Die Lufthansa bietet ab sofort eine Internet-Verbindung auf Kurz- und Mittelstrecken an. Für ausgewählte Kunden ist der Service bis zum 30. Juni sogar komplett kostenfrei nutzbar. Es wird viel darüber debattiert, ob sich der Einbau von Internet-Empfängern in Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen lohnt. in den USA hat das Internet über den Wolken den Durchbruch allerdings längst geschafft. In Deutschland könnt es ebenfalls bald soweit sein, denn die Lufthansa will die eigene sowie die Flotte der Töchter Austrian Airlines und Eurowings schon bis Mitte 2018 komplett mit Internet ausgestattet haben. Die Umrüstung gilt allerdings nur für Maschinen der Airbus A320-Familie. Regionalflugzeuge sollen nicht umgerüstet werden.

Schnelles Internet bei Lufthansa und Austrian

Bereits ab sofort sind fünf Maschinen mit neuen Internet-Empfängern unterwegs, bis Ende März sollen es 20 sein. Austrian Airlines will bereits im April die gesamte Flotte von 31 Flugzeugen umgebaut haben. Bei Eurowings soll der Umbau im ersten Quartal beginnen und ebenfalls bis in den Sommer abgeschlossen sein. Angeboten wird das Internet durch eine Kombination des European Aviation Network (Telekom) und dem satellitengestützten System Global Xpress (GX). Dadurch sollen Übertragungsraten von 75 Mbit/s im Flugzeug möglich sein. Wie die Geschwindigkeit allerdings in der Praxis sein wird, bleibt an dieser Stelle noch abzuwarten. Auch über eine Integration des Systems bei der Swiss und der neuen Tochter Brussels Airlines wurde noch nicht entschieden.

Kostenfreies Internet für Telekom-Kunden bis 30. Juni

In den nächsten Monaten dürfen sich besonders Telekom-Kunden freuen. Sie surfen bis zum 30. Juni 2017 komplett kostenfrei in Flugzeugen von Austrian, Eurowings und Lufthansa. Das Angebot richtet sich in der Testphase allerdings nur an Telekom-Mobilfunkkunden. Wer einen Festnetzanschluss oder einen anderen Telekom-Vertrag hat, bleibt leider außen vor.

Eurowings
Auch bei Eurowings könnt Ihr zukünftig über den Wolken surfen

Die Preise für alle anderen Kunden, und ab dem 1. Juli 2017 auch für Telekom-Kunden, sind gestaffelt. So soll es drei Pakete geben, über eine Begrenzung der Datenmengen oder Nutzungsdauer gibt es dagegen keine Informationen. Das Basis-Paket “Message” soll drei Euro kosten, das “Surf-Paket” sieben Euro und das “Stream-Paket” zwölf Euro. Wie genau die Pakete ausgestaltet sein werden, ist noch unklar. Fest steht aber, dass die Preise insgesamt eher niedriger sind als auf der Langstrecke, wo du Lufthansa neun Euro (eine Stunde) oder 19 Euro (ganzer Flug) verlangt.

Fazit zum Internet bei der Lufthansa auf Kurz- und Mittelstrecken

In Europa konnte sich Internet im Flugzeug bislang kaum durchsetzen. In den USA gehört die Internet-Verbindung über den Wolken dagegen schon zum Standard. Auch in Europa stehen die Chancen dafür gar nicht schlecht, insbesondere wenn das Internet gute Verbindungsraten bietet. Die Lufthansa will die Einführung schnell vorantreiben und damit dem restlichen Markt voraus sein. Die ersten Preise sehen recht fair aus. Als Telekom-Kunde sollte man den Service in den Service in den nächsten Wochen und Monaten auf jeden Fall testen!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.