Der märchenhafte Zug, der in seiner Blütezeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Paris nach Istanbul fuhr, ist ein Paradebeispiel des goldenen Zeitalters für luxuriöse Bahnreisen. Dieser Zug, der aus Filmen und Büchern wie „Mord im Orient Express“ bekannt ist, könnte schon bald wieder Passagiere durch Europa in die Türkei bringen.

14 Millionen Euro für Renovierung

Das französische Zugunternehmen SNCF, welches die Namensrecht am Orient Express nach seiner Stilllegung im Jahre 1977 gekauft hat, hat begonnen die Waggons des originalen Orient Express zu renovieren. Nun wird überlegt, den Betrieb dieses eleganten Zugs wieder aufzunehmen. SNCF hat bereits einige der renovierten Zugwaggons an der Gare de L‘Est Station in Paris ausgestellt. Die Waggons zeigen glamouröse Interior Elemente aus der vergangenen Ära des Zuges. Dazu gehören Lederstühle, Samtvorhänge und glänzende Holztische. Drei der Waggons bilden ein Zugrestaurant, wie es auch schon im originalen Orient Express vorzufinden war. Die Restaurationen hat bereits im Jahr 2011 begonnen.

„Um die Waggons restaurieren zu können, sind wir durch unsere Archive gegangen um die originalen Pläne oder auch Stoffproben zu finden, die damals verwendet wurden,“ so Guillaume de Saint Lager, der Geschäftsführer des Orient Express. „Wir haben sehr hervorragende Experten hinzugezogen.“ SNCF hat ebenfalls ein paar der originalen Waggons in Polen gefunden. 16 Waggons wurden für 14 Millionen Euro renoviert, bestehend aus mindestens neun Schlafwaggons und vier Gesellschaftsräumen.

Ein Investment in das Erbe der Eisenbahn

Der CEO von SNCF, Guillaume Pepy, sagt, dass dies ein Investment in das Erbe der Eisenbahn ist. „Unser Ziel ist es, den Orient Express wieder auf den Gleisen in ganz Europa fahren zu sehen“, so Pepy. Diese Unternehmung könnte aber komplizierter sein als es man denkt. „Wir müssen uns zuerst den Zustand der einzelnen Waggons anschauen und dann prüfen, unter welchen Bedingungen der Betrieb wieder möglich ist“, sagt Pepy. Man müsse außerdem die jeweiligen Sicherheitsvorgaben beachten, die es in Europa gibt.

Fazit zur Wiederaufnahme des Orient Express

Es gibt bereits einen „Orient Express“ mit dem Namen Venice Simplon-Orient-Express, der unter der Firma Belmond operiert. Dieser Zug ist allerdings nicht der originale Zug. Die Route von Paris nach Istanbul fährt aber auch der Belmond Zug. Die historische Route dauert circa sechs tage und kostet knapp 9.000 Euro. Weitere Routen sind Prag – Paris, Venedig – Prag, Wien – Paris, Venedig – Wien – Budapest und Berlin – Paris. Die beliebteste Strecke ist Venedig – Paris – London. Die zweitägige Tour kostet etwa 2.000 Euro.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nach dem Abitur ging es für Miriam nach Australien. Das war der Startschuss für die Leidenschaft zum Reisen. In den darauffolgenden Jahren kamen einige Ziele auf der ganzen Welt hinzu. Bei reisetopia ist Miriam für unsere Reise-News zuständig.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.