Das Coronajahr 2020 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Auch Condor hat es in diesem Jahr schwer getroffen. Nun veröffentlichte die Airline ihre neuen Sommerziele und ist breit aufgestellt.

Der Ferienflieger Condor musste vor gut einem Jahr unter ein Schutzschirmverfahren, diesem will er allerdings am 1. Dezember wieder verlassen, auch wenn noch kein neuer Investor gefunden wurde. Dafür ist ein selbst auferlegter Sanierungsplan notwendig, den die Airline bereits im Oktober präsentiert hat. Dieser beinhaltet unter anderem auch einen flexiblen Flugplan im kommenden Jahr. Geplant sind bislang aber so gut wie alle Reiseziele aus dem Vorkrisenjahr 2019. Das berichtete unter anderem aero.de.

Condor weiter ohne Investor

Für viele kann das Jahr 2020 nicht schnell genug zu Ende gehen, hat die Coronakrise doch für jede Menge Einschränkungen und Planänderungen gesorgt. Besonders große Verluste mussten neben unserer Gastronomie und dem Einzelhandel auch die Tourismus- und Luftfahrtindustrie hinnehmen. Mit mehr als 90 Prozent Passagierverlusten zu Beginn der Krise, verlieren die Flughäfen und Airlines auch im Winterflugplan weitere Passagiere. Die zweite Welle der Coronakrise hat Europa immer noch fest im Griff und viele Länder, darunter Deutschland und Österreich, trotzen dieser mit harten Maßnahmen.

Besonders hart getroffen hat es auch den Ferienflieger Condor. Bereits vor der Coronakrise stand die Zukunft der Airline durch die Thomas Cook-Pleite in den Sternen. Eigentlich sollte sie von der polnischen Fluggesellschaft LOT übernommen werden, doch die Coronakrise machte dieser Fusion einen Strich durch die Rechnung. Durch den KfW-Kredit in Höhe von 550 Millionen Euro, mit dem der Ferienflieger beim Aufschwung der Corona-Krise vor der sicheren Pleite gerettet wurde, erhielt die Airline etwas Luft um sich neu zu orientieren.

Condor 4516830 1920 1

Nun will Condor den Schutzschirm, in den sie vor einem Jahr eintreten mussten, zum 1. Dezember verlassen. Einen entsprechenden Sanierungsplan hat die Fluggesellschaft bereits vorgelegt und will die Investorensuche vorerst auf Eis legen. Das Krisenjahr hat die Airline genutzt, um sich unter Aufsicht eines Sachverwalters in Eigenregie einigermaßen zu sanieren. Mit einem neuen Investor rechnet der Condor Chef Ralf Teckentrup in den kommenden zwölf Monaten. Nach seiner Ansicht müssen erst der “Markt und die Condor wieder voll im Schwung sein”. Letzteres will er zumindest mit einem breit aufgestellten Sommerflugplan meistern.

Nahezu alle Destinationen aus 2019

Anfang November wurde ebenfalls bekannt, dass der Ferienflieger im Sommer 2021 wieder an den Flughafen Zürich zurückkommt und von dort aus wieder Kurz- und Langstreckenziele anfliegen. 28 Mal in der Woche soll es dabei an die beliebtesten Orte im Mittelmeer und Atlantik gehen. Welche weiteren Destinationen im kommenden Sommerflugplan auf dem Plan stehen, erfahrt Ihr hier:

Kurzstreckenziele

Ab Berlin-Brandenburg, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig/Halle, München, Stuttgart und Zürich:

  • Antalya
  • Chania
  • Fuerteventura
  • Funchal
  • Gran Canaria
  • Heraklion
  • Hurghada
  • Ibiza
  • Jerez de la Frontera
  • Kalamata
  • Kavala/Thassos
  • Kefalonia
  • Korfu
  • Kos
  • Lamezia Terme
  • Lanzarote
  • Larnaca

  • Mykonos
  • Olbia
  • Palma de Mallorca
  • Preveza/Lefkas
  • Rhodos
  • Samos
  • Santa Cruz de la Palma
  • Santorin
  • Skiathos
  • Split
  • Teneriffa Süd
  • Thessaloniki/Chalkidiki
  • Volos
  • Zadar
  • Zakynthos

Mit dabei sind wieder viele Ziele im Mittelmeerraum und der Türkei, die gerade bei deutschen Touristen zu den meist gebuchten Sommerreisezielen zählen.

Santorini 416136 1920

Langstreckenziele

Ab Berlin-Brandenburg, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig/Halle, München, Stuttgart und Zürich:

  • Anchorage
  • Baltimore-Washington
  • Calgary
  • Cancun
  • Fairbanks
  • Halifax
  • Havanna
  • Holguin
  • Las Vegas
  • Mauritius
  • Minneapolis
  • Mombasa

  • Montego Bay
  • Phoenix
  • Portland/Oregon
  • Puerto Plata
  • Punta Cana
  • Sansibar
  • Santo Domingo
  • Seattle
  • Toronto
  • Vancouver

Neben vielen Zielen in Nordamerika stehen auch karibische Ziele, darunter Kuba und die Dominikanische Republik auf dem Flugplan. Darüber hinaus geht es auch im Sommer nach Mauritius und auf die Insel Sansibar.

Punta Cana 1808462 1920

Auch Condor Chef Ralf Teckentrup blickt optimistisch in 2021 und ist der Meinung, dass die Nachfrage im kommenden Jahr wieder stark anziehen wird. Grund dafür werden Corona-Impfungen und kostengünstige Schnelltests sein, die dann einer breiteren Bevölkerung zur Verfügung stehen werden. Vor allem Pauschalreisen konnten sich in seinen Augen in der Krise behaupten und werden auch im kommenden Jahr wieder viel gebucht werden.

Fazit zu den kommenden Sommerflugplan 2021 bei Condor

Der Ferienflieger hatte es bereits Ende des letzten Jahres nicht leicht. Durch die Pleite der Hauptgesellschaft Thomas Cook musste die Airline unter ein Schutzschirmverfahren und plant dieses nun dank eines neuen Sanierungsplans zu verlassen. Dieser beinhaltet auch einen umfassenden Sommerflugplan, der fast Vorkrisenniveau erreicht. Condor bedient wieder alle ihre deutschen Flughäfen und Zürich und wieder viele Destinationen, weltweit.

Plant Ihr bereits Reisen für 2021 und würdet Ihr auch einen Flug mit Condor in Betracht ziehen?

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.