Seit geraumer Zeit setzen zahlreiche Airlines bei günstigen Flugtarifen auf die Basic Economy Class. Keine Stornierungen oder Änderungen, keine kostenfreie Platzwahl, kein Aufgabegepäck und oftmals weniger Meilen nehmen wir für die günstigen Preise in Kauf.

Was hierzulande und in Ländern wie den USA bereits etabliert ist, schwappt erst jetzt nach Asien über. Denn mit China Eastern hat dort nun die erste Airline einen Basic Economy Tarif eingeführt.

Verschiedene Ausführungen des Basic Economy Tarifs

Das Konzept des Basic Economy Tarifs kommt ursprünglich aus den USA. Dort führte Delta diesen Tarif vor einigen Jahren auf Inlandsflügen ein. Nur kurze Zeit später zogen andere amerikanische Airlines hinterher, bevor das Tarifmodell schließlich auch auf internationalen Verbindungen Einzug fand. Seit einigen Jahren kennen wir den Economy Light Tarif auch bei der Lufthansa. Neben weniger Meilen verzichtet man im Light Tarif in der Regel auf Aufgabegepäck, eine Änderungs- oder Stornierungsmöglichkeit und auch Sitzplätze lassen sich nicht kostenfrei auswählen. Bei einigen Airlines ist im Basic Tarif nicht einmal der Online Check-in möglich.

Was vor allem in Europa und Nordamerika schon lange Alltag ist, hält nun auch in Asien Einzug. Zwar gibt es dort zahlreiche Günstigairlines, bei denen man – ähnlich wie bei Ryanair und EasyJet – auf einige Vorzüge verzichtet. Doch die großen Airlines verstanden sich bislang als Full-Service Anbieter. Das hat sich nun aber scheinbar geändert. Denn als erste große asiatische Airline hat China Eastern einen Basic Economy Tarif eingeführt.

Ähnliches Konzept auf ausgewählten Verbindungen

Der Basic Ecoomy Tarif ist dabei ähnlich aufgebaut wie jene Tarife, die wir auch von unseren europäischen Airlines kennen. Passagiere verzichten auf Gepäck, auf eine Sitzplatzwahl und die Tickets können weder storniert noch geändert werden. Dafür lassen sich zwischen 10 und 50 Euro je Flug sparen. Bei den angebotenen Strecken ist China Eastern bislang allerdings etwas reservierter als europäische Airlines. Den Basic Economy Tarif gibt es bislang nur für Flüge innerhalb Asiens – mit Ausnahme von Inlandsflügen innerhalb Chinas. Auch auf Verbindungen über den Pazifik oder nach Europa wird der Tarif bislang nicht angeboten.

China Eastern Tarifübersicht

Doch vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis China Eastern auch hier den Basic Economy Tarif einsetzen wird. Dass ausgerechnet China Eastern den Anfang in Sachen Basic Economy in Asien macht, erscheint wenig überraschend. Schließlich ist mit Delta jene Airline an China Eastern beteiligt, die quasi den Grundstein für die Basic Economy Tarife gelegt hat wie wir sie heute kennen. Gut möglich also, dass sich der Trend, der sich in Nordamerika und Europa durchgesetzt hat, nun auch in Asien Fuß fassen wird und auch andere Full-Service Airlines künftig einen Basic Economy Tarif einführen.

Fazit zur Einführung des Basic Economy Tarifs bei China Eastern

Dass es nun auch in Asien zur Einführung von Basic Economy Tarifen kommt, ist wenig überraschend. In Europa und Nordamerika haben sich die Tarife bereits seit geraumer Zeit durchgesetzt und ermöglichen Passagieren ein günstiges Reisen, wenn man bereit ist, auf einige Annehmlichkeiten zu verzichten. Gleichzeitig sind die Preise nur teilweise durch die Basic Economy wirklich gesunken – auf vielen Strecken kostet jetzt schlichtweg ein Tarif ohne Annehmlichkeiten dasselbe wie zuvor einer mit. Im immer stärker werdenden asiatischen Flugmarkt könnte dieses Konzept auch schon bald Fuß fassen, wenn andere Airlines nachziehen. Dass ausgerechnet China Eastern den Anfang macht, überrascht durch die Beteiligung Deltas an der Airline nicht.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Auch als Student muss es nicht immer der Fernbus und das Hostel sein. Mit reisetopia begibt sich Pascal für Euch auf die Suche nach den besten Deals für erschwinglichen Luxus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.