Der 19. Juli wurde in Großbritannien zum Freedom Day erklärt. Neben sämtlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sollen auch die Einreisebestimmungen für vollständig Geimpfte gelockert werden – zumindest für Briten selbst.

Bereits zu Beginn der Woche hat Premierminister Johnson weitreichende Lockerungen der Hygiene- und Schutzmaßnahmen in Großbritannien angekündigt. Gestern folgten Erklärungen zur Absicht die Quarantänepflicht für vollständig geimpfte Reisende aus sogenannten Amber-List Staaten aufheben zu wollen. Heute wurde beschlossen, dass die neuen Einreisebestimmungen ebenfalls am 19. Juli in Kraft treten werden – das berichtet The Points Guy UK. Damit wird die Einreise aus Deutschland jedoch vorerst nicht erleichtert, da die Lockerungen lediglich Reisende aus Großbritannien betreffen sollen!

Freedom Day soll Reisefreiheiten bescheren

Premierminister Boris Johnson gibt sich als starker Anführer Großbritanniens und möchte die Insel nun mit dem vermeintlich letzten Schritt aus der Pandemie geleitet. Die Infektionszahlen steigen zwar aktuell täglich ins unermessliche, dennoch wurde der 19. Juli zum Freedom Day erklärt. Ab diesem Tag sollen sämtliche Hygiene- und Schutzmaßnahmen aufgehoben werden – zumindest in England. Alle anderen Länder des Königreichs behalten sich die Entscheidungshoheit vor und werden allem Anschein nach den Lockerungen Johnsons nicht folgen. Der wiederum geht nun noch einen Schritt weiter und folgt damit endlich den Rufen der Reisebranche. Diese kritisiert bereits seit Wochen die anhaltend strikten Einreisebestimmungen für die meisten Länder weltweit.

I can confirm today that from 19 July, UK residents who are fully vaccinated through the UK vaccine rollout will no longer have to self-isolate when they return to England.

Grant Shapps, Verkehrsminister von Großbritannien
London+

Mit der Aufhebung des Reiseverbots im Mai und der Einführung des Corona-Ampelsystems sollten Reisen ins Ausland bereits längst wieder möglich sein. Die Einstufung der einzelnen Länder und die Konsequenzen daraus, die in strikten Einreisebestimmungen mit Quarantänepflicht in den meisten Fällen resultieren, ist jedoch nach Ansicht vieler Vertreter der Branche nicht nachvollziehbar. Auch Ausnahmen für vollständig geimpfte Reisende gab es bisher nicht – wie wir bereits gestern berichteten soll sich jedoch ab dem 19. Juli ändern – zumindest für britische Staatsbürger.

Keine Änderungen für ausländische Reisende?

Briten, die aus Ländern der sogenannten Amber-List zurückkehren, können dann mit einem entsprechenden Impfnachweis schnell und problemlos in England einreisen. Der größte Flughafen der Insel – London Heathrow – erprobt bereits ein alternatives Einreiseverfahren. Im Anschluss soll auch die Quarantänepflicht für vollständig geimpfte Briten entfallen. Lediglich ein PCR-Test muss vor Abreise noch absolviert und nachgewiesen werden.

While the quarantine requirement for ‘amber’ countries is being lifted for fully vaccinated U.K. travellers, the government needs to quickly extend this to all vaccinated travellers, agree a reciprocal deal with the U.S., add more countries to the ‘green’ list and reduce the need for unnecessary, expensive tests. This will allow the UK to catch up with other countries and send a message that Global Britain is now, finally, open again.

Sean Doyle, CEO von British Airways

Die langersehnten Lockerungen der Einreisebestimmungen treffen demnach aber vorerst lediglich auf Staatsbürger Großbritanniens zu. Reisende aus Deutschland müssen weiterhin die Einreisebestimmungen inklusive Quarantänepflicht erfüllen. Deutschland findet sich aktuell auf der Amber-List wieder. Reisende aus Staaten der Amber-List müssen sich nach aktuellem Stand trotz mehrerer PCR-Tests für mindestens fünf Tage in Quarantäne begeben. Insgesamt sind für Reisende aus diesen Herkunftsländern drei Tests vonnöten. Die Quarantäne ist in jedem Fall verpflichtend, dafür kann der Ort der Selbstisolation frei gewählt werden. Ob bis zum 19. Juli auch noch Erleichterungen für Reisende, die nicht aus Großbritannien stammen, folgen werden, ist aktuell noch unklar.

Fazit zu den Einreiseerleichterungen für Briten

Großbritannien lockert pünktlich zum Freedom Day am 19. Juli die Einreisebestimmungen für Briten aus Ländern der sogenannten Amber-List. Mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung und eines negativen PCR-Tests können Briten auch aus diesen Staaten schnell und problemlos ohne Quarantäne in Großbritannien einreisen. Diese Lockerungen treffen jedoch nicht für ausländische Reisende zu. Damit bleibt die Einreise in Großbritannien für Reisende aus Deutschland trotz vollständiger Impfung mit einer Quarantänepflicht von mindestens fünf Tagen verbunden. Die Branche in Großbritannien begrüßt zwar die Lockerungen, fordert die gleichen Erleichterungen aber auch für ausländische Reisende.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.