Die Barclaycard Visa gehört zu den beliebtesten Reise-Kreditkarten. Ab sofort ist eine der größten Schwächen der Karte wieder ausgemerzt – die Karte kann wieder mit voller Lastschriftzahlung genutzt werden.

Wenngleich wir primär Kreditkarten zum Meilen sammeln empfehlen, bietet es sich für Reisen doch in den allermeisten Fällen an, auch eine weitere Karte im Portemonnaie zu haben. Konkret ist die Rede von Kreditkarten, die kostenlose Abhebungen und gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen erlauben. Möglich ist das mit mehreren kostenlosen Kreditkarten, wie Ihr im Kreditkartenvergleich sehen könnt. Die Barclaycard Visa gehört dazu – und kommt ab sofort ohne einen bislang sehr relevanten Makel daher.

Barclaycard Visa

  • Nur für kurze Zeit: 50 Euro Startguthaben
  • Keine Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Verzögerte Kartenabrechnung
  • Kompatibel mit bestehendem Konto

Volle Rückzahlung per Lastschrift statt erzwungener Teilzahlung

Die Barclaycard Visa (früher New Visa) hat eine sehr bewegte Geschichte. Einstmals gab es bei der Karte schon eine volle Rückzahlung der Kreditsumme per Lastschrift, später wurde die Teilzahlung (monatliche verzinste Rückzahlung) als Option ergänzt. Bei der Umstellung der Karte auf noch attraktivere Bedingungen ging Barclaycard dann leider einen anderen Weg: Wer in den letzten beiden Jahren eine neue Barclaycard Visa beantragt hat, konnte nicht mehr zwischen Voll- und Teilzahlung wählen. Die monatlichen Ausgaben wurden stattdessen automatisch in einen hoch verzinsten Kredit umgewandelt – einzig durch einen Sofortausgleich im Online-Banking oder eine Überweisung konnten Zinsen verhindert werden. Kunden mussten also aktiv werden, um jeden Monat die Abrechnung auszugleichen.

Genau das ändert sich jetzt, denn in Kürze können Bestandskunden im Online-Banking wieder auf die vollständige Rückzahlung der Abrechnung umstellen. Diese erfolgt dann automatisch jeden Monat vom hinterlegten Girokonto. Die Teilzahlung bleibt weiterhin erhalten, womit Kunden eine entsprechende Flexibilität haben und ihren eigenen Rückzahlungsweg wählen können. Neukunden haben schon ab sofort die Wahlmöglichkeit. Zwar wird die Karte immer noch grundlegend mit Teilzahlung ausgestellt, nach der Beantragung ist aber eine sofortige Änderung auf eine Vollzahlung möglich, sofern man das als Kunde wünscht.

Barclaycard orientiert sich an Bedingungen der Konkurrenz

Die Umstellung bei Barclaycard ist insofern interessant, als dass sich die Bank damit ein wenig an der Konkurrenz orientiert. Mit der Deutschland-Kreditkarte und der GenialCard bieten zwei Karten mehr oder minder dieselben Bedingungen, was die Relevanz als Reise-Kreditkarte angeht. Beide Karten sind komplett kostenlos und kommen jeweils ohne Fremdwährungs- und Abhebegebühr daher. Im Gegensatz zur Barclaycard bieten sie aber schon lange die Möglichkeit für Kunden, auf eine volle Rückzahlung umzustellen – damit gibt es mehr Flexibilität, was die Karten natürlich noch einmal einen Tick attraktiver gemacht hat.

Dieser Vorteil ist jetzt weg, womit sich alle drei Karten wieder mehr oder minder auf einem Niveau bewegen. Wer im Portemonnaie also (zusätzlich) auf eine kostenlose Kreditkarte für Reisen setzen möchte, der findet mit der Barclaycard Visa ab sofort wieder eine der besten Optionen in Deutschland!

Fazit zur Umstellung der Barclaycard Visa

Dass die Barclaycard Visa ab sofort auch eine vollständige Rückzahlung der monatlichen Ausgaben anbietet, ist eine hervorragende Nachricht. Besonders da sich gleichzeitig nichts zum Negativen verändert, können sich Kunden über ein Plus an Flexibilität freuen. Zudem ist die Barclaycard Visa damit wieder auf demselben Level wie andere kostenlose Kreditkarten.

Barclaycard Visa

  • Nur für kurze Zeit: 50 Euro Startguthaben
  • Keine Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Verzögerte Kartenabrechnung
  • Kompatibel mit bestehendem Konto

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.