Guides

Vorstellung: VPN Tunnel für Reisende

VPN Tunnel sind im modernen Zeitalter ein Tool, das jeder Reisende nutzen sollte. Für die meisten von Euch ist das Internet eine wichtiger Bestandteil auf das man auch auf Reisen nicht verzichten will oder kann. In diesem Beitrag versuchen wir Euch die Technik hinter einem VPN Tunnel etwas näherzubringen und erklären, wie ein VPN Tunnel Euch nützlich sein kann.

VPN Tunnel – Nutzungsmöglichkeiten

Als Zugang zum Firmennetzwerk

VPN steht für Virtual Private Network. Ursprünglich wurde diese Technik für Personen genutzt, die sich von zu Hause in das Firmennetzwerk einwählen, um dadurch auf Ressourcen innerhalb des Netzwerks zugreifen zu können. Dies ist auch heute noch weit verbreitet bei Personen, die viel im Außendienst unterwegs sind oder die Möglichkeit haben, von zu Hause arbeiten zu können.

Als gesicherte Verbindung zum Internet

Für Privatreisende ist die sogenannte End-to-End Verschlüsselung eines VPN Tunnel der größte Nutzen. Wenn Ihr euch mit einer Webseite oder einem Server im Internet verbindet, ist diese Verbindung größtenteils unverschlüsselt und Angreifer können Eure übertragenen Daten theoretisch abfangen. Dies ist zum Beispiel bei Diensten, wo ein Log-In und Passwort benutzt wird, ein großes Risiko. Bei der Nutzung eines VPN Tunnel ist diese Verbindung allerdings verschlüsselt. Somit ist es für einen Angreifer nicht mehr so leicht an Eure Daten zu kommen.

Als Umgehung von Internetzensur und geblockten Webseiten

Einige Länder wie China oder der Iran sind dafür bekannt, den Zugriff auf das Internet zu regulieren beziehungsweise einzuschränken. Immer mehr Verbreitung findet allerdings auch das sogenannte Geoblocking. Dabei wird der Zugriff auf Webseiten und Inhalten aus bestimmten Ländern blockiert. Das beste Beispiel dafür ist YouTube, wo einige Videos für User aus Deutschland geblockt sind. Ein kommerzieller VPN Tunnel bietet dabei Abhilfe, da man dort auswählen kann, aus welchem Ursprungsland auf die Webseite zugegriffen wird.

VPN Tunnel – Technik

Wenn Ihr von Eurem Endgerät, sei es ein Computer, Smartphone oder Tablet, auf eine Webseite im Internet zugreift, ist diese Verbindung unverschlüsselt. Dies bedeutet, dass ein Angreifer sich zwischen Euch und der Webseite schalten und dadurch dann alle übertragenen Informationen abfangen könnte. Ein Beispiel dafür sind Eure Log-In-Daten für Facebook oder Euren E-Mail Account.

VPN Tunnel Logo

Unverschlüsselte Verbindung zu einer Webseite

Bei der Nutzung eines VPN Tunnel hingegen baut Ihr eine verschlüsselte Verbindung zu einem VPN Server auf und dieser ruft die Webseite auf. Ein Angreifer kann sich also somit nicht mehr so leicht dazwischen schalten und Eure Daten abfangen. Dafür müsste dieser erst einmal die Verschlüsselung knacken, was einen hohen Aufwand erfordert. Nichtsdestotrotz bietet ein VPN Tunnel keine 100-prozentige Sicherheit. Die Verbindung zu Euren VPN Server ist zwar verschlüsselt (in der Grafik grün dargestellt), die Verbindung vom VPN Server zu der Webseite, die Ihr aufrufen wollt, allerdings nicht (rot dargestellt).

VPN Tunnel verschlüsselt

Verschlüsselte Verbindung zu Eurem VPN Server (grün), unverschlüsselte Verbindung zur Webseite (rot)

Somit solltet Ihr auch weiterhin Vorsicht walten lassen, wenn es um sensible Informationen wie zum Beispiel Login Daten geht. Allerdings bietet ein VPN Tunnel für den Großteil der Einsatzszenarien von mobilen Internet ausreichend Schutz. Zum Beispiel bei der Nutzung von öffentlichen WLAN oder WLAN im Hotel ist der Gebrauch eines VPN Tunnel zu empfehlen. Da sich dort viele Personen das WLAN teilen können, werden Angreifer besonders dort versuchen, Ihre Chance zu ergreifen, um an Eure Daten zu kommen.

VPN Tunnel – weitere Vorteile

Kommerzielle VPN Tunnel Anbieter bieten für den Kunden eine große Anzahl an Standorten der VPN Server an. Somit kann der Nutzer sich aussuchen ,zu welchem Server er sich verbinden will. Dies hat zum einen den Vorteil, dass Ihr Euch den nächstliegenden Server aussuchen könnt (zwecks Geschwindigkeit) oder aber einen Server nutzen könnt, der in einem Land liegt, das nicht auf der Geoblocking Liste der besuchten Webseite liegt. Ein kleines Beispiel dazu: Ihr seid in Italien im Urlaub, verbunden über das Hotel WLAN, und wollt euch ein Video auf YouTube anschauen. Dieses ist für italienische Besucher allerdings gesperrt. Wählt Ihr jetzt zum Beispiel einen VPN Server in den USA aus, könnt Ihr euch das Video ohne Probleme ansehen, da der Zugriff aus den USA in diesem Beispiel erlaubt ist. Das gleiche Beispiel gilt auch wenn Ihr Euch gerade zum in China aufhaltet. Dort ist das Internet reguliert und Ihr habt keinen uneingeschränkten Zugang auf alle Inhalte des Internet. Verbindet Ihr Euch allerdings über Euren VPN Server, so könnt Ihr damit diese Internetzensur umgehen und uneingeschränkt auf alle Webseiten zugreifen.

VPN Tunnel – Zusammenfassung

VPN Tunnel bieten keinen 100-prozentigen Schutz. Die Verbindung vom VPN Server zur Webseite bleibt weiterhin unverschlüsselt. Auch schützt Euch ein VPN Tunnel nicht davor, schadhafte E-Mail Anhänge zu öffnen oder Schadsoftware herunterzuladen. Trotzdem bietet Euch ein VPN Tunnel einen hohen Schutz bei der Nutzung von öffentlichen WLAN Zugängen (inklusive Hotel WLAN Zugängen). Zusätzlich lässt sich mit einem VPN Tunnel auch eine Internetzensur beziehungsweise das Geoblocking umgehen. VPN Tunnel von kommerziellen Anbietern sind mittlerweile für Computer und Smartphone/Tablets verfügbar sodass Ihr diesen mit allen Euren Geräten diesen nutzen könnt.

VPN Tunnel – Reviews kommerzieller Anbieter

xchrischax

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen