Kurzfristig zum Flughafen und schnell ins Flugzeug einsteigen? Genau hier will der Branchenverband IATA wieder ansetzen und langen Wartezeiten mit der Travel Pass-App entgegenwirken. Eine Vielzahl an Airlines testet bereits die App!

Wer kennt es nicht: Reisende wollen in den Urlaub und werden mit Stress vor Beginn der Reise am Flughafen konfrontiert. Die Warteschlangen beim Check-in und den Sicherheitskontrollen werden wieder länger, die Flughäfen belebter. Wartezeiten dehnen sich aufgrund der aktuellen Situation mit mehrmaligen Prüfungen der Dokumente aber immer weiter aus. Die IATA Travel Pass-App setzt hier an und lässt alle nötigen Dokumente bereits vorab checken. Sechs weitere Fluggesellschaften implementieren nun die Lösung des Branchenverbands, wie Business Traveller berichtet – bei circa 50 Airlines befindet sich die App noch in der Testphase.

Wartezeiten von bis zu acht Stunden verhindern

Mit steigenden Passagierzahlen wachsen auch die Wartezeiten beim Check-in und den Sicherheitskontrollen. Zwar ermöglicht die vollständige Impfung nahezu uneingeschränktes Reisen, aber Testnachweise, Einreiseanmeldungen und weitere Dokumente müssen geprüft werden – und das mit mittlerweile zu viel Zeit in Anspruch. Dafür hat der Branchenverband IATA eine eigene App, genannt Travel Pass, entwickelt. Diese App soll lange Wartezeiten an den Flughäfen möglichst verhindern. Die IATA Travel Pass-App soll ein vereinfachtes Check-in-Verfahren bieten. Auch die Lufthansa hat zuletzt wieder den Online Check-in für eine Vielzahl an Destinationen freigegeben. Dennoch kommt es zu ausführlichen Kontrollen am Gate und damit zu Verzögerungen beim Abflug. Genau an diesen Punkt will die IATA ansetzen und Abhilfe leisten. Nachdem bereits erste Airlines wie Emirates den Travel Pass verwenden, wurde selbst der digitale EU-Impfpass – auch bekannt als CovPass App – zuletzt von der IATA in der hauseigenen App implementiert.

Larissa Gies MQWc4I9VuTc Unsplash Cropped

Nun folgen gleich sechs weitere Fluggesellschaften, darunter Etihad Airways, Jazeera Airways, Jetstar, Qantas, Qatar Airways und Royal Jordanian. Die Wartezeit an den Flughäfen hat sich mit den zusätzlichen Dokumentenchecks nahezu verdoppelt. Das Reiseaufkommen liegt gleichzeitig aber nur bei 30 Prozent durchschnittlich im Vergleich mit der Zeit vor der Pandemie, wie Conrad Clifford, Vizechef des Branchenverbands IATA, ebenfalls bei der Jahrestagung in Boston anführte beziehungsweise mitteilte. Seine Prognosen gehen von Wartezeiten von bis zu fünfeinhalb Stunden aus, sollten die Passagierzahlen weiterhin so steigen. Sollte das Vorkrisenniveau erreicht werden, müssen sogar bis zu acht Stunden Wartezeit berechnet werden. Eine Zumutung für Airlines, Flughäfen und vor allem die Passagiere.

Testphase bei circa 50 Fluggesellschaften

Die Corona-Pandemie ist schon weit vorangeschritten und die Einreisebestimmungen noch immer komplex. Daher erscheint es fast schon verwunderlich, dass nur sechs Fluggesellschaften den IATA Travel Pass endgültig übernommen haben. Doch darüber hinaus befindet sich die App momentan noch immer bei einer Vielzahl an Fluggesellschaften in der Testphase. Interessant daran: Selbst Airlines, die bereits eigene oder andere Lösungen nutzen – wie British Airways -, testen die IATA Travel Pass-App zusätzlich. Wie abouttravel.ch berichtet, wird der IATA Travel Pass bereits bei diesen Airlines in Europa getestet:

