Trotz der Lieferungsverzögerung der Langstreckenflugzeuge für Austrian Airlines konnten jetzt neue Boeing 787-9 am Flugmarkt gefunden werden.

Eigentlich hätte die erste der elf Boeing 787-9 Anfang dieses Jahres von Austrian Airlines übernommen werden sollen. Jene Maschine war ursprünglich für eine Order Hainan Airlines geplant, aber flog dann für Lufthansa. Wegen Lieferkomplikationen seitens Boeing kommt es nun zu einer Verspätung der Übernahme von Austrian Airlines. Wie aerotelegraph berichtet, konnten allerdings neue Boeing 787-9 aufgetrieben werden.

Erste Dreamliner für AUA

Die Aufnahme der Boeing 787-9 in die Langstreckenflotte der Lufthansa Group erfolgte bereits im Sommer 2022. Jetzt kommen 2024 weitere Modelle beim Kranich dazu. Darunter profitiert bald auch ihre Tochtergesellschaft Austrian Airlines, die nach wie vor auf die Ablöse ihrer letzten verbliebenen Boeing 767 wartet. Der erste Dreamliner hätte Anfang 2024 bereits geliefert werden sollen, doch aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei Boeing verzögerte sich dies auf Ende Februar.

Boeing 767 Austrian Airlines
Die Boeing 767 der Austrian Airlines wird bald abgelöst

Im Dezember äußerte sich die AUA-Pressestelle zu den Lieferverzögerungen der Boeing 787 und rechnete mit einer erwarteten Ankunft bis Sommer 2024. Jene Erwartungen wurden jetzt allerdings sogar übertroffen. Denn die Lufthansa Group wird demnächst zwei Flugzeuge übernehmen, die für eine asiatische Fluglinie vorgesehen waren. Die Übernahme soll in den nächsten Wochen stattfinden und anschließend ab Sommer dieses Jahres in den Betrieb für AUA aufgenommen werden.

New York und Boston als erste Langstreckenziele des Dreamliners

Ab Mai sollen die Dreamliner den bestehenden Flugplan des Kurzstreckennetzes der Austrian Airlines unterstützen. Sobald das Flugpersonal mit der Boeing 787-9 bestens eingeschult ist, steht eine Aufnahme der Langstreckenziele Boston und New York auf dem Flugplan der AUA. New York wird dementsprechend ab dem 15. Juni wöchentlich angeflogen und Boston anschließend ab dem 1. Juli mit aufgenommen. Damit schließt der Tochterkonzern an die Lufthansa auf, die seit letztem Sommer mehr Ziele in Nordamerika mit der Boeing 787-9 anfliegt.

Lufthansa Boeing 787 9
Der Dreamliner bei Lufthansa

Für Austrian Airlines, eine der pünktlichsten Fluglinien Europas, naht somit ein bedeutender Wendepunkt. Denn mit der Boeing 787-9 hat die österreichische Fluggesellschaft große Pläne und startet dabei in eine neue Phase des Flottenwachstums sowie der Flottenmodernisierung.

Fazit zum Ausbau bei Austrian Airlines

Ende Februar kommt es bereits zur Aufnahme der ersten Boeing 787-9 in die Flotte der Austrian Airlines. Anfangs sollen jene Modelle auf Kurzstrecken eingesetzt werden, ehe die AUA damit New York und Boston als die ersten Langstreckenziele aufnehmen wird. Somit bricht nun eine neue Ära für die Lufthansa-Tochter an, die ihre Passagiere bald mit elf Dreamliners verzaubern darf.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Durch sein erstes Flugerlebnis mit zehn Jahren hat Samuel die Liebe zum Verreisen für sich entdeckt. Seither lässt er keine Möglichkeit mehr aus, verschiedene Kulturen und neue Orte zu erkunden - egal ob mit dem Rucksack, per Roadtrip oder vom Hotel aus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.