Der Hilton Honors Lifetime Diamond Status ist das Maxium, das Ihr bei Hilton erreichen könnt, wenn es um den Status geht. Sobald Ihr den Lifetime Diamond Status habt, müsst Ihr Euch nie wieder um die Requalifizierung kümmern. Euch erwarten bis zum Ende des Lebens alle Vorteile bei jedem Aufenthalt.

Der Weg zum Hilton Honors Lifetime Diamond Status ist aber natürlich alles andere als einfach. Während Ihr den Hilton Gold Status in Deutschland dank der Hilton Kreditkarte sehr einfach erreichen könnt und auch den Hilton Diamond Status gut schaffen könnt, wenn Ihr mindestens 30 Aufenthalte oder 60 Nächte pro Jahr bei Hilton verbringt, ist der Weg zum “ewigen” Hilton Diamond Status doch etwas steiniger.

Welche Kriterien gibt es für den Hilton Honors Lifetime Diamond Status?

Um an den Hilton Honors Lifetime Diamond Status zu kommen, müsst Ihr mindestens zehn Jahre lang den Diamond Status gehabt haben. Die Jahre mit dem höchsten Status bei Hilton müssen allerdings nicht konsekutiv sein. Ihr müsst den Status also nicht zwingend zehn Jahre am Stück gehabt haben, um Hilton Lifetime Diamond zu werden. Zusätzlich zu den zehn Jahren mit dem Hilton Honors Diamond Status müsst Ihr mindestens eine dieser Bedingungen erfüllen:

  • mindestens 1.000 Nächte in Hotels der Hilton Gruppe
  • mindestens 2 Millionen Basis Punkte bei Hilton Honors

Ist es schwierig den Hilton Lifetime Diamond Status zu erhalten?

Der Weg zum Hilton Diamond Status sieht auf den ersten Blick gar nicht schwer aus. Insgesamt zehn Jahre den Diamond Status zu haben, macht es möglich, schon in jungen Jahren den Hilton Honors Lifetime Diamond Status zu erreichen. Doch die Zusatzbedingungen haben es durchaus in sich. Den Diamond Status könnt Ihr beispielsweise theoretisch schon mit 30 Aufenthalten von je einer Nacht ( = 30 Aufenthalte) im Jahr erreichen und erhalten.

Hilton Tokyo Odaiba
Insgesamt müsst Ihr zum Erreichen des Status 1.000 Nächte bei Hilton verbringen

Zahlt Ihr für jede Nacht bei Hilton im Durchschnitt 100 US-Dollar, erreicht Ihr bei 50 Nächten im Jahr zudem beispielsweise nur 50.000 Basispunkte. Noch nicht einmal eingerechnet sind dabei mögliche Reward Nights, die Euch überhaupt keine Basispunkte bringen. Nach zehn Jahren hättet Ihr so nach den beiden Beispielen gerade einmal 300 Nächte (30 Nächte pro Jahr) oder 500.000 Basispunkte gesammelt. Den Lifetime Diamond Status zu erreichen ist also alles andere als einfach.

Wie viele Nächte benötige ich pro Jahr, um in zehn Jahren Lifetime Diamond zu werden?

Um es innerhalb von zehn Jahren zum Hilton Lifetime Diamond Status zu schaffen, müsst Ihr extrem viele Nächte bei Hilton verbringen. Ihr benötigt pro Jahr im Durchschnitt 100 Nächte in Hotels der Hilton Gruppe. Alternativ müsst Ihr im Jahr 20.000 US-Dollar bei Hilton ausgeben, um jedes Jahr 200.000 Basispunkte zu sammeln. Der Hilton Honors Lifetime Diamond Status kostet Euch entsprechend mindestens 200.000 US-Dollar, sofern Ihr es über die Basispunkte schaffen wollt.

Conrad Manila
Insgesamt müsst Ihr wohl mindestens 100.000 Euro für den Status ausgeben

Wenn Ihr den Status über die Nächte schaffen wollt, bezahlt Ihr vermutlich deutlich weniger. Bei insgesamt 50 Reward Nächten, müsstet Ihr insgesamt noch 950 Nächte bezahlen. Nimmt man nun einen Durchschnitts-Preis von 100 US-Dollar pro Nacht, bezahlt Ihr insgesamt “nur” 95.000 US-Dollar für den Lifetime Diamond.

Lohnt sich der Hilton Honors Lifetime Diamond Status?

Der Hilton Honors Lifetime Diamond Status wird ohne jegliche zusätzliche Benefits beworben. Das bedeutet allerdings nicht zwingend, dass der Status auch wirklich nichts bringt. Da ich selbst noch ein ganzes Stück von diesem Meilenstein entfernt bin, kann ich nur auf andere Erfahrungen zurückgreifen. Laut einem Thread im Forum Flyertalk gibt es bezüglich des Hilton Lifetime Diamond Status unterschiedliche Eindrücke.

Conrad Manila
Suite Upgrades werden mit dem Lifetime Diamond wahrscheinlicher

Wer den Status erreicht, bekommt demnach meist ein Geschenk sowie einen Bonus in Form von Punkten gutgeschrieben. Darüber hinaus gibt es keine offiziellen Vorteile. In einigen Fällen scheinen die Hotels Gäste mit dem Hilton Honors Lifetime Diamond Status allerdings besser zu behandeln. Besonders Suite-Upgrades scheinen einfacher zu sein. Wie bei Hilton üblich, liegt die genaue Behandlung aber beim jeweiligen Hotel. Offizielle Vorteile bringt der Status also nicht.

Fazit zum Hilton Honors Lifetime Diamond Status

Der Hilton Honors Lifetime Diamond Status ist wenig bekannt. Das überrascht nicht, denn die Kriterien sind nicht gerade einfach zu erreichen. Innerhalb von zehn Jahren können einzig wirklich sehr loyale Hilton Kunden den Status erreichen, indem sie jedes Jahr mindestens 100 Nächte bei Hilton verbringen. Problematisch ist der Status auch deshalb, weil es keine offiziellen Vorteile gibt. Einzig bessere Upgrades und von Zeit zu Zeit eine Sonderbehandlung im Hotel scheinen den Hilton Lifetime Diamond Status vom “normalen” Diamond abzuheben. Der entscheidende Vorteil des Lifetime Diamond ist damit ohne Zweifel, dass man sich nie wieder für den Status qualifizieren muss, sondern die Benefits das restliche Leben genießen darf.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

  • Wenn man so viele Nächte in Hotels verbringt sollte man sowieso automatisch ein gutes Verhältnis zu den eigenen Stammhotels und deren Mitarbeitern haben. Dann ist es gar nicht mehr nötig einen speziellen Status zu haben.

Alle Kommentare anzeigen (1)