Auch Kroatien bietet Urlaubern ab sofort ein kostenfreies Impfangebot während eines Aufenthaltes im Land.

In Kroatien sind schon etliche Änderungen hinsichtlich der Corona-Beschlüsse und Einreisebestimmungen beschlossen worden. Während Urlauber aus EU-Ländern mit niedrigem Infektionsgeschehen bis vor Kurzem noch ohne jegliche Einschränkungen einreisen durften, erfolgten im Juli wiederum neue Regelungen, die den Nachweis nach Impfung, Test oder Genesenen-Status fordern. Nun ändert die kroatische Regierung sogar die Impfauflagen, wie FVW berichtet.

Kostenfreie Impfungen für Alle

Um die Corona-Situation langfristig unter Kontrolle zu bekommen, hat Kroatiens Regierung nun beschlossen, die Impf-Möglichkeit auch auf weitere Personengruppen auszuweiten, um den Impffortschritt zu fördern. Neuerdings gelten also folgende Bestimmungen:

  • für alle Staatsbürger/-innen der Republik Kroatien, die nicht den Status einer versicherten Person nach den Gesetzen für obligatorische Krankenversicherung und Gesundheitsversorgung in der Republik Kroatien haben 
  • für alle Staatsbürger/-innen der Republik Kroatien außerhalb der Republik Kroatien, die sich für Besuch oder temporären Aufenthalt auf dem Territorium der Republik Kroatien befinden
  • für alle Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, die sich auf Besuch oder für temporären Aufenthalt auf dem Territorium der Republik Kroatien befinden

Aus dem letzten Punkt geht deutlich hervor, dass das Impfangebot ab sofort auch für ausländische Urlauber mit Aufenthalt in Kroatien gilt. Verabreicht werden dabei die in der EU genehmigten Impfstoffe. Aus diesem Grund wird die Impfung auch in anderen EU-Staaten mittels EU-COVID-Zertifikat anerkannt.

Seid vernünftig, lasst euch impfen und beachtet die epidemiologischen Maßnahmen.

Nikolina Brnjac, Kroatiens Tourismusministerin

Trotz der mancherorts wieder leicht steigenden Zahlen, hat Kroatien Einiges für Touristen zu bieten. Cafés sind aktuell im Außenbereich geöffnet und Restaurants dürfen sogar im Innenbereich Gäste empfangen.

Split Kroatien Impfung

Nach wie vor besteht eine Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Krankenhäusern sowie im Freien, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gegeben ist. Sollte gegen diese Auflagen verstoßen werden, ist mit eine Bußgeld zu rechnen. In öffentlichen Verkehrsmitteln und in allen Geschäften ist außerdem nur eine begrenzte Anzahl an Personen zugelassen. Je nach Inzidenz in den einzelnen Regionen Kroatiens, können diese Maßnahmen differieren.

Fazit zu Kroatiens Impfangebot

Kroatien hat bereits die Mehrheit aller im Tourismus Beschäftigten gegen COVID-19 geimpft. Ab sofort bietet das beliebte Urlaubsland “allen Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, die sich für einen Besuch oder einen temporären Aufenthalt auf dem Territorium der Republik Kroatien befinden” ein kostenfreies Impfangebot. Bislang ist bekannt, dass es sich dabei um in der EU anerkannte Impfstoffe handelt – wie genau die Urlauber vor Ort allerdings einen Termin erhalten können, ist noch unklar.

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.