Bereits in der vergangenen Woche wurde es angekündigt. Die Lufthansa nimmt ab München mit Paderborn eine weitere Destination wieder ins Streckennetz auf.

Nachdem die Passagierzahlen in den Sommerferien schon vorsichtig optimistisch stimmen dürften, kehren auch die Geschäftsreisenden wieder langsam zurück. Ein weiteres Indiz dafür dürfte wohl die wiederbelebte Verbindung zwischen München und Paderborn sein. Die Lufthansa verbindet ab sofort wieder beide Städte sechs Tage die Woche miteinander, wie FVW berichtet.

München und Paderborn freuen sich

The Return of the Geschäftsreisen! So klingt nicht etwa ein neuer Spielfilm im deutschen Free-TV, aber die Hoffnung, die sich hinter der neuesten Verbindung der Lufthansa ab München verstecken dürfte. Seit heute, dem 13. September 2021, verbindet der Kranich wieder den Regionalflughafen Paderborn/Lippstadt mit dem Drehkreuz in München. Ab sofort bis Oktober wird die Stadt in Ostwestfalen wieder täglich – außer mittwochs – angeflogen. Zum Einsatz kommt eine Bombardier CRJ900. Abflug in München ist immer morgens um 7:05. Ankunft in Paderborn soll planmäßig um 8:05 Uhr sein. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es um 8:40 zurück nach München, wo die Maschine wieder planmäßig um 9:45 aufsetzen soll. Ab Oktober sollen die Frequenzen zwischen München und Paderborn sogar erhöht werden.

Lufthansa Regional 3153209 1920

Auch für den Flughafen München sind die aktuellen Entwicklungen bei der Lufthansa spannend. Der Kranich fliegt ab dieser Woche etwa 100-mal mehr zu verschiedensten europäischen Destinationen wie Amsterdam, Budapest, Kopenhagen, Mailand, Paris, Rom, Stockholm oder auch Wien. Auch Verbindungen, die bisher noch nicht wieder aufgenommen wurden, gehen erneut an den Start. Neben Paderborn fliegt die Lufthansa ab München auch wieder Birmingham, Basel, Leipzig, Luxemburg und Stuttgart an. Darüber hinaus konnte die Anzahl der Nonstop-Destinationen insgesamt wieder auf 170 ausgebaut werden, was rund 80 Prozent des Vorkrisenniveaus entspricht.

Lufthansa Lounge Berlin Eingang

Zudem können sich Passagiere der Lufthansa auf weitere Erleichterungen freuen: Für Flüge aus Nichtrisikogebieten nach Deutschland sowie auf Inlandsflügen bietet die Lufthansa ab sofort wieder den mobilen Check-in an. Das macht eine neue digitale Lösung zur Dokumentenprüfung möglich. Ein Nachweis über eine Impfung, Infektion oder einen negativen Corona-Test im Einklang der 3G-Regel sind auch weiterhin auf Flügen innerhalb Deutschlands nicht gefordert. Lediglich für die Lounges der Lufthansa wird ein entsprechender Nachweis beim Betreten verlangt.

Fazit zur neuen alten Verbindung

Die vergangenen Wochen haben den erwarteten Aufschwung im internationalen Reiseverkehr gebracht. Dabei waren aber vor allem weiterhin klassische touristische Destinationen gefragt. Langsam bahnt sich aber auch die Rückkehr des Geschäftsreiseverkehrs an. Mit der Verbindung zwischen München und Paderborn möchte die Lufthansa genau diesen Bedarf wieder stillen. An sechs Tagen in der Woche wird die Verbindung zunächst wieder durchgeführt, im Oktober sollen weitere Flüge folgen.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.