Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat eine eigene App namens “COVID-19 Travel Wallet” entwickelt, wodurch alle Passagiere ihre relevanten Corona-Dokumente direkt auf dem Smartphone hinterlegen und speichern können.

Am Mittwoch wurde von Ryanair die COVID-19 Travel Wallet App vorgestellt, die bereits bald im Einsatz sein könnte. Mithilfe der sogenannten Corona-Brieftaschen-App können Fluggäste ihre Corona-Dokumente, wie beispielsweise negative Tests oder den Impfpass, auf dem Handy mitführen und diese dem Flughafenpersonal vorzeigen, wie unter anderem simpleflying berichtet.

Die App soll dem Kunden die Reise vereinfachen

Währenddessen andere Fluggesellschaften wie Singapore Airlines die App der IATA verwenden, setzt die irische Fluggesellschaft auf eine eigene Software. Passagiere werden in der COVID-19 Travel Wallet App bis zu sechs Dokumente hochladen können, wobei der Kunde aber einzig und allein entscheiden darf, was er hochlädt. Dies könnten beispielsweise negative Testergebnisse, eine Impfbescheinigung oder Dokumente gemäß den Einreisebestimmungen sein.

Viele Ryanair-Kunden werden zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr wieder auf Reisen fahren dürfen und sich an die neuen Reiserichtlinien halten. Die Covid-19-Reisebrieftasche gestattet es, alle relevanten Corona-Dokumente aufzubewahren, ohne sich um den Papierkram sorgen zu müssen. Wir glauben, dass sobald die ältere sowie die Hochrisiko-Bevölkerung Europas bis Ende Mai oder Juni geimpft sind, die Reisebeschränkungen wieder gelockert werden.

Eine Ryanair Sprecherin

Der Kunde muss nicht wie bei beispielsweise der VeriFLY-App von British Airways seine Dokumente verifizieren lassen, es handle sich bei der App lediglich um eine Ablage der Dokumente, welche auf Bedarf vorgezeigt werden können. Damit soll dem Fluggast der gesamte Reiseprozess vereinfacht werden, indem er unter anderem weniger Papiere mit sich trägt, womit die womöglich kommenden Einreisebedingungen der Länder für den Kunden erfüllt werden sollen.

Ryanair Start

Die 1985 gegründete Fluggesellschaft mit Sitz in Dublin hat momentan so wenig Passagiere, wie zuletzt vor einem Jahr während der ersten Pandemiewelle. Obwohl die IATA an der Wiederbelebung des Flugverkehrs im Sommer zweifelt, blickt Ryanair optimistisch in den Sommer, man gehe davon aus, dass die Reisebeschränkungen aufgrund der fortschreitenden Impfung im Mai gelockert werden, wodurch das Sommergeschäft vergleichsweise gut laufen sollte. Im Sommer letzten Jahres wurden 70 Prozent der Flüge im Vergleich zum Vorjahr durchgeführt.

Fazit zur Einführung der Brieftaschen-App von Ryanair

Ryanair will mit der Einführung von einer eigenen Brieftaschen-App dem Fluggast das Reisen in den Pandemiezeiten vereinfachen. Der Passagier kann seine eigenen Covid-Dokumente in der App hochladen, um diese den Flughafenmitarbeitern vorzeigen zu können, ohne extra Papiere in physischer Form mitführen zu müssen. Es bleibt abzuwarten, wie die App letztendlich aussehen wird und inwiefern diese von den Kunden dann genutzt wird.

Was haltet ihr von der Einführung dieser App, würdet ihr sie nutzen?

Autor

Genauso wie den Schwarzwald, liebt David es neue Orte und Kulturen zu entdecken. Am liebsten kombiniert er einen Städtetrip mit anschließendem relaxen am Strand. Er studiert Tourismusmanagement in Wernigerode und macht ein Praktikum bei reisetopia. Er hält euch mit den neuesten Deals und News auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Wenn es nur darum geht, die Dokumente auf dem Handy zu haben, kann ich das auch mit meinem Handy ohne eine neue App. Einfach einen Ordner erstellen, in dem die Dokumente abgelegt werden. Ich kann sogar einen durch eine PIN geschützten Ort erstellen.

Alle Kommentare anzeigen (1)