Air France stattet ab Ende des Jahres die Kabinen der Boeing 777 neue aus. Auch das Catering wird bei der französischen Fluggesellschaft nachhaltiger.

In den Boeing 777 verbaut Air France eine neue Business Class. Außerdem werden die neusten Sitze der Premium Economy und Economy Class, welche schon im Airbus A350 zu finden sind, integriert. Zudem setzt die französische Fluggesellschaft auf nachhaltiges Catering, wie Air France in einer Pressemitteilung verkündet.

Die neue Business Class bietet mehr Privatsphäre

Ab September dieses Jahres führt Air France in zwölf ihrer Boeing 777 schrittweise eine neue Business Class-Kabine ein. Im Gegensatz zur bisherigen Business Class, die Moritz auf dem Weg nach New York testete, bietet das neue Produkt durch eine verschließbare Tür mehr Privatsphäre. Laut Angaben der Airline wird sich auch der allgemeine Komfort erhöhen.

This seat’s design is based on the 3 “F”s – Full Flat, meaning that the seat transforms into a real bed almost two metres long, Full Access, providing all passengers direct access to the aisle, and Full Privacy, ensuring optimal privacy.

Air France Pressemitteilung vom 10. Mai 2022

Das Bordprodukt im höherpreisigen Segment wurde unter dem Motto der 3 “F”s (Full Flat, Full Access und Full Privacy) entwickelt. Erstens wird ein flaches Bett verbaut sein, das knapp zwei Meter lang ist. Zweitens hat durch die 1-2-1-Konfiguration der Kabine jeder Business Class-Passagier direkten Gangzugang und muss nicht über die Beine eines anderen Reisenden klettern. Die ersten beiden “F”s sind in der aktuellen Kabine schon aufzufinden. Im dritten Punkt – “Full Privacy” – erhöht Air France die Privatsphäre von jeden Passagier. Durch eine verschließbare Tür und die Möglichkeit einen Sichtschutz zwischen den Reisenden hochzufahren, kann jeder Kunden seine Reise noch privater durchführen. Ein weiteres Upgrade ist die Bluetooth-Verbindung zum 17,3-Zoll-4K-High-Definition-Bildschirm. Somit ist es möglich, Filme mit seinen privaten Kopfhörern zu schauen und weiteres Entertainment zu genießen.

Business Air France 2
Business Air France 7

Die erste Reihe der Business Class ist besonders attraktiv. Aufgrund der Position der Sitze im Flugzeug bieten diese eine größere und breitere Liegefläche.

Business Air France 8

Insgesamt werden 48 Business Class Sitze in einer 1-2-1-Konfiguration in zwölf Boeing 777-300 verbaut. Der erste Flug mit der neuen Kabine wird Ende des Jahres auf der Strecke zwischen Paris (CDG) und New York (JFK) durchgeführt.

Die neuste Premium Economy Class Generation wird in die Boeing 777 verbaut

Air France hat die neuste Generation ihrer Premium Economy Class aktuell im Airbus A350 verbaut. Für die Boeing 777-300, welche Ende dieses Jahres eine neue Business Class bekommen, wird auch die neuste Generation der Premium Economy Class in die Kabine gebaut. Diese bietet für jeden Passagier einen breiteren Sitz als in der Economy Class und 96 cm Beinfreiheit. Auch die Rückenlehne lässt sich um bis zu 124 Grad verstellen. Wie ebenfalls in der Business Class lässt sich eine Bluetooth-Verbindung zum 13,3 Zoll großen Monitor herstellen.

Air France Premium Economy Vorne
Air France Premium Economy Hinten

Für die Economy Class wird ebenfalls in der Boeing 777-300-Kabine die aktuellste Version den Passagieren zur Verfügung gestellt. Der Sitz ist 43 cm breit und bietet 79 cm Beinfreiheit. Die Rückenlehne lässt eine Neigung von bis zu 119 Grad zu. Auch in der günstigsten Reiseklasse können Reisende ihren 13,3 Zoll großen Monitor via Bluetooth mit ihren privaten Kopfhörern verbinden.

Air France Economy Vorne
Air France Economy Hinten

Vollbesetzt haben in der Boeing 777-300 369 Passagiere Platz. 48 in der Business Class, 48 in der Premium Economy Class und 273 in der Economy Class. Doch das Hartprodukt ist nicht das Einzige, was sich ändert. Bei Flügen ab Paris wird auch das Catering nachhaltiger.

Air France setzt auf Produkte französischer Herkunft

Bis Ende dieses Jahres will das Unternehmen auf Flügen ab Paris in allen Kabinenklassen Fleisch, Milchprodukte und Eier französischer Herkunft, Fisch aus nachhaltiger Fischerei, die Auswahl eines vegetarischen Gerichts und vollständig in Frankreich zubereitete Mahlzeiten anbieten. Das Unternehmen wird auch Menüs für Kinder und Babys bereitstellen, die aus vollständig biologischen Zutaten bestehen. Kunden der Premium Economy Class werden zukünftig eine spezielle Mahlzeit bekommen und nicht das gleiche Menü, welches es auch in der Economy Class gibt.

Air France Business Class Boeing 777 Mittagessen
Das bisherige Catering konnte Moritz auf seiner Reise nach New York schon überzeugen.

In der Business Class bietet die Airline eine Auswahl an vegetarischen Gerichten sowie Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichte an, welche von französischen Sterneköchen kreiert werden. Für eine bessere Planbarkeit und weniger Lebensmittelverschwendung können Kunden der Business Class vorab eine Auswahl an warmen Speisen treffen. Um den CO₂-Fußabdruck weiter zu senken, wird die französische Fluggesellschaft bis Anfang 2023 90 Prozent der Einwegplastikartikel an Bord seiner Flugzeuge recyceln und beseitigen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Air France die Entwicklung von ökologisch gestalteten Bordartikeln fort, die aus biobasierten Materialien wie Bagasse und Cellulose hergestellt werden. Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung werden Artikel, die an Bord nicht mehr verwendet werden können, an wohltätige Organisationen gespendet.

Fazit zur neuen Air France Business Class und dem neuen Catering-Angebot

Durch die erhöhte Privatsphäre des neuen Produkts in der Business-Class kann Air France mit ihren Premiumprodukten zu einer der führenden Airlines in Europa werden. Auch der Sitz in der Premium Economy Class lässt sich sehen. Leider ist aktuell nur der Umbau von zwölf Boeing 777-300 bekannt. Ob alle 63 Flugzeuge der 777-Flotte zukünftig die neue Kabine erhalten, ist unklar.

Auch für das Catering setzt Air France neue Maßstäbe. Zwar setzen immer mehr Fluggesellschaften auf regionale Produkte, dennoch ist nur von wenigen bekannt, dass nicht verwendetes Essen im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung nach der Landung gespendet werden.

Autor

Sobald Adrian einen Flughafen betritt, ist er glücklich. Es begeistert ihn in den Flieger zu steigen, aus dem Flugzeugfenster zu schauen und unsere Welt von oben zu sehen. Nach der Landung fasziniert es Adrian neue Orte, neue Kulturen zu erleben, gut zu essen und Menschen aus aller Welt zu treffen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.