Zum ersten mal seit seiner Öffnung, hat dem neuen Hauptstadtflughafen ein Airbus A380 einen Besuch abgestattet – wenngleich dieser nur von sehr kurzer Dauer war.

Der Flughafen Berlin-Brandenburg kann eine durchaus spannende Premiere vermelden: Am vergangenen Donnerstag setzte zum ersten Mal seit der Öffnung, ein Airbus A380 am Hauptstadtflughafen auf. Allerdings verweilte der ’hohe’ Besuch nur sehr kurz am Willy Brandt Airport, wie aeroTELEGRAPH berichtet.

Kurze Stippvisite dank Touch-and-Go-Manöver

Bisher hatte dem neuen Hauptstadtflughafen in Berlin noch kein Airbus A380 einen Besuch abgestattet. Das hat sich Dank eines Testfluges aber nun geändert und ein Superjumbo landete schließlich erstmalig am BER – allerdings nicht vollständig. Denn der A380 der Golf-Airline vollzog lediglich ein sogenanntes Touch-and-Go-Manöver am Flughafen Berlin-Brandenburg. Dabei setzt das Flugzeug kurz auf der Landebahn auf, nur um dann kurze Zeit später wieder abzuheben, beziehungsweise durchzustarten. Tatsächlich befindet sich jener Doppeldecker selbst auch noch gar nicht im regulären Betrieb, sondern vollzieht mit seiner vorläufigen Registrierung F-WWSS lediglich Testflüge. Und so kam der A380 auch nicht aus Richtung Dubai, sondern begann seine kurze Reise am Flughafen Hamburg-Finkenwerder, wo sich auch das deutsche Airbus-Werk befindet.

Emirates A380

Wenn die Tests abgeschlossen sind und das Flugzeug übergeben wurde, wird der Vierstrahler unter dem Kennzeichen A6-EVP für Emirates durch die Welt fliegen. Das Touch-and-Go-Manöver fand letzte Woche Donnerstag auf der Südbahn des BERs statt. Dieser verfügt dabei denn auch über eigens für Airbus A380 erdachte Fluggastbrücken, die F-WWSS natürlich nicht testen konnte. Ursprünglich waren zwei solcher Fluggastbrücken-Syteme für potentielle Superjumbo-Besuche geplant. Dann jedoch, im Laufe der Zeit, sollten sie in Gänze entfallen, ehe man sich schließlich immerhin für wenigstens eines der Fluggastbrücken-Systeme für den A380 entschied – typisch BER eben. Hinzu kommt, dass Airbus in der Zwischenzeit bereits die Einstellung des A380-Projektes bekannt gab und sich immer mehr Airlines von dem bei Passagieren beliebten Flugzeug verabschieden.

Fazit zum Erstbesuch des A380 am BER

Der Flughafen freute sich indes natürlich über die kurze Stippvisite des größten Passagierflugzeuges der Welt. Und so twitterte der BER denn auch, dass man sich erhoffe, dass der A380 irgendwann einmal zum Dauergast am Willy Brandt Airport werden wird. Ob dem bald so sein könnte, ist zurzeit noch nicht bekannt. Aber man weiß ja nie…

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.