Im Zuge der voranschreitenden COVID-19-Pandemie reagierten in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Airlines auf die stark eingeschränkten Reisemöglichkeiten und Grenzsperrungen. Austrian Airlines stellte den Flugverkehr bereits ab dem 19. März vorerst vollständig ein. Nach mehrmaliger Verlängerung dieser Periode ist nun inzwischen bekannt, dass die Airline bis zum 7. Juni weiterhin am Boden bleiben soll.

Am frühen Morgen des 19. März ging der vorerst letzte Flug von Austrian Airlines. Die Maschine mit der Flugnummer OS066 landete am frühen Donnerstagmorgen aus Chicago in Wien. Lediglich je eine Maschine für Land- beziehungsweise Mittelstreckenflüge blieben weiterhin im Einsatz, um Hilfsflüge durchzuführen. Seit der Beendigung der Rückholflüge stehen nun alle Flieger still. Und das nun noch etwas länger.

Flüge der Austrian Airlines vorerst bis zum 7. Juni 2020 ausgesetzt

Die Streichung aller Flüge der Austrian Airlines sollte ursprünglich nur bis zum 28. März 2020 andauern und wurde erst bis zum 19. April, dann bis zum 3. Mai verlängert und schlussendlich bis zum 31. Mai verlängert. Nun hat die Airline den Termin weiter verschoben, das offizielle Ende des Groundings soll der 7. Juni sein. Dies gab Austrian Airlines bei Twitter bekannt.

Laut der Website wird der “Neustart im Verlauf des Monat Juni […] geprüft”. Somit könnte es diesmal wahrscheinlich sein, dass der Termin für die Wiederaufnahme nicht nochmal verschoben wird. Der Austrian Airlines Chief Commercial Officer Andreas Otto sagt dazu:

„Wenn die Nachfrage stimmt und die Reisebeschränkungen fallen, wollen wir auch wieder fliegen.“

Flexible Umbuchungsmöglichkeiten bei Austrian Airlines

Austrian Airlines überzeugt jedoch in dieser Zeit mit flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten. Dabei kann jeder Flug bis Ende August diesen Jahres flexibel umgebucht werden. Eine Ausnahme gilt nur für Flüge, die nicht von der Lufthansa Gruppe durchgeführt werden, dabei darf man nur in die ursprüngliche Buchungsklasse, also nach Verfügbarkeit, umbuchen.

Weiterhin gilt:

Damit Sie Ihre Reisepläne flexibel gestalten können sind sämtliche Tarife und Ticketpreise bis Ende August 2020 umbuchbar, sowohl bei Kurz-, Mittel- und Langstrecken, für bestehende Buchungen und auch für Neubuchungen. Dies gilt auch für Flüge, die storniert wurden. Sämtliche Kulanzregelungen gelten für Austrian Airlines und die gesamte Lufthansa Group.

Austrian Airlines

Außerdem werde die Airline bei möglichen Umbuchungen stark mit dem Mutterkonzern Lufthansa zusammenarbeiten.

Fazit zur Einstellung des Flugbetriebes bei Austrian Airlines

Dass Austrian Airlines weiterhin bis zum 7. Juni ihren Flugbetrieb aussetzt, ist aufgrund der aktuellen Lage nicht verwunderlich. Trotz allem kündigte die Airline bereist Routen nach Ost-Europa im Juni an, weshalb es weiterhin spannend bleibt, ob die Airline wirklich am 7. Juni wieder abhebt. Da die Grenzen zu Österreich ab dem 15. Juni wieder geöffnet werden und immer mehr Airlines ihre Kapazitäten vergrößern, scheint dies jedoch immer wahrscheinlicher.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)