  • Aer Lingus
  • Aeroflot
  • Air Baltic
  • Air France
  • Air Serbia
  • British Airways
  • Finnair
  • Iberia
  • Neos Air
  • Pegasus
  • S7 Airlines
  • Swiss
  • Turkish Airlines
  • Virgin Atlantic
  • Vueling
British Airways Airbus A320

Darüber hinaus befindet sich die App der IATA auch bei anderen Fluggesellschaften weltweit in der Testphase, darunter namhafte Fluggesellschaften wie Air New Zealand, Singapore Airlines, Thai Airways, Gulf Air, Ethiopian Airlines, Aero Mexico und Latam. Aber auch bei jungen und eher kleineren Fluggesellschaften scheint die Lösung viel Anklang zu finden – so testen auch Bamboo Airways und Rwandair beispielsweise die IATA Travel Pass-App. Lediglich die USA sind nicht vertreten. Airlines wie American Airlines, Delta Air Lines und United Airlines haben aber bereits früh auf eigene Lösungen oder andere Anbieter wie die Verifly-App gesetzt.

Fazit zu den Mitteilungen der IATA

Die IATA hat bei der Jahrestagung in Boston beeindruckende Studien vorgeführt. Mit den aktuell steigenden Passagierzahlen und den bedingten Einreisebestimmungen steigen auch die Wartezeiten an den Flughäfen. Bis zu acht Stunden Wartezeit würde so drohen, da benötigte Dokumente beim Check-in geprüft werden müssen. Abhilfe soll die IATA Travel Pass-App leisten. Hier können Passagiere ihre Dokumente und Nachweise hochladen, die dann wiederum geprüft werden. Der Check-in könnte im Anschluss ohne Probleme vollzogen werden. Sechs weitere Airlines sind von der Lösung überzeugt und implementieren nun ebenfalls den Travel Pass.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Bei mir hat der IATA nicht funktioniert. Ich habe ein mal SQ und BA ausgewählt und wollte meine gebuchten Flüge auswählen, es kam immer eine Fehlermeldung, keine Flüge gefunden.

    • Bei der Lufthansa kann man alle relevanten Dokumente hochladen und nach positivem Check der Dokumente läuft der Check-in problemlos und schnell.

      • Hallo Klaus, genau! Die Lufthansa nutzt eine eigene Technik dafür. Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch bezeugen, dass alle nötigen Dokumente am Gate erneut geprüft werden und sich dabei auch herausstellt, dass viele Passagiere zwar eingecheckt sind, aber eben nicht alle Modalitäten erfolgen.

  • Dafür müsste die App erstmal einwandfrei auf allen Handy laufen 👎🏼. Bei einigen Usern wird immer noch nach einem Invitation Code gefragt oder der EU Impfnachweis lässt sich nicht scannen oder der Support müsste besser werden.
    An sich eine gute Idee!

  • “Kurzfristig zum Flughafen und schnell ins Flugzeug einsteigen? Genau hier will der Branchenverband IATA wieder ansetzen und dies mit der Travel Pass-App verhindern.”
    Muss ich das verstehen??? Weshalb will die IATA verhindern, dass ich kurzfristig zum Flughafen komme und schnell ins Flugzeug einsteige????

    • Hey Rena, wir wollten uns hier auf die langen Wartezeiten beziehen, ich habe das aber noch einmal deutlicher gemacht. Denn du hast recht, die Formulierung klang nach etwas anderem. Liebe Grüße 🙂

  • Schön und gut, nur für Otto Normalverbraucher wohl nicht nutzbar. Nach der Installation will die App einen 6 digit code haben, den eine Fluggesellschaft (keineahnung welche) an einen als Einladung geschickt haben soll.
    So wird das nix….. 🙁

  • „ Kurzfristig zum Flughafen und schnell ins Flugzeug einsteigen? Genau hier will der Branchenverband IATA wieder ansetzen und dies mit der Travel Pass-App VERHINDERN.“ Freudscher Verschreiber? 😉 — und noch eine Frage nach der Lektüre: ist denn auch irgendetwas aus Europa dabei? Lufthansa?

  • Kurzfristig zum Flughafen und schnell ins Flugzeug einsteigen? Genau hier will der Branchenverband IATA wieder ansetzen und dies mit der Travel Pass-App verhindern.

    …VERHINDERN???

Alle Kommentare anzeigen (1)