SSSS – vier unscheinbare Buchstaben auf dem Boarding Pass, die doch für einiges an Ärger sorgen können. Doch was bedeuten die Buchstaben, warum habe ich eine SSSS Bordkarte und was genau passiert mit mir? Diesen Fragen wollen wir uns im nachfolgenden Artikel widmen.

SSSS Boarding Pass – dafür stehen die vier Buchstaben

So manchem USA-Reisenden werden die vier Buchstaben schon begegnet sein. Wer ein SSSS auf dem Boarding Pass findet, muss zu einer erweiterten Sicherheitskontrolle. Doch wofür stehen die Buchstaben eigentlich? SSSS steht für Secondary Security Screening Selection. Diese zusätzliche Sicherheitsmaßnahme wurde nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eingeführt, um potentielle Attentäter bereits vor der Einreise in die USA besser erkennen zu können. Dies bedeutet also, dass Passagiere mit einer SSSS Bordkarte als nicht vertrauenswürdig eingestuft werden. Doch was macht einen verdächtig und wieso landet man auf dieser Liste?

SSSS Flugticket – danach werden die Passagiere ausgesucht

Wer einen SSSS Boarding Pass erhält, wird von Homeland Security bestimmt. Doch natürlich seid Ihr nicht automatisch ein Terrorist, nur weil Ihr die Buchstaben SSSS auf Eurer Bordkarte findet und Ihr wurdet auch nicht zwangsläufig händisch von einem Mitarbeiter ausgewählt. Homeland Security benutzt ein Programm, dass Flugbuchungen und die dazugehörigen Passagiere nach einem bestimmten Muster einteilt und Unregelmäßigkeiten entdeckt.

SSSS Boarding Pass United Airlines

Seid Ihr diesem Programm aufgefallen, so erhaltet Ihr ein SSSS Flugticket. Zu 100 Prozent ist natürlich nicht bekannt, was die Software als verdächtig einstuft, aber es gibt einige Punkte, die sich häufen. Einen SSSS Boarding Pass erhalten Passagiere,

  • deren Name auf einer Liste von Terror-Verdächtigen auftaucht oder mit einer Person von dieser Liste in Kontakt steht
  • die sich auf einem Flug bereits daneben benommen haben
  • die bereits Probleme bei der Einreise in die USA hatten oder denen die Einreise verweigert wurde

Diese Punkte sind relativ nachvollziehbar, doch es gibt noch weitere Gründe warum man eine SSSS Bordkarte erhält. Dazu zählt,

  • wenn man das Ticket nicht selbst gekauft und bezahlt hat
  • wenn man ein oneway Ticket besitzt
  • wenn man das Ticket direkt am Abflugtag gekauft hat
  • wenn man das Ticket bar bezahlt hat
  • wenn man in ein anderes Land zurück reist, als in das, aus dem man eingereist ist (Beispielsweise Hinflug ab Deutschland, Rückflug nach Österreich)

Auch häufige Sitzplatzwechsel oder ein “auffälliger” Name können die zusätzlichen Kontrollen nach sich ziehen.

SSSS Bordkarte – was sind die Folgen?

Wird man von Homeland Security für die zusätzliche Sicherheitskontrolle mit einem SSSS Ticket ausgewählt, so ist meist bereits kein Online Check-In möglich. Sollte man doch einchecken können, so ist ein Drucken der SSSS Bordkarte nicht möglich. Man muss am Flughafen also zuerst zum Schalter um sich seinen Boarding Pass zu holen. Der weitere Verlauf kann ganz unterschiedlich sein, denn die zusätzliche Sicherheitskontrolle läuft immer etwas unterschiedlich ab. Es gibt Geschichten von Personen mit einem SSSS Flugticket, die mehrere Stunden in der Kontrolle verbringen mussten, bei meiner letzten zusätzlichen Kontrolle hat es jedoch keine 30 Minuten gedauert.

SSSS Flugticket, was tun?

Bei der erweiterten Kontrolle findet zuerst eine erneute Untersuchung des Handgepäcks statt. Dieses muss dafür teilweise komplett entleert werden, teilweise werden aber auch nur Abstriche für Sprengstofftests genommen. Diese Sprengstoffkontrolle findet auch mit weiteren Gegenständen, wie elektronischen Geräten oder den Schuhen statt, wenn es sich um ein SSSS Ticket handelt.

Auch die Hände werden einer solchen Kontrolle meist unterzogen. Zudem findet ein kleines Interview statt. Hier werdet Ihr nach vergangenen Reisen und der aktuellen Reise genauer befragt. Dabei spielen speziell der Grund der Reise, sowie der Aufenthalt vor Ort eine größere Rolle. Auch Fragen zu Familienangehörigen die nicht an der Reise teilnehmen können kommen. Diese zusätzlichen Kontrollen können sowohl an Eurem Abflugort, wie auch am Ankunftsort stattfinden. Teilweise finden auch weitere Kontrollen bei der Ausreise statt. Grundsätzlich ist ein SSSS Boarding Pass also nichts schlimmes, dennoch solltet Ihr Euch auf die zusätzlichen Kontrollen einstellen und genügend Zeit am Flughafen einplanen.

SSSS Ticket bei jedem Flug – was tun?

So richtig unangenehm wird es aber erst, wenn man die vier Buchstaben regelmäßig oder sogar bei jedem Flug auf seiner Bordkarte findet. Das kann passiere, wobei natürlich relativ unklar ist, wann und warum dies vorkommt. Am wahrscheinlichsten ist, dass Ihr durch bestimmte Sicherheitsmechanismen auf einer Beobachtungsliste gelandet seid und Homeland Security daher davon ausgeht, dass Ihr immer wieder stärkere Sicherheitsbedingungen erfüllen müsst. Ist dies der Fall, kann das natürlich auf Dauer relativ unangenehm und aufwendig werden, doch es gibt eine Lösung. So könnt Ihr nämlich das DHS Traveller Redress Inquiry Programm nutzen, welches es Euch unter Umständen ermöglicht, diesen Status loszuwerden.

SSSS Flugticket – Fazit

Wer ein SSSS Flugticket erhält, sollte genügend Zeit am Flughafen einplanen. Die zusätzlichen Sicherheitskontrollen können relativ viel Zeit in Anspruch nehmen. Dennoch solltet Ihr Euch keine Sorgen aufgrund der vier Buchstaben machen, denn meist läuft die Kontrolle relativ entspannt ab. Auch wir mussten bereits die zusätzlichen Kontrollen in Kauf nehmen, konnten allerdings ohne Probleme einreisen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: