Die Lufthansa ist immer wieder für eine Überraschung gut. In diesem Sommer fliegt die Lufthansa mit einem Airbus A350 zwischen Malta und New York Newark. Dass die Lufthansa im Auftrag für eine Reederei fliegt ist kein Geheimnis mehr – am 30. Juli fand der erste Flug statt.

Die Lufthansa ist mit der Performance des Airbus A350 mehr als zufrieden. So zufrieden, dass die Lufthansa fünf weitere Airbus A350 bestellt, die im Zeitraum zwischen 2027 und 2028 zur Flotte stoßen sollen. Damit erhöht sich die Anzahl der Festbestellungen des Typs A350 auf insgesamt 45 Flugzeuge, von denen bereits 14 Flugzeuge für die Lufthansa im Einsatz sind. Apropos Einsatz – in den kommen Sommermonaten steht dem Airbus A350 ein besonderer Einsatz bevor, wie wir bereits Mitte Mai berichteten.

Charterflüge zwischen Malta und Newark

In der Vergangenheit führte die Lufthansa mit einem Airbus A350 Flüge auf die Falklandinseln durch. Diese Flüge erfreuten sich in Deutschland an einem großen medialen Interesse. Doch damit nicht genug – in den kommenden Sommermonaten könnte der Airbus A350 erneut für Aufsehen innerhalb der Vielfliegerszene sorgen. Die Lufthansa erwägt, den Airbus A350 ab dem 30. Juni mehrmals wöchentlich auf der Strecke zwischen Malta und New York Newark einzusetzen. Aufgrund der anhaltenden Pandemie fand der Erstflug jedoch erstmalig am 30. Juli statt. Einen Tag darauf folgte der Rückflug nach Newark. Die Flüge zwischen Malta und New York Newark sind mit den Flugnummer LH488 und LH489 integriert. Die Flüge finden nicht an speziellen Tagen statt, jedoch zu festgelegten Zeiten, die sich seit Mitte Mai jedoch geändert haben. Letztmals soll die Route am 14. respektive 15. Oktober stattfinden. Im Flugplan sind die Zeiten wie folgt angegeben:

  • LH488 | Malta – New York Newark |Abflug: 13:30 Uhr Ankunft: 17:15 Uhr
  • LH489 | New York Newark – Malta | Abflug: 20:35 Uhr Ankunft: 11:15 Uhr am Folgetag
Lufthansa Airbus A350 Malta New York Newark

Zunächst finden die Flüge zweimal wöchentlich statt – eine Erhöhung der Frequenzen auf drei wöchentliche Flüge ist jedoch vorgesehen. Wie bereits erwähnt, setzt die Lufthansa auf dieser ungewöhnlichen Strecke einen Airbus A350 ein, der bis zu 293 Passagieren Platz bietet. Neben 48 Business Class Sitzen ist das Flugzeug mit 21 Premium Economy sowie 224 Economy Class Sitzplätzen ausgestattet.

Eine plausiblere Erklärung wären Charterflüge für die Reederei Viking Ocean Cruises. Viking Ocean Cruises bietet unzählige Kreuzfahrten in der Mittelmeerregion an – hier ist Malta ein beliebtes Ziel und wird von der Reederei mehrfach in den Sommermonaten angesteuert. Darüber hinaus findet sich die Lufthansa auf der Webseite der Reederei wieder. Zudem fällt auf, dass die Flüge immer dann angeboten werden, wenn eine Kreuzfahrt auf Malta startet respektive endet. Ein Zusammenhang? Ja!

Viking Cruises

Auf Anfrage der reisetopia Redaktion heißt es in einem Statement der Fluggesellschaft:

Lufthansa plant, in diesem Sommer eine Reihe von Flügen zwischen New York (Flughafen Newark) und Malta in Verbindung mit einer großen Reederei anzubieten, die Kreuzfahrten im Mittelmeer durchführt.

Pressesprecherin der Lufthansa

Fazit zu den Lufthansa-Flügen zwischen Malta und New York Newark

Die ersten Flüge zwischen Malta und Newark konnte die Lufthansa bereits erfolgreich durchführen, jedoch mit einer einmonatigen Verspätung. Im Auftrag der Reederei Viking Ocean Cruises führt die Lufthansa Charterflüge durch, um Reisende aus den USA zu den beliebten Kreuzfahrten zu befördern. Ein lukrativer Deal für die Lufthansa, der auf dieser Strecke mit dem treibstoffeffizienten Airbus A350 agiert.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.