Zwischen Juni und August hatte jeder dritte Flug innerhalb von Europa Verspätung oder wurde annulliert. Viele Reisende warten noch auf Rückzahlungen.

Dass der Sommer 2022 ein Chaos-Sommer war, ist nichts Neues. Nun bringt Airhelp – ein Unternehmen, das sich für Fluggastrechte einsetzt – die dazugehörigen Zahlen. Jeder dritte Flug, der zwischen Juni und August in Europa stattfand, hatte Verspätung oder fiel aus. In Deutschland sind es sogar 45 Prozent aller Flüge, wie Counter vor 9 berichtet. Was Airhelp noch beobachten konnte, lest ihr hier.

68 Millionen Passagiere betroffen

In den drei Sommermonaten kam es immer wieder zu Streiks und überlasteten Flughäfen sowie Airlines. Von den Auswirkungen waren laut Airhelp 68 Millionen Passagiere betroffen. 3,7 Millionen Menschen waren mit Flugannullierungen konfrontiert. Insgesamt kamen europaweit 36 Prozent aller Flüge nicht pünktlich oder gar nicht an. In Deutschland waren es knapp 45 Prozent. Spitzenreiter der Liste sind Tschechien, Belgien und Ungarn.

Im Vergleich zum Vorkrisenjahr ist die Zahl der Verspätungen und Ausfälle deutlich gestiegen. So waren es damals europaweit nur 30 Prozent aller Flüge. Der Anstieg der diesjährige Verspätungen und Ausfälle lässt sich auf den unerwarteten Ansturm von Reisenden zurückführen. Während der Pandemie haben sowohl Airlines als auch Flughäfen ihre Kapazitäten heruntergefahren – Flugreisen wurden kaum in Anspruch genommen.

Seit diesem Sommer sind vor allem in Europa die meisten Reiserestriktionen gefallen – Urlaub ist nun wieder unbeschwert und uneingeschränkt möglich. Die Reiselust der Europäer und auch der Menschen weltweit ist über die letzten Monate demnach stark gestiegen. Flughäfen und Airlines waren dieser hohen Nachfrage jedoch nicht mehr gewappnet. Annullierungen und Verspätungen sind auch immer noch die Folge.

Zehntausende Reisende warten auf Entschädigung

Bei signifikanten Flugverspätungen und Annullierungen haben Kunden und Kundinnen Anspruch auf Entschädigung. In den Monaten Juni, Juli und August 2022 traf dies auf knapp 3,6 Millionen Reisende zu. Zehntausende warten bis heute immer noch auf die Zahlungen.

Flug Start

Wie hoch die Entschädigung für Fluggäste bei Komplikationen ausfällt, hängt jeweils von der individuellen Situation ab. Die Beträge liegen zwischen 250 und 600 Euro. Ob Ihr einen Anspruch auf eine Zahlung habt und wie hoch diese ausfällt, könnt Ihr in diesem ausführlichen Beitrag von Alex herausfinden.

Airhelp fördert Fluggastrechte

Das deutsche Unternehmen Airhelp mit Sitz in Berlin setzt sich für die Fluggastrechte der Reisenden ein und ist auf Entschädigungszahlungen spezialisiert. Betroffene können sich mit ihrem individuellen Fall an das Unternehmen wenden und bekommen dementsprechend Unterstützung bei der Beantragung der Erstattungen. Neben dem Kundenservice erstellt Airhelp auch immer wieder eigene Berichte, in denen die Pünktlichkeit verschiedener Airlines untersucht werden.

Fazit zu den Verspätungen im Sommer 2022

Laut Airhelp hatte in den Sommermonaten Juni, Juli und August 2022 jeder dritte Flug Verspätung oder fiel aus. Im Vergleich zu 2019 lässt sich ein Anstieg von neun Prozent der Komplikationen beobachten. Viele der Reisenden warten bis heute noch auf ihre Entschädigungen. Es bleibt spannend, ob die in der zwischen Zeit ergriffenen personellen Maßnahmen der Airlines und Airports gewirkt haben und die Verspätungen und Annullierungen bald weniger werden.

Autor

Sonja Issel ist seit Juni 2022 als Autorin Teil des reisetopia Content-Teams. Sie ist mit Leib und Seele Journalistin. Besondere Orte und Geschichten aufzuspüren sind ihre Leidenschaft. Ihre Expertise setzt sie jetzt für euch ein, um die besten Reisedestinationen zu finden - und um euch bezüglich News Up-To Date zu halten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.