Am Frankfurter Flughafen wurde das bundesweit erste Testzentrum an einem Flughafen eröffnet – ab sofort kann man dort vor dem Abfliegen einen Corona-Schnelltest durchführen lassen.

Am Frankfurter Flughafen wurde ein Corona-Schnellstest-Zentrum eröffnet. In dem Labor können sich 300 Passagiere pro Stunde auf das Virus testen lassen und innerhalb von drei Stunden das Ergebnis erhalten. Zweck des Tests ist es, eine Quarantänepflicht im Zielort zu verhindern.

Wo befindet sich das Testzentrum?

Entstanden ist das Testzentrum, welches bis zum 31. Juli 2021 betrieben werden soll, durch eine Partnerschaft zwischen der Diagnostikfirma Centogene mit der Fraport sowie der Lufthansa.

Der Test ist komplett freiwillig und ist dabei für Reisende gedacht, die auf die Schnelle eine negative Bescheinigung des Coronavirus brauchen, da immer mehr Länder solch einen Nachweis verlangen. Auch anreisende Fluggäste können den Test durchführen.

Ansässig ist dieses direkt gegenüber dem Lufthansa Express Rail Schalter, zwischen Terminal 1 und dem Fernbahnhof des Flughafens. Man sollte allerdings genügend Zeit mitbringen, wenn man diesen am selben Tag des Abfluges machen möchte.

Wie funktioniert der Schnelltest und wie viel kostet er?

Um den Test durchzuführen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man führt ihn einen Tag vor Abreise durch, was 59 Euro kosten würde oder man führt den Express-Test am selben Tag für 139 Euro durch. Der Unterschied ist, dass man bei dem Express-Test das Ergebnis innerhalb von drei Stunden erhält, während man bei der günstigeren Variante sich sechs bis acht Stunden gedulden muss. Für zusätzliche neun Euro, erhält man einen offiziellen, internationalen Nachweis der Testergebnisse, sollte dieser erwünscht sein.

Maske Coronavirus

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Man muss sich lediglich einmal kurz unter https://corona.centogene.com registrieren, dann seine Registrierung, einen Reisepass sowie einen Mund-Nase-Schutz vor Ort mitbringen und schon kann man sich testen lassen. Eine Registrierung kann auch vor Ort erfolgen, hierfür braucht man nur eine E-Mail-Adresse. Beachten sollte man, dass man 15 Minuten vor dem Test keine Zähne putzt und isst oder trinkt.

Laut Centogene, gäbe es keinen vollständigen Schutz, jedoch könne man davon ausgehen, dass man zwei Tage lang, nach dem Erhalt eines negativen Ergebnisses, keine Ansteckungsgefahr für seine Umgebung darstellt.

Fazit zum neuen Testzentrum

Das neue Testzentrum ist definitiv praktisch für Reisende, die einen negativen Testnachweis für ihre Zieldestination benötigen, auch wenn man Schnelltest natürlich selbst zahlen muss und dieser relativ teuer ist. Wahrscheinlich ist es nun normal, dass man zukünftig den Aufwand und die Kosten eines Covid-19 Tests in seiner Reiseplanung, je nach Zielort, einkalkulieren muss.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Durch das Aufwachsen in zwei Kulturen wuchs als Kind schon Angie's Neugier gegenüber neuen Kulturen und Ländern. Wenn sie nicht gerade in Berlin ist, um ihre Vorlesungen abzusitzen, ist sie - wie ihre Freunde immer schön sagen - "überall & nirgendwo" und verschafft Euch neue und spannende Reise Infos!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.