-Familie bestellt. Erst im Februar hat Swiss aus dieser Bestellung ihren ersten A320neo empfangen können. Vor wenigen Tagen nun konnte auch der erste A321neo am Zürcher Flughafen übernommen werden, wie die Airline auf Twitter und anderen Plattformen mitteilte.

Swiss hat sieben weitere A321neo bestellt

Am 18. September ging es für Swiss’ erste A321neo mit dem gut einstündigen Flug LX5221 von Airbus’ Standort in Hamburg Finkenwerder nach Zürich. Hier wurde das neue Mitglied der Flotte freudig empfangen. Swiss hat insgesamt 25 Maschinen aus der A320neo-Familie bestellt, die nach und nach die älteren und ineffizienteren Flugzeuge der A320ceo-Reihe ersetzen sollen. Von der gesamten Bestellung sind bisher zwei A320neos in die Swiss-Flotte übergegangen. Vom Modell A321neo wurden acht Maschinen geordert, die Erste, die als HB-JPA registriert ist, wurde nun übernommen. Genannt wurde sie “Stoos”, nach dem Ort im Kanton Schwyz.

Über die genaue Ausstattung der jeweiligen A321neos ist noch nicht viel bekannt. Der Single-Aisle-Jet soll allerdings durch innovative Sitze eine signifikante Verbesserung der Bequemlichkeit geben, sowohl in der Business- als auch in der Economy-Class. Ob alle neuen Flugzeuge so ausgestattet werden, ist unklar. In der Vergangenheit hat Swiss nämlich ihre A320er-Maschinen immer unterschiedlich ausgestattet. Der im Februar übernommene A320neo hat beispielsweise eine Lufthansa-“Einheitskabine”, was das Tauschen von Flugzeugen innerhalb der Gruppe vereinfachen soll.

Eines der effizientesten Flugzeuge

Dass Swiss gleich eine ganze Reihe an A321neos bestellt hat, ist nicht verwunderlich. Das Schmalrumpfflugzeug gilt als eines der effizientesten seiner Art. Aufgrund der fortschrittlichen Technologie seiner Triebwerke und der aerodynamischen “Haifisch”-Flügelspitzenverlängerungen, verbraucht der A321neo bis zu 20 Prozent weniger Treibstoff als vergleichbare Flugzeuge.

Swiss Airbus A321neo
Quelle: Swiss

Auch die Kabine wurde optimiert und bietet bis zu 244 Sitzplätze, bei einem hohen Komfort-Level. Durch diese Erhöhung der Gesamtanzahl der Sitzplätze erhöht der A321neo neben der Schonung von Ressourcen das Gewinnpotenzial, da mehr Menschen in einem Flugzeug bei weniger Treibstoffverbrauch befördert werden können.

Fazit zu Swiss’ neuem Airbus A321neo

Die Übernahme des A321neo sorgte für Freude bei der durch die Krise stark angeschlagenen Airline. Das neue Flugzeug kann darüber hinaus deutlich effizienter eingesetzt werden, als viele der bisherigen Modelle der Flotte. In Zeiten, in denen in allen Bereichen gespart werden muss, ist das ein wichtiger Schritt. Aber auch der Komfort soll in der neuen Maschine nicht zu kurz kommen. Habt Ihr bei anderen Airlines bereits Erfahrungen mit dem Airbus A321neo gemacht?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